121. Deutscher Ärztetag fordert mehr Medizinstudienplätze

Berlin (ots) – Erfurt, 11.05.2018 – Die Abgeordneten des 121. Deutschen Ärztetages haben heute in Erfurt eine schnelle Reform des Medizinstudiums angemahnt. Vor dem Hintergrund des grassierenden Ärztemangels forderten sie die Bundesländer auf, die finanziellen Mittel für eine Erhöhung der Zahl der Studienplätze in der Humanmedizin um bundesweit mindestens zehn Prozent bereitzustellen. Seit der Wiedervereinigung habe die Zahl der Medizinstudienplätze gravierend abgenommen. „Die Versorgung der immer älter und kränker werdenden Bevölkerung braucht dringend mehr Ärztinnen und Ärzte“, so der Ärztetag.

Weiteren Änderungsbedarf sehen die Abgeordneten bei den Auswahlverfahren zum Medizinstudium. So forderte der Ärztetag Bund und Länder auf, bei der nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil von Anfang des Jahres notwendigen Neuregelung der Zulassung zum Medizinstudium die berufliche Vorprägung der Bewerber besonders in den Blick zu nehmen. Es sollte ein bundesweit einheitliches Verfahren eingeführt werden, in das die Abiturnote sowie die Ergebnisse eines einheitlichen schriftlichen Tests und eines standardisierten Assesmentverfahrens zu je einem Drittel einfließen. Neben Abschlüssen in medizinischen Fachberufen sei auch eine mindestens einjährige Pflegezeit in Anstellung unter den Bedingungen des Tarifvertrages für Pflegepersonal als Vorbereitung auf das Medizinstudium anzuerkennen. In einer weiteren Entschließung forderte der Ärztetag das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf, die Qualität des Praktischen Jahres (PJ) durch eine hochwertige praktische Lehre mittels zusätzlichen für die Lehre freigestellten ärztlichen Personals an jedem akademischen Lehrkrankenhaus einschließlich der Universitätsklinika zu verbessern. Die Arbeits- und Lernbedingungen im PJ müssten verbessert werden. Der Anspruch auf eine Aufwandsentschädigung im PJ solle in der ärztlichen Approbationsordnung verankert werden.

Die 250 Abgeordneten des Deutschen Ärztetages befassen sich bis Freitag mit gesundheits-, berufs- und sozialpolitischen Themen. Folgen Sie der Bundesärztekammer und dem Deutschen Ärztetag unter #daet2018 auch auf Twitter und halten Sie sich über die Diskussionen auf dem Laufenden. Druckfähige Fotos von der Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Ärztetages stehen unter www.aerzteblatt.de/bildservice zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Quellenangaben

Textquelle:Bundesärztekammer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9062/3940828
Newsroom:Bundesärztekammer
Pressekontakt:Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Tel. 030-400456700
Fax. 030-400456707
presse@baek.de
www.baek.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzahl offener Stellen für Fachkräfte im Osten verdoppelt – IT-Nachfrage erreicht bundesweit … Düsseldorf (ots) - Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal hat im ersten Quartal 2018 neue Rekordhöhen erreicht. Verglichen mit dem Vorjahr stieg die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen deutschlandweit um 12 Prozent. Der Vergleich mit dem ersten Quartal 2012 zeigt ein beeindruckendes Wachstum von 44 Prozent. Das zeigen Analysen des StepStone Fachkräfteatlas, für den die Online-Jobplattform seit 2012 Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen auswertet. Die meisten Ausschreibungen je 100.000 Einwohner verzeichnen demnach die Stadtstaaten und die südlichen Bunde...
Leitartikel: Frieden ist nicht selbstverständlich Ravensburg (ots) - Für die Demonstranten, die in der Osterzeit im Jahre 1958 zu Hunderttausenden auf die Straße gingen, um gegen die Stationierung von atomaren Sprengköpfen in Deutschland zu demonstrieren, war der Krieg nichts Abstraktes. Sie hatten es selbst erlebt, dass Nationalismus, Rassismus und Großmannssucht Millionen von Menschen Leid und Tod brachten. Die damaligen Supermächte ließen sich freilich von den Forderungen der Pazifisten nicht beirren. Es sollte Jahrzehnte dauern, bis sie vom Prinzip der atomaren Abschreckung abrückten und abrüsteten. Das Ende des Ost-West-Konflikts ließ di...
