Expedia: Royale Hochzeit zieht Europäer nach Großbritannien

München (ots/PRNewswire) – Die anstehende Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle hat mehr als nur eine weltweite Begeisterung für die jüngeren Mitglieder der britischen Königsfamilie ausgelöst. Expedia wirft deshalb einen Blick auf das gesteigerte Interesse an Reisen auf den Spuren der Royals: in der Woche, in der die königliche Hochzeit angekündigt wurde, ist die Suchanfragen nach Londonreisen in ganz Europa um 30% im Vergleich zur Vorwoche angestiegen. Man kann also davon ausgehen, dass einige Bewunderer des britischen Königshauses zu den Feierlichkeiten anreisen werden.

Für alle, die nicht zum exklusiven Kreis der geladenen Hochzeitsgäste gehören, hat Expedia eine Liste königlicher Orte zusammengestellt, an denen man sich selbst ein wenig blaublütig fühlen kann.

London, England

Die eng mit der britischen Monarchie verwobene Hauptstadt Großbritanniens bietet unzählige Möglichkeiten auf den Spuren der Königsfamilie zu wandeln. Zum Beispiel bei einem Besuch im traditionsreichen Delikatessenhandel Fortnum and Mason, dessen Spezialitäten und Luxusartikel auch den Geschmack der Queen treffen. Ebenfalls königlich fühlt man sich, wenn man Buckingham Palace betritt (in den Sommermonaten ist die Residenz der Queen für die Öffentlichkeit zugänglich), beim Afternoon Tea im Ritz oder beim Flanieren durch Kensington Gardens.

Als exklusiver Club war The Lanesborough lange Zeit ausschließlich Mitgliedern vorbehalten, doch mittlerweile empfängt das Luxushotel auch Normalsterbliche. Das Frühstück wird dort stilvoll unter glitzernden Kronleuchtern serviert und im schicken Wellness- und Fitnessbereich des Lanesborough lässt es sich elegant schwitzen.

Windsor, England

Die Hochzeit zwischen Prinz Harry und Meghan Markle wird natürlich nicht in London, sondern in der St George’s Chapel auf dem Anwesen von Schloss Windsor stattfinden. Die im 15. Jahrhundert errichtete Kapelle steht Besuchern von Schloss Windsor täglich außer sonntags offen und lässt sich hervorragend im Rahmen eines Tagesausflugs von London aus besuchen. Für wen das zu kurz ist oder wer sich abends wie eine Lady oder ein Lord fühlen möchte, sollte im The Oakley Court, einem stattlichen Anwesen mit 118 Zimmern in Berkshire, direkt vor den Toren von Windsor übernachten. In diesem prunkvollen Herrenhaus v 1859 lässt sich das Leben des britischen Adels äußerst realistisch nachempfinden.

Richmond upon Thames

Viele Fans der britischen Königsfamilie übersehen Hampton Court, dabei birgt dieses stattliche Anwesen hinter seinen roten Backsteinmauern jede Menge Pomp und Geschichte. Im Sommer findet dort das fast zweiwöchige Hampton Court Palace Festival statt, in dessen Rahmen auch exklusive VIP-Dinner in königlichem Ambiente gebucht werden können. Ansonsten kann Hampton Court im Rahmen einer Führung oder einer Tagestour durch London, Hampton Court und Schloss Windsor besichtigt werden.

Edinburgh, Schottland

Der Palast von Holyroodhouse in Edinburgh ist seit dem 16. Jahrhundert die offizielle Residenz der britischen Monarchen in Schottland. Das Bauwerk befindet sich am Ende der Royal Mile, die zum Edinburgh Castle hinaufführt, und dient nach wie vor als Standpunkt für offizielle Anlässe und Staatsempfänge. Neben einer Führung durch Holyroodhouse lohnt sich in Edinburgh auch ein Besuch des Edinburgh Castle, um so richtig in königliche Stimmung zu kommen. Das Schloss beherbergte nämlich bedeutende Herrscher des Königreichs, darunter Königin Mary, Queen of Scots, die dort auch ihren Sohn, König James, gebar.

Besucher des Schlosses können sich heute auf die schottischen Kronjuwelen, den legendären Krönungsthron und den bezaubernden Panoramablick über die Stadt freuen. Außerdem wird jeden Tag (außer Sonntag) um 13.00 Uhr die so genannte One O‘ Clock Gun abgefeuert.

