Helfern helfen, zu helfen – Santander ermutigt zu Ehrenamt

Mönchengladbach (ots) –

– Ehrenamtlich aktive Mitarbeiter erhalten bis zu drei Urlaubstage extra

Der internationale „Tag der Pflege“ am 12. Mai rückt jährlich die Menschen in den Fokus, die sich um Pflegebedürftige kümmern – auch Santander ermutigt die Mitarbeiter dazu, sich in diesem und anderen Bereichen ehrenamtlich für andere stark zu machen. Ehrenamtliches Engagement in der Freizeit wird daher mit bis zu drei zusätzlichen Urlaubstagen von der Bank honoriert.

„Ehrenamtlich helfende Menschen werden für unsere Gesellschaft immer wichtiger – sei es in der Pflege, in der Flüchtlingsarbeit oder im Bereich der Bildung. Wir unterstützen es daher gerne, wenn sich unsere Mitarbeiter für den guten Zweck einsetzen“, so Thomas Sürth, Direktor Bereich Personal bei Santander.

Santander will der Gesellschaft auch an anderer Stelle etwas zurückgeben und spendet jährlich weltweit über 200 Millionen Euro für gemeinnützige Aktionen, soziale Einrichtungen und Bildung. „Kinder und Jugendliche in ihrer Bildung zu fördern, ist uns bei Santander ein besonderes Anliegen“, erklärt Thomas Sürth weiter.

Tatkräftiges Engagement steht auch im Mittelpunkt der „We are Santander“-Woche, die jedes Jahr im Juni stattfindet. Weltweit ziehen Mitarbeiter der Santander Gruppe in dieser Woche für den guten Zweck an einem Strang. Das Besondere in Deutschland: Santander Mitarbeiter können ihre Herzensprojekte und Vereine selbst als Spendenempfänger vorschlagen. Der Startschuss für die diesjährige „We are Santander“-Woche fällt mit dem Santander Marathon in Mönchengladbach am 3. Juni 2018.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende 2017 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 133 Millionen Kunden, 13.700 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2017 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,619 Milliarden Euro, eine Steigerung um 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Quellenangaben

Textquelle:Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63354/3940469
Newsroom:Santander Consumer Bank AG
Pressekontakt:Lucie Schepputat
Communications
02161 690-9413
lucie.schepputat@santander.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Ab sofort im Einsatz: Der „Easy Bus“ für mehr Mobilität im Alter Idstein (ots) - IVECO Bus hat gemeinsam mit DB Regio Bus und der Hochschule Fresenius einen neuen Linienbus konzipiert, mit dem ab sofort ältere oder in der Mobilität eingeschränkte Personen sicherer ihre Wegstrecken zurücklegen können. Das erste Fahrzeug ist unter dem Namen "Easy Bus" bereits fertiggestellt und für DB Regio Bus im Raum Aschaffenburg im Einsatz. Die neue Innenraumkonzeption des Busses geht auf Forschungsergebnisse der Hochschule Fresenius zurück. "Wir haben erst Ende Oktober des vergangenen Jahres die Pläne für den neuen Bus vorgestellt - und jetzt sind diese schon umgesetzt",...
Zum Welttag für das Recht auf Spiel am 28. Mai: Spielen stärkt Kinder Osnabrück (ots) - Spiel und Sport sind weit mehr als Zeitvertreib. Sie fördern die Kreativität von Kindern, erleichtern das Lernen in der Schule und stärken die Persönlichkeitsentwicklung. Dies erklärte das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes anlässlich des Welttages für das Recht auf Spiel am 28. Mai. »Spielen kann Brücken bauen zwischen unterschiedlichen Kulturen. Kinder aus unterschiedlichen Ländern erschließen sich spielerisch eine ihnen fremde Welt und entdecken Neues wie auch Gemeinsamkeiten. Deshalb hat Spiel auch in den Projekten, die wir für Flüchtlingskinder in Deutschlan...
Crowdfunding für Chancengerechtigkeit Berlin (ots) - Im Berliner Bezirk Wedding, in dem über 40% der Jugendlichen 2016 den Hauptschulabschluss (Berufsbildungsreife) nicht bestanden haben, will die Quinoa-Schule mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne 20 zusätzliche Schulplätze errichten - damit mehr Jugendliche die Möglichkeit bekommen, die Berufsbildungsreife (BBR) zu erhalten. Die Quinoa-Schule in Berlin-Wedding setzt sich für Chancengerechtigkeit ein. Die Jugendlichen kommen zu mehr als 80% aus einem sozial benachteiligten Umfeld. Viele haben einen Migrationshintergrund und stammen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Ziel der Sc...