Frühe Wachstumschance mit Reg D-Anlegerrunde über 6 Mio. US-Dollar

Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) –

Alle Zahlen in US-Dollar.

Erwarteter Börsengang für Hersteller von großzügig ausgestatteten elektronischen Fahrzeugen

Dubuc Motors, Inc., ein Hersteller von elektronischen Fahrzeugen der ersten Stunde, der High-End-Luxus-Sportfahrzeuge entwickelt, gab den Start einer privaten Anlegerrunde gemäß Rule 506(c) der Regulation D der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC, Securities and Exchange Commission) gemäß dem Securities Act von 1933 in der geänderten Fassung (der „Securities Act“) bekannt.

Mit diesem Angebot wird auf wiederholte Anfragen von Aktionären reagiert, die eine Möglichkeit zur Beteiligung an den Finanzierungen der Gesellschaft zu ähnlichen Bedingungen wie institutionelle Investoren forderten. Diese Anfragen wurden im Anschluss an die kürzlich erfolgte Reg A+-Finanzierung gestellt. Dubuc Motors konnte in der letzten Runde insgesamt über 750 neue Aktionäre begrüßen und hat bis heute mehr als 800 Investoren. Es wird davon ausgegangen, dass dieses neue Reg D-Angebot sowohl bestehende als auch neue Investoren einbezieht, so dass diejenigen, die nicht an früheren Runden teilnehmen konnten, jetzt in Betracht gezogen werden können.

Diese Reg D-Runde über 6 Mio. US-Dollar dient zur Einleitung der abschließenden Schritte für die Fertigstellung des Produktionsmodells und die nächsten Meilensteine des Unternehmens, zu denen auch ein geplanter Reg A+-Börsengang gehört. Die Erhöhung entspricht einer Ausschüttung von 3.000.000 Aktien zu einem Preis von 2 US-Dollar vor der erwarteten Notierung des Unternehmens.

Dieses Reg D-Angebot ist nur für akkreditierte Anleger gedacht. Sie können in dieser Runde einen niedrigeren Preis erwarten als den Preis, der für das Unternehmen im Rahmen des vorgeschlagenen Börsengangs erwartet wird. Gleichzeitig wird es zur Unterstützung eines Nachwuchsunternehmens einer der größten Industrien Amerikas eingesetzt. „Wir decken einen 400 Milliarden Dollar schweren Luxusmarkt ab und stehen derzeit an der Schwelle zu einer neuen Ära voller Vielseitigkeit, in der wir innovativ sein und kühne Ideen verfolgen können. Wir rechnen damit, dass wir die Produktlinie von Tesla ergänzen und aufgrund unserer Ressourcen und unseres Geschäftsmodells von den Vereinigten Staaten aus mit den meist kleineren europäischen Kleinserienherstellern problemlos konkurrieren können“, so Mitbegründer Mike Kakogiannakis.

Das Unternehmen hat ein eigenes Chassis-Design und plant, auf genau dieser Struktur mehrere Modelle für wohlhabende Autokunden aufzubauen, die ansonsten von Massenkonkurrenten unterversorgt werden. Dubuc Motors plant, von einem 200.000 Quadratmeter großen, hochmodernen Werk in Nordamerika aus eine Vielzahl von extravaganten elektronischen Fahrzeugen mit einer absehbaren Serie von großzügig ausgestatteten fliegenden Autos zu produzieren, um den gehobenen Ansprüchen wohlhabender Autokäufer gerecht werden.

Nach Rule 506(c) ist eine allgemeine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten zulässig, jedoch müssen Käufer eines Angebots nach Rule 506(c) „akkreditierte Anleger“ sein. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in einer Gerichtsbarkeit dar, in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung nicht zulässig ist, und sie stellt kein Angebot an Personen innerhalb einer Gerichtsbarkeit dar, in denen ein solches Angebot rechtswidrig wäre. Weitere Einzelheiten des Angebots sind im Memorandum für die Privatplatzierung enthalten.