Cong, Irland

Wer ganz in die Zeit mittelalterlicher Adelsfamilien eintauchen möchte, kann mitten in der bezaubernden irischen Landschaft von Cong den märchenhaften Charme einer historischen Burg von imposanten Dimensionen erleben. Ashford Castle wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und bildet mit seinen vielen zinnenbewehrten Steintürmen einen ebenso wehrhaften wie romantischen Anblick. Rings um den mächtigen Bau erstreckt sich ein rund 140 Hektar großes Grundstück, das größtenteils bewaldet ist. Die Exkursion ins Mittelalter wird auf diesem Anwesen, das mittlerweile als Luxushotel dient, abgerundet durch passende Aktivitäten wie Falknerei, Fliegenfischen, Bogenschießen, Tontaubenschießen und Reiten. Die Erlebnisse des Tages lassen sich stilecht auf der Cigar Terrace bei einem Glas Whiskey reflektieren und das gelegentliche Heulen der Wolfshunde schafft dabei eine stimmungsvolle Geräuschkulisse.

Über Expedia Hunderttausende Übernachtungsmöglichkeiten (von individuellen Boutique-Hotels bis zu namhaften Hotelketten), über 500 Fluggesellschaften sowie eine breite Auswahl an Mietwagen und Aktivitäten vor Ort machen Expedia zu einem der weltweit führenden Online-Reiseportale. Expedia.de hilft seinen Kunden mit einer großen Auswahl und speziellen Filtermöglichkeiten dabei, genau die Reise zu finden, die am besten auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dank der ausgezeichneten Expedia App können Flüge und Übernachtungen nun auch bequem und einfach mit dem Smartphone geplant und gebucht werden. Dank hilfreicher Funktionen – z.B. Karten der Flughafenterminals, Benachrichtigungen zum Flugstatus, Wegbeschreibungen, Check Out-Zeiten – macht die Expedia App Reisen zum Kinderspiel. In Deutschland kooperiert Expedia.de mit dem Bonusprogramm PAYBACK. Für die Buchung von Flügen erhalten Reisende pauschal 100 Punkte und bei der Buchung von Pauschalreisen, Flug & Hotel-Angeboten sowie Hotels, Bahn, Mietwagen und Aktivitäten gibt es für je ausgegebene 2 Euro einen PAYBACK Punkt. Expedia.de wird von der Expedia Group betrieben. Die Expedia Group bietet ihren Kunden zahlreiche Leistungen für Privat- und Geschäftsreisen und steigert Nachfrage und Buchungen für Tourismusdienstleister. Alle Warenzeichen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. © 2018 Expedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CST: 2029030-50

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/614740/Expedia_Deutschland_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Expedia.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9696/3940498
Newsroom:Expedia.de
Pressekontakt:Svetlana Hirth
PR Manager Expedia Deutschland
Telefon: +44 207 019 2937
E-Mail: shirth@expedia.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Vom Pferd erzählt: die Region Hannover erleben -- Pferderegion Hannover http://ots.de/fFYZom -- Hannover (ots) -Mit neuer Imagebroschüre, eigenem Internetportal, lustigen Postkartenmotiven und zahlreichen Plakaten wird die Reitsaison 2018 in der Urlaubsregion Hannover eingeläutet. Die Kommunen Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Uetze und Wedemark haben eins gemeinsam: Sie sind besonders pferdefreundliche Städte und Gemeinden, in denen der Reittourismus eine wichtige Rolle spielt. Um den reitsportinteressierten Gästen die Angebote und Vorzüge zu präsentieren, hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) zum Beginn der ...
Huawei präsentiert branchenorientierte Intent-Driven Network Lösung Beschleunigung der digitalen Transformation von Industriezweigen und Maximierung des Unternehmenswerts Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Huawei hat heute auf der CEBIT 2018 seine branchenorientierte Intent-Driven Network (IDN) Lösung vorgestellt. Durch den Aufbau von intelligenten, vereinfachten, ultrabreitbandigen, offenen und sicheren, absichtsgetriebenen Netzwerken, ermöglicht und beschleunigt diese Lösung die digitale Transformation und maximiert den Geschäftswert in Branchen wie der Finanzenindustrie, für ISP (Internet Service Provider) und den Einzelhandel sowie Behörden und Unter...
Air-Berlin-Insolvenz dämpft Wachstum der Berliner Hotelbranche Berlin (ots) - Berliner Hoteliers verzeichneten im Jahr 2017 das geringste Wachstum bei den Zimmererlösen seit vier Jahren - dies zeigt der "European Cities Hotel Forecast" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Insbesondere das schwache letzte Trimester des vergangenen Jahres bremste das Wachstum der Branche aus. Eine wichtige Ursache hierfür: die Insolvenz der in Berlin ansässigen Fluggesellschaft Air Berlin im August 2017. Auch der rasante Anstieg von alternativen Übernachtungsangeboten und der zunehmende Trend der "Share Economy" machte den Berliner Hoteliers 2017 zu schaf...