zu FDP Bundesparteitag Stuttgart (ots) - FDP-Chef Christian Lindner will seine Partei auf "Wachstumskurs" bringen, will stabile zweistellige Ergebnisse. Für einen Moment blitzt da die Hybris des großspurigen Projekts 18 auf, mit dem Guido Westerwelle die FDP einst durch die Decke schießen lassen wollte. Doch Lindners "Projekt Zweistelligkeit" unterscheidet sich deutlich von der albernen Spaßfassade, mit der die FDP 2002 das Bundeskanzleramt stürmen wollte. Partei und Fraktion sollen präzisieren, wofür die FDP steht, sollen Freiheits-, Innovations- und Fortschrittsgedanken in allen Themenbereichen durchbuchstabiere...
Nahles kann das Düsseldorf (ots) - Es steht außer Zweifel, dass Andrea Nahles politisches Talent besitzt. Sie hat ein Gespür dafür, zur richtigen Zeit den richtigen Schritt zu tun. Das brachte die erst 47-Jährige in die höchsten Sphären deutscher Politik. Nahles kann das, wenn die Frage lautet, ob sie ausreichend führungsstark für den SPD-Vorsitz ist. Es wird sich auszahlen, dass sie harte Ansprachen nicht scheut. Was Nahles zu denken geben sollte, ist das Bild von ihr: Die breite Bevölkerung mag sie nicht sonderlich. Sie gilt vielen Menschen als Apparatschik, als ausschließlich auf eigene Vorteile bedacht. I...
Parias in trauter Runde Regensburg (ots) - Weißer Palast statt Weißes Haus: Fürs Erste musste sich Wladimir Putin am Dienstag mit einem Empfang in Recep Tayyip Erdogans Präsidentenresidenz in Ankara begnügen. Während in Moskau die Wellen hochschlugen, weil US-Präsident Trump den Kreml-Chef angeblich nach Washington eingeladen haben soll (was zunächst unbestätigt blieb), reiste Putin in die Türkei. Anlass war der Bau eines russischen Atomreaktors, dessen Grundsteinlegung es zu feiern galt. Und natürlich geht es bei dem zweitägigen Treffen in Ankara auch um den Syrien-Konflikt. Manch ein Beobachter reibt sich noch imme...
37 Prozent der Bundesbürger würden mehr Sport treiben, wenn sie sich bezogen auf ihr bisheriges … Saarbrücken (ots) - Schlechtes Gewissen: Deutsche hätten gern mehr Sport gemacht Ob Schwimmen, Joggen oder Fitnessstudio, den Sport im Alltag unterzubringen, ist nicht immer leicht. Doch im Nachhinein bedauern viele Deutsche, nicht schon früher sportlich aktiv geworden zu sein. Laut einer repräsentativen forsa-Studie (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, würden 37 Prozent der Bundesbürger mehr Sport treiben, wenn sie - bezogen auf ihr bisheriges Leben - noch einmal die Möglichkeit hätten sich zu entscheiden. Und jeder Dritte (31 Prozent) sagt rückb...
„Capital F.A.Z. Elite-Panel“: Holpriger Start für Große Koalition Berlin (ots) - 74 Prozent glauben nicht, dass die GroKo mit ihren Vorhaben das Land voranbringt / Politikwandel bei Digitalisierung, Gesundheit und Pflege, Bildung und Verkehrsinfrastruktur am dringlichsten / Vize-Kanzler Scholz mit großem Vertrauensvorschuss / Konjunktur-Optimismus abgeschwächt Die mühsam zustande gekommene Große Koalition hat die Elite mit ihrer bisherigen Regierungsarbeit enttäuscht. Dies zeigt das aktuelle "Capital / F.A.Z. Elite-Panel" des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD), eine Umfrage bei 511 Führungsspitzen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, im Auftrag des...
Medikamente mit Suchtpotenzial nur zwei Wochen einnehmen Baierbrunn (ots) - Noch immer unterschätzen viele Patienten und sogar Ärzte nach Expertenmeinung das Suchtpotenzial bestimmter Medikamente. "Es gibt ein simples Maß, um die Risiken zu reduzieren: Zeit", betont Dr. Hans-Jürgen Rumpf, leitender Psychologe am Zentrum für integrative Psychiatrie der Universität zu Lübeck, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". "Die Medikamente sollten nicht länger als vier Wochen eingenommen werden, am besten nur 14 Tage. Danach steigt die Gefahr, dass sich eine Abhängigkeit entwickelt, deutlich." Als riskant gelten neben starken Schmerzmitteln bestimmte Schla...
