Quasthoff: Bushido mit seinem frauenfeindlichen Scheißdreck finde ich grauenhaft

Osnabrück (ots) – Quasthoff: Bushido mit seinem frauenfeindlichen Scheißdreck finde ich grauenhaft

Jazz-Sänger will Echos nicht zurückgeben – „Habe mir Preise durch harte Arbeit verdient

Osnabrück. Jazz-Sänger Thomas Quasthoff will nach dem Echo-Eklat seine sechs Musikpreise keinesfalls zurückgeben. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) kritisierte der frühere Star-Bariton und mehrfache Grammy-Gewinner die jüngste Auszeichnung für deutsche Rapper und griff in diesem Zusammenhang auch den Rapper und Produzenten Bushido an: „Bushido mit seinem frauenfeindlichen Scheißdreck finde ich, mit Verlaub, genauso grauenhaft.“

Quasthoff monierte die Entscheidung des Bundesverbandes Musikindustrie, die Rapper Farid Bang und Kollegah mit dem Echo auszuzeichnen: „Dass man am Holocaust-Gedenktag diesen Preis an diese, Entschuldigung, geistig minderbemittelten Typen vergibt, finde ich, ehrlich gesagt, traurig und ganz schlimm.“

Er sehe keinen Anlass, dem Beispiel anderer Künstler zu folgen und seine Trophäen zurückzugeben: „Ich finde das populistisch, ich finde es dumm. Das würde ich auch Daniel Barenboim so sagen: Ich kann mich öffentlich dazu äußern, aber ich muss doch den Preis nicht zurückgeben.“ Er habe für seine Auszeichnungen 13 Jahre lang sehr hart gearbeitet, um mit den Berliner Philharmonikern, mit den Münchner Philharmonikern und den besten Dirigenten der Welt zu musizieren. Quasthoff: „Das habe ich mir nicht erklaut, und ich habe mich auch nicht auf Kosten anderer Leute oder von Randgruppen lustig gemacht, sondern habe mir diese Preise durch harte Arbeit wirklich verdient.“

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3941522
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

Der 3sat-Festspielsommer 2018: Herausragende Konzerte und Opern mit internationalen Stars Mainz (ots) - ab Donnerstag, 31. Mai 2018, 21.45 Uhr, 3sat live zeitversetzt Renommierte Festivals - internationale Stars: Im Rahmen seines Festspielsommers präsentiert 3sat vom 31. Mai bis zum 15. September 2018 herausragende Konzerte, Opern und Ballettaufführungen großer Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz in seinem Programm - live oder in aktuellen Aufzeichnungen und das zur besten Sendezeit. Am Donnerstag, 31. Mai 2018, startet der Festspielsommer um 21.45 Uhr mit dem "Sommernachtskonzert Schönbrunn 2018", das 3sat live zeitversetzt überträgt. Bei der "Italienischen Nacht"...
Ein notwendiger Abschied – Kommentar von Felix Müller zur Ablösung des Volksbühnen-Intendanten … Berlin (ots) - Natürlich kann man die Berufung Dercons durch den damaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und seinen Kulturstaatssekretär Tim Renner als den Urfehler benennen, ohne den der Stadt einiges erspart geblieben wäre. Noch heute lässt sich nicht genau sagen, was die Ablösung Frank Castorfs so zwingend erforderlich machte. Die Proteste gegen Chris Dercon ließen freilich auch die bedenkliche Weigerung weiter Teile des hauptstädtischen Kulturestablishments erkennen, sich einmal auf etwas Neues einzulassen - bedenklich deshalb, weil das Theater davon lebt, neue und ungewohnte We...
Die neuen MEDIENTRIXX-Schulen stehen fest Mainz (ots) - Der Umgang mit Medien ist für Familien und Schulen eine große Herausforderung. Alle wollen Medien nutzen, aber wie geht das sinnvoll? SWR MEDIENTRIXX macht Angebote für Kinder, Schule und Eltern. Der Südwestrundfunk (SWR) fördert zusammen mit starken Partnern zehn Grundschulen pro Schuljahr in Rheinland-Pfalz. Die neuen MEDIENTRIXX-Schulen wurden heute anlässlich des Mainzer Bildungsforums iMedia von der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin, Dr. Stefanie Hubig, verkündet. Digitale Bildung als Zukunftskompetenz"Zuallererst müssen Kinder in der Grundschule lesen, schreiben u...
Die totale Wohnharmonie? Textile Konzepte 1970-1990 St.Gallen (ots) - Die Ausstellung «Die totale Wohnharmonie? Textile Konzepte 1970-1990», die vom 27. April bis zum 30. September 2018 im Textilmuseum St.Gallen gezeigt wird, widmet sich dem Textildesign von Verner Panton, Alfred Hablützel, Trix & Robert Haussmann sowie Jean-Philippe Lenclos. Die Gestalter haben im Zeitraum von 1970 bis 1990 umfangreiche Kollektionen für die Schweizer Firma MIRA-X entwickelt, die international Furore machten und das Interieur-Design dieser Jahre massgeblich beeinflussten. Die gestalterischen Ansätze der porträtierten Designer könnten unterschiedlicher nicht...
Das „ZDF-Morgenmagazin“ mit neuer Reihe „Moma vor Ort“ Mainz (ots) - Mit