Weltweit ausgerichtete Marktförderung „Qingdao, eine Stadt der Marken“

Eine Gelegenheit für weltweite Anleger, in das „Made in China“-Programm zu investieren

Qingdao, China (ots/PRNewswire) – Qingdao, bekannt als eine „Stadt der Marken“, ist hinsichtlich des Frachtaufkommens der siebtaktivste Hafen der Welt. Was Investitionen in China betrifft, rangiert die Stadt an vorderster Front; sie ist eine der ersten Modellstädte für die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Handel zwischen China und den USA sowie China und dem Vereinigten Königreich auf lokaler Ebene. Um den industriellen Wandel und Aufstieg zu fördern und den Außenwirtschaftsverkehr und die Qualität zu steigern, hat Qingdaos Stadtbüro für Handel während der 123. Kanton-Messe – die fast 1.000 Käufer aus über 20 Ländern weltweit anzog – drei Aktivitäten eines weltweit ausgerichteten Marktförderungsprogramms unter dem Motto „Qingdao, eine Stadt der Marken“ für Schlüsselunternehmen und -produkte Qingdaos durchgeführt.

Dieses Jahr jährt sich zum 40. Mal die Reformierung und Öffnung Chinas. Für den Zeitraum des 13. Fünfjahresplans wird erwartet, dass Qingdao 100 Milliarden USD an Waren importiert, 30 Milliarden USD an ausländischen Investitionen anzieht und 20 Milliarden USD im Ausland investiert. Die Gesamtzahl der grenzüberschreitenden Touristen wird mit 5 Millionen prognostiziert. Als eine der ersten Küstenstädte in China, die sich der Welt geöffnet hat, wird sich Qingdao weiterhin einsetzen, mehr Chancen für eine noch größere Zahl ausländischer Anleger zu schaffen. Das weltweite Marktförderungsprogramm „Qingdao, eine Stadt der Marken“ wird das Markenimage der Unternehmen stärken, mehr Aufträge anziehen und neue Horizonte eröffnen – sodass die Unternehmen in einer neuen Runde der Steigerung und Entwicklung des Außenwirtschaftsverkehrs ihre Wettbewerbsstärken noch klarer herausstellen und Marktchancen nutzen können.

Historisch betrachtet wird der industrielle Aufstieg basierend auf Innovation ein Zukunftstrend für die Handelsentwicklung in China sein. Führende Marken Chinas werden eine erhebliche Rolle dabei spielen, Marken „made in China“ zu bewerben, Chinas Selbstvertrauen im internationalen Markt deutlich zu machen und in der weltweiten industriellen Entwicklung voranzugehen.

Quellenangaben

Textquelle:Qingdao Bureau of Commerce, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130616/3940167
Newsroom:Qingdao Bureau of Commerce
Pressekontakt:erhalten Sie über:
Yating Song
+86-532-8585-2331
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/686493/Qingdao_Marketing_Prom
otion.jpg

Das könnte Sie auch interessieren:

Islamische Entwicklungsbank (IsDB) legt Innovationsfonds in Höhe von 500 Millionen USD auf, um das … London (ots/PRNewswire) - Die Islamische Entwicklungsbank (Islamic Development Bank, IsDB) hat einen Fonds in Höhe von 500 Millionen USD aufgelegt, der Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsinitiativen zur Bewältigung der Entwicklungsherausforderungen rund um den Globus unterstützt. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/662933/Panel_Discussion.jpg ) (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/662932/Dr_Bandar_Hajjar.jpg ) Der Transform Fund ist auf die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung ausgerichtet und steht Innovatoren, Wissenschaftlern, Unternehmen, NGOs, Regieru...
Autokredite: Stuttgarter und Münchner nehmen die höchsten Darlehen auf München (ots) - Autokreditsummen in Stuttgart ein Drittel höher als in Gelsenkirchen Im Bundesschnitt leihen sich Verbraucher 13.901 Euro für den Autokauf Besonders häufig nehmen Bremer und Wuppertaler Kredite für ein Fahrzeug auf Stuttgarter leihen sich für den Autokauf am meisten Geld von der Bank. Kunden aus der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt schlossen 2017 Autokredite in Höhe von 16.753 Euro ab. Das sind 34 Prozent mehr als Gelsenkirchener aufnahmen (12.465 Euro). Im Bundesdurchschnitt liehen sich CHECK24-Kunden für ihr Wunschfahrzeug 13.901 Euro und zahlten dafür einen effektive...
Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor Frankfurt am Main (ots) - - KfW IPEX-Bank verlässlicher und starker Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft mit Neuzusagen 2017 in Höhe von 13,8 Mrd. EUR - Beitrag zum KfW-Konzernergebnis: 469 Mio. EUR und damit Unterstützung der langfristigen Förderfähigkeit - Jubiläum - seit Ausgründung vor 10 Jahren: Unterstützung der Exportwirtschaft bei über 3.000 Projekten mit Krediten in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR Die KfW IPEX-Bank, eine 100-prozentige Tochter der KfW und innerhalb der Bankengruppe für das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat heute ihre ...