Website: https://dubucmotors.com

Wenn Sie investieren oder sich das Anlegermaterial ansehen möchten, gehen Sie bitte zu: TomahawkEV.com (http://tomahawkev.com/)

Bei Fragen zu diesem Angebot schreiben Sie bitte an: info@dubucmotors.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung behandelte Themen sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Dubuc Motors davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass die Erwartungen erfüllt werden. Dubuc Motors übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Aussagen (einschließlich der zukunftsgerichteten Aussagen) zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, gehören allgemeine Branchenüberlegungen, regulatorische Änderungen, Änderungen der lokalen oder nationalen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und andere Risiken.

DIE WERTPAPIERE WERDEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ÜBER SAGEWORKS CAPITAL, LLC., EINEN REGISTRIERTEN MAKLER UND HÄNDLER, DER MITGLIED VON FINRA/SIPC IST, ANGEBOTEN. WEDER DUBUC MOTORS NOCH SAGEWORKS CAPITAL BIETEN JEMALS EINE ANLAGEBERATUNG ODER GEBEN EINE ANLAGEEMPFEHLUNG AN PERSONEN, UND KEINE KOMMUNIKATION ÜBER DUBUCMOTORS.COM ODER IN EINEM ANDEREN MEDIUM SOLLTE ALS SOLCHE AUSGELEGT WERDEN. INVESTOREN SOLLTEN NICHT ALLEIN AUFGRUND DIESER PRESSEMITTEILUNG INVESTIEREN, SONDERN DAS MEMORANDUM ZUR PRIVATPLATZIERUNG UND ALLE ANGEBOTSUNTERLAGEN LESEN UND VERSTEHEN, BEVOR SIE EINE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG TREFFEN.

Mike Kakogiannakis, mike@dubucmotors.com

Quellenangaben

Textquelle:Dubuc Motors, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125744/3940127
Newsroom:Dubuc Motors
Pressekontakt:+1-514-264-1359

Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA verlängert die Umweltprämie für Dieselfahrzeuge und bietet das ,SKODA Diesel-Versprechen‘ Weiterstadt (ots) - - Alter Diesel gegen neuen Diesel: Umweltprämie je nach Modell bis zu 7.500 Euro - ,Bye-Bye-Bonus' erfordert Verschrottung eines Dieselfahrzeugs der Normen Euro 1 bis 4 - Neues ,SKODA Diesel-Versprechen' für SKODA Dieselmodelle mit Euro 6-Abgasnorm SKODA fördert auch weiterhin die umweltfreundliche Mobilität in Deutschland. SKODA verlängert die Umweltprämie für bestimmte Dieselfahrzeuge und bietet vom 1. April bis 30. Juni 2018 allen Privatkunden und gewerblichen Einzelabnehmern, die ein solches Neufahrzeug der Marke SKODA mit Dieselantrieb erwerben und dabei ein gebrauchte...
Kia-Werk Zilina feiert dreimillionsten Kia „made in Europe“ Frankfurt (ots) - Jeder zweite in Europa verkaufte Kia wird auch hier produziert: im Kia-Werk Zilina in der Slowakei. Jetzt ist in der Ende 2006 eröffneten Fertigungsanalage der dreimillionste Kia "made in Europe" vom Band gelaufen. Der Großteil dieses Produktionsvolumens geht auf das Konto der beiden europäischen Kia-Bestseller, des Kompakt-SUV Sportage (fast 1,4 Millionen Einheiten) und der Kompaktwagenfamilie cee'd (fast 1,3 Millionen Einheiten). Als drittes Modell wird in dem Werk seit Ende 2009 der Kompakt-MPV Venga gefertigt. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein weißer Kia cee'd 1.0 T-GDI* in d...
Hamburger Start-up Evertracker zählt zu vielversprechendsten Logistik-Start-ups Europas und wird … Hamburg (ots) - Das Hamburger Software-Start-up Evertracker ist jetzt von Europas größter Innovationsplattform "Startup Autobahn" in Stuttgart ins Programm aufgenommen worden. Die Innovationsplattform "Startup Autobahn" wurde vom Autokonzern Daimler, dem weltweit größten Start-up-Accelerator im Silicon Valley Plug and Play, der Universität Stuttgart und der Forschungsfabrik ARENA2036 ins Leben gerufen mit dem Ziel, gemeinsame Projekte zwischen jungen Technologieunternehmen und etablierten Unternehmen zu ermöglichen. Nur einen Monat zuvor, im Februar 2018, ist Evertracker bereits als einziges d...