Haribo begrüßt Mitarbeiter am neuen Standort in Grafschaft

Grafschaft (ots) –

Was vor knapp 100 Jahren im Bonner Stadtteil Kessenich lediglich mit einem Sack Zucker, einer Marmorplatte und einem Kupferkessel begann, hat die Welt der Süßwaren gehörig auf den Kopf gestellt: HARIBO hat sich von der Hinterhofküche des Ehepaares Riegel zum Weltunternehmen entwickelt. Heute hat der Weltmarktführer im Fruchtgummi- und Lakritzsegment seine Mitarbeiter in einem Townhall-Meeting offiziell in Grafschaft begrüßt.

Um den HARIBOjanern den gemeinsamen Start in der neuen, internationalen Unternehmenszentrale zu erleichtern und die aktuellen Geschäftsentwicklungen in einem persönlichen Austausch zu besprechen, begrüßten heute Morgen alle Geschäftsführer die rund 400 Mitarbeiter in Grafschaft. Feierlich wurde bei einem Glas Sekt auf die gemeinsame Zukunft angestoßen, dabei wurden alle aktuellen Themen rund um das Unternehmen in entspannter Atmosphäre besprochen. Ein bunter Abschluss der Veranstaltung bereitete nicht nur allen Teilnehmenden große Freude, sondern dürfte auch in der Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen: Alle HARIBOjaner ließen als Willkommensgruß Luftballons mit Postkarten der neuen Anschrift vor dem Verwaltungsgebäude hochgehen. Glückliche Finder müssen die Karten lediglich mit ihrer Anschrift versehen und dürfen sich über eine süße Überraschung freuen.

Ein neuer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte

Bereits am 2. Mai nahmen die Verwaltungsmitarbeiter ihre Arbeit am neuen Standort auf. Nach einer persönlichen Begrüßung durch Arndt Rüsges, Geschäftsführer Produktion/Technik und Günther Hofer, Geschäftsführer Controlling/Finanzen, bezogen sie die Büros und erkundeten gemeinsam das neue Verwaltungsgebäude sowie die Kantine. Der neue Standort, den modernste Räumlichkeiten sowie die technologisch fortschrittlichsten Produktionsstraßen der Welt auszeichnen, kam gut an – die Mitarbeiter freuen sich auf den neuen Abschnitt in Grafschaft, auch wenn die Wurzeln des Unternehmens nicht vergessen werden. „Die Zeit in Bonn war sehr schön, dort hat alles angefangen. Jedoch haben wir in Grafschaft mehr Kapazitäten und können uns noch weiterentwickeln.“, so ein HARIBO-Mitarbeiter.

„Bonn wird für immer ein Teil von HARIBO bleiben“

Am 27. April fand die Abschiedsfeier am alten Hauptsitz in Bonn statt. Im Rahmen der Feierlichkeiten betonte Herr Riegel, dass Grafschaft ein neuer Abschnitt mit vielen positiven Veränderungen für die Mitarbeiter und das Unternehmen sein wird. „Der Umzug nach Grafschaft ist ein großer Schritt für uns und für HARIBO und ein weiterer, wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. HARIBO wurde nicht nur in Bonn geboren, sondern trägt seine Heimatstadt auch im Namen. An dieser Stelle möchte ich es nochmal ganz deutlich betonen: Bonn wird für immer ein Teil von HARIBO bleiben.“, so Hans Guido Riegel. Die Worte untermauert das Unternehmen mit entsprechenden Taten: Der Standort in Grafschaft ist eine Erweiterung für HARIBO und bedeutet nicht das Ende der Verbindung mit Bonn – denn auch an dem traditionsreichen Standort hält HARIBO fest und wird weiterhin dort produzieren.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/HARIBO GmbH & Co. KG
Textquelle:HARIBO GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13627/3939583
Newsroom:HARIBO GmbH & Co. KG
Pressekontakt:HARIBO GmbH & Co. KG
Simone Brück
Unternehmenskommunikation
Fon: +49 (0)2641-300-1248
Mail: cc@haribo.com
HARIBO GmbH & Co. KG
Dr.-Hans-und-Paul-Riegel-Straße 1
53501 Grafschaft

FAKTOR 3 AG
Anne Wiegel
Beratung
Fon: +49 (0)40-67 94 46-6133
Mail: a.wiegel@faktor3.de
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren:

Bilanz 2017: WIBank baut Neugeschäft weiter aus Offenbach am Main (ots) - - Bilanzsumme der WIBank hat sich auf 17,6 Mrd. Euro erhöht - Wohnraum- und Wirtschaftsförderung legten am stärksten zu - Hessenkasse: Anstieg der Geschäftszahlen für 2018 erwartet Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich das Neugeschäft der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen um 107,5 Mio. Euro auf rund 2,1 Mrd. Euro. Der Anstieg resultierte insbesondere aus der positiven Entwicklung in den Geschäftsfeldern "bauen & wohnen" sowie "gründen & wachsen". Seit Jahren steigt die Bilanzsumme der WIBank kontinuierlich an und erhöhte sich im Jahr 2017 von 17,4 Mrd. Eu...
Frederic Huwendiek neuer Leiter der ZDF-Online-Nachrichten Mainz (ots) - Frederic Huwendiek übernimmt zum 1. August 2018 die Leitung der Online-Nachrichten-Redaktion des ZDF. Er folgt damit auf Michael Bartsch, der als Chef vom Dienst in die ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt (HR WIRSSUM) wechselt. ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey: "Frederic Huwendiek ist ein ausgezeichneter Kenner des digitalen Nachrichtengeschäfts. Ich freue mich, dass er dieses für das ZDF so wichtige Angebot weiterentwickeln und mit seinem Team neue Impulse für visuell starke und mobil getriebene Erzählformen setzen wird. Unsere Wirtschafts-Hauptred...
Schatten-IT und DSGVO Schwalbach (ots) - Das Sicherheitsrisiko durch den Wildwuchs von Cloud-Services in den Unternehmen steigt dramatisch. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung AXXCON, für die rund 200 Geschäftsführer, CIOs, IT-Leiter und Sicherheitsbeauftragte aus Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern befragt wurden. So geht über die Hälfte der befragten Führungskräfte davon aus, dass in ihrem Unternehmen neben den zentral eingekauften und administrierten Cloud-Services auch dezentral beschaffte Dienste eingesetzt werden - ohne das Wissen von IT-, Security- oder Einkaufsabteilung. Etwa 30 ...