Verwesende Kühe liegen zwischen lebenden Tieren: Tierschützer kritisiert bei stern TV verheerende …

Köln (ots) – Live bei stern TV hat der Tierschützer Friedrich Mülln schwere Vorwürfe gegen einen Milchviehbetrieb in Sachsen-Anhalt erhoben: „Kühe werden erbarmungslos aus dem Stall geschliffen und dabei stark verletzt, Leute packen Kälber an einem Bein und schleifen sie hinter sich her, Tiere werden mit dem blanken Messer getrieben“, sagte der Tierschützer vom Verein „Soko Tierschutz e.V.“ im Gespräch mit Steffen Hallaschka über die verheerenden Zustände im Milchviehbetrieb „Geven & Rabelink“ in Sachsen-Anhalt. Mülln habe im Zuge einer Recherche zunächst tote Rinder auf dem Gelände des Betriebs entdeckt und kurz darauf das Veterinäramt informiert – trotzdem sei lange Zeit nichts geschehen.

„Soko Tierschutz e.V.“ hatte stern TV Bildmaterial übergeben, das die Verwahrlosung in dem Betrieb in Demker bei Stendal dokumentiert: Tote, schon verwesende Kühe liegen zwischen Tieren, die zum Melken weggeführt werden, ein frisch geborenes Kalb wird von einem Kotschieber erfasst und mitgeschoben – Bilder, die Experten fassungslos machen: „Das ist absolut unverständlich, sowas darf überhaupt nicht passieren“, sagte die Tierärztin und Grünen-Politikerin Dr. Ophelia Nick bei stern TV über die Aufnahmen der Tierschützer. Man könne solche Bilder „nicht dulden“, das Veterinäramt müsse hier „schnell ein Berufsverbot aussprechen“.

„Unser derzeitiges System versagt“

Die Überwachung von Viehbetrieben durch Veterinärämter sei derzeit nicht ausreichend, so Nick bei stern TV: „Wir beobachten immer wieder, dass die amtlichen Behörden nicht auf Grundlage der Gesetze handeln oder Druck von außerhalb bekommen, wenn sie dann handeln wollen. Wir fordern deshalb überregionale Behörden, die diese Kontrollen durchführen. Das System, das wir jetzt haben, versagt ja. Und das ist unerträglich.“

Rund 700 Rinder leben in dem Betrieb, „Soko Tierschutz“ fand auf dem Gelände insgesamt 17 Kadaver, die einfach herumlagen. Friedrich Mülln informierte das zuständige Veterinäramt, doch die Behörden reagierten lange nicht. Das Amt erklärte auf Anfrage von stern TV, es habe „am 9. April eine Anlasskontrolle in dem Betrieb durchgeführt. Sowohl die Außenbereiche als auch die Ställe wurden von der amtlichen Tierärztin abgegangen.“ Auf dem gesamten Betriebsgelände seien „keine toten Rinder oder gar skelettierte Teile vorgefunden“ worden.

Laut Angaben des Vereins „Soko Tierschutz“ habe jedoch auch drei Tage nach dieser Kontrolle ein totes Rind mitten im Stall gelegen – seit dann fast drei Wochen. Auch der Betreiber des Hofes streitet gegenüber stern TV sämtliche Anschuldigungen der Tierschützer ab. Friedrich Mülln erklärte im Gespräch mit Steffen Hallaschka: „Wir haben gegen den Betrieb und das Veterinäramt Strafanzeige erstattet.“ Medienberichten zufolge hat die Staatsanwaltschaft bereits Ermittlungen eingeleitet.

Die Meldung ist nur mit der Quellenangabe stern TV zur Veröffentlichung frei.

Quellenangaben

Textquelle:STERN TV, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6514/3939968
Newsroom:STERN TV
Pressekontakt:Rückfragen: 0221 – 95 15 99 – 0

Das könnte Sie auch interessieren:

SWR Sommerfestival begrüßte den Sommer 2018 Mainz (ots) - Passend zum Namen des SWR Sommerfestivals 2018 zeigte sich der Wettergott in Mainz von seiner besten Seite und schenkte rund 17.000 Besucherinnen und Besuchern am Wochenende, 25. bis 27. Mai 2018, strahlenden Sonnenschein. Höhepunkte des SWR Sommerfestivals waren am Sonntag der "Tag der offenen Tür" mit Rundgang durch das Funkhaus und seine Studios sowie die "Tatort"-Premiere open air am Freitagabend. Ganz im Zeichen der Musik begeisterten am Samstag die Abendveranstaltungen "SWR1 Hits und Storys", "SWR4 Live" mit Ella Endlich und das "DASDING Partybash" ihr Publikum. Der "Tag de...
Der Schnee schmilzt irgendwann weg – Frühjahrskur fürs Auto: Motorredaktion und World in Motion … Hamburg (ots) - - Frühjahrskur für´s Auto - Wie geht es richtig? - Wo steckt der Schmutz? - Wie wechselt man die Winterreifen - Wie kommt die Batterie wieder auf Touren? "World in Motion" die Auto-und Mobilitätssendung auf Welt der Wunder TV zeigt am Ostersonntag, 01.04.2018 um 19:00 Uhr wie man sein Auto fit für den Frühling macht. Dazu gibt es ausführliche Fahrberichte zum neuen Volvo XC 40, das neue Premium-SUV in der Kompaktklasse. Außerdem der eleganten Luxus-Kombi Jaguar XF Sportbrake, ein MINI mit Plug-in-Hybrid und Allrad, der Countryman S E und ein Pickup von Fiat der Fiat...
Falsche Herkunftsangaben bei Obst und Gemüse – ein Versehen? „Marktcheck“, SWR Fernsehen (VIDEO) Stuttgart (ots) - "Marktcheck", das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 15. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Weitere Themen:Blitzer-Abzocke - warum Betroffene sich bei Fehlmessungen kaum wehren können Zu beweisen, dass man zu Unrecht geblitzt wurde, ist bei neueren Lasermessgeräten kaum noch möglich. Hersteller und Behörden halten die Daten meist geheim. So haben Sachverständige und Anwälte keine Möglichkeit, den tatsächlichen Messwert technisch zu überprüfen. Eine Frage der Aufbewahrung - so bleibt Brot lange fris...