Stimme der Menschlichkeit Frankfurt (ots) - Dass Minderjährige, die ohne Eltern fliehen müssen, enormen Belastungen ausgesetzt sind und ganz besonders den Schutz des Aufnahmelandes brauchen, ist im Grunde selbstverständlich. Das deutsche Flüchtlingsrecht spiegelt das teils wider, aber es gibt inakzeptable Härten, gerade auch beim Familiennachzug. Und die große Koalition bereitet weitere vor. Der Spruch des Europäischen Gerichtshofs, der das Recht jugendlicher Flüchtlinge in der EU auf den Nachzug ihrer engen Verwandten stärkt, kommt deshalb genau zur rechten Zeit. Hier spricht die Justiz als Stimme der Menschlichkeit u...
Sachsen-AnhaltPolitik Affäre weitet sich aus: Polizeischüler sollen mit Drogen gehandelt haben Halle (ots) - Die Drogenaffäre an Sachsen-Anhalts Polizeischule weitet sich aus. Nach Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe) flogen zwei der vier zuletzt gefeuerten Anwärter sogar wegen Drogenhandels - und nicht nur Drogenbesitzes - von der Polizeiakademie in Aschersleben. Darüber hinaus laufen aktuell drei weitere Disziplinarverfahren gegen Anwärter. In allen Fällen geht es um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Zeitung hatte berichtet, dass es in den vergangenen sechs Monaten zu Razzien bei Polizeischülern kam. Wie nun bekannt wird, gab ...
Marktoffensive: LETI baut Position als Portfolioanbieter bei Allergien aus Ismaning (ots) - Bei der Hyposensibilisierung gegen Allergien zählt die LETI Pharma GmbH in Deutschland bereits zu den Marktführern. Andy Möckel, der die LETI Pharma GmbH vertritt und das operative Tagesgeschäft in Zentral- und Nordeuropa leitet, baut das Portfolio des Unternehmens nun weiter aus. "LETI fokussiert sich nicht nur auf einen Teilbereich der Allergiebehandlung, sondern bietet ein Portfolio, das die individuellen Bedürfnisse von Allergikern im Blick hat", beschreibt Möckel die LETI-Strategie. Das Angebot reicht von der Allergiediagnostik über die Basispflege bei Neurodermitis bis h...
SPD-Chefin weist Etat-Nachforderungen der Verteidigungsministerin zurück Osnabrück (ots) - SPD-Chefin weist Etat-Nachforderungen der Verteidigungsministerin zurück Nahles: Aufrüstungsspirale machen wir nicht mit - "Haushaltsplanung insgesamt genau richtig" Osnabrück. SPD-Chefin Andrea Nahles hat die Kritik von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gegen eine unzureichende Finanzausstattung ihres Ressorts zurückgewiesen. "Die Ausgaben für die technische Ausrüstung der Bundeswehr steigen", sagte Nahles der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels, habe zu Recht auf viele unbesetzte Stellen in der Tr...
Gesundheitsthemen für Medien: Europäische Impfwoche München (ots) - "Vorbeugen. Schützen. Impfen." Unter diesem Motto findet vom 23. bis 29. April 2018 die Europäische Impfwoche der Weltgesundheitsorganisation (WHO/Europa) statt, um auf die Bedeutung von Impfungen aufmerksam zu machen. Wie wichtig das ist, zeigt das Beispiel Influenza: Jedes Jahr sterben weltweit bis zu 650.000 Menschen an den Folgen einer Grippe-Erkrankung. Diese Zahl könnte deutlich geringer ausfallen, wenn genügend Menschen geimpft wären. Stattdessen gehen die Impfquoten in den meisten europäischen Ländern seit Jahren zurück. Doch das soll sich mithilfe eines "EU Manifesto o...
Eigentümerverband fordert Baugeld auch für kinderlose Paare Düsseldorf (ots) - Immobilienexperten haben die schwarz-rote Koalition aufgefordert, auch kinderlosen Paaren eine staatliche Bauförderung zu gewähren und Unternehmen in die Grunderwerbsteuer einzubeziehen. "Es ist nicht gerecht, dass eine staatliche Bauförderung davon abhängt, ob man Kinder hat. Es gibt ungewollt kinderlose Paare, die dann leer ausgehen", sagte der Präsident des Eigentümerverbandes Haus & Grund, Kai Warnecke, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) mit Blick auf das von Union und SPD angekündigte Baukindergeld zum Erwerb von Wohneigentum. Der S...
BAP Job-Navigator 05 Berlin (ots) - Ob bei Kundenanfragen aus dem Ausland, in Gesprächen auf einer Branchenmesse oder einem Workshop mit englischsprachigen Vorträgen - viele Tätigkeiten und Projekte in Unternehmen sind heutzutage international ausgerichtet. Für Mitarbeiter stellt sich damit die Herausforderung, mit Kunden und Kollegen nicht nur in der Muttersprache zu kommunizieren. "Gute Englisch-Kenntnisse gelten in vielen Jobs oftmals als Grundvoraussetzung. Aber auch andere Sprachen sind immer häufiger gefragt, wenn man sich in international agierenden Unternehmen behaupten will. Welche dies sind, haben wir mi...
Merkels Moment Düsseldorf (ots) - Angela Merkel ist für übereilte politische Entscheidungen eher nicht bekannt. Mal abgesehen vom Atomausstieg nach dem Fukushima-Unfall. Dass sie nun jede militärische Beteiligung im Syrien-Konflikt ausschließt und sich damit gegen die Bündnispartner Frankreich, USA und Großbritannien stellt, ist erstaunlich. Und falsch. Der mutmaßliche Giftgasangriff der Milizen des syrischen Machthabers Assad muss von der internationalen Gemeinschaft hart und spürbar beantwortet werden, wenn man solche Kriegsverbrechen künftig an anderer Stelle vermeiden will. Eine kritische Erklärung im UN...
Röttgen kritisiert russisches Einreiseverbot für ARD-Dopingexperten Seppelt Berlin (ots) - Norbert Röttgen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, fordert Russland auf, das Einreiseverbot für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt aufzuheben. "Russland sollte die Verweigerung des Visums für Herrn Seppelt korrigieren", sagte Röttgen dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). https://www.tagesspiegel.de/politik/einreiseverbot-fuer-ard-doping experten-russland-sollte-die-entscheidung-korrigieren/21520892.html Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.QuellenangabenTextquelle: Der Tagesspiegel, ü...
Arbeitgeberpräsident fordert „grundlegendes Update“ des Arbeitszeitgesetzes Düsseldorf (ots) - Die Pläne der großen Koalition zur Flexibilisierung der Arbeitszeitregeln gehen nach den Worten von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nicht weit genug und an den Bedürfnissen der Wirtschaft vorbei. "Die deutsche Wirtschaft braucht mehr als bloße Experimentierräume, wir fordern mit Nachdruck ein grundlegendes Update des Arbeitszeitgesetzes", sagte Kramer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Die starren Regulierungen im Arbeitszeitgesetz zur täglichen Höchstarbeitszeit und zur Ruhezeit passen nicht mehr in die betriebliche Realität und den inte...
HUK wächst 2017 im Bestand und im Beitrag München (ots) - - Beitragseinnahmen erstmals über 7 Mrd. Euro - Auch Leistungen an Kunden erstmals über 7 Mrd. Euro - Erneut 1,4 Millionen Kfz neu versichert - Über 11,6 Millionen Fahrzeuge im Bestand - Lebensversicherung: Neugeschäftsplus (Bruttobeitragssumme) - Krankenversicherung: Vollversicherten-Bestand wächst weiter - Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit: 513 Mio. Euro Auch 2017 haben Wachstumsraten weit über dem Durchschnitt des Versicherungsmarktes der HUK-Coburg Versicherungsgruppe ein gutes Geschäftsjahr beschert. "Das Bild gleicht dem des Vorjahres. Wieder entwickelten sich fast...
Ärzte sehen bessere Chancen für Patienten nach Ebola-Ausbruch Düsseldorf (ots) - Die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" sieht beim erneuten Ausbruch von Ebola in Afrika eine deutlich bessere Versorgung der Betroffenen als bei der verheerenden Epidemie 2014. "Wir sehen gegenwärtig eine nationale und globale Reaktion, die wir uns und den Betroffenen vor vier Jahren gewünscht hätten", sagte der Berliner Tropenmediziner Maximilian Gertler, der vor vier Jahren bei dem Ebola-Ausbruch vor Ort war, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Diagnostik und Versorgung der Patienten sowie die Schutzausrüstung der Mitarbeiter hätten sich seitdem verbessert. ...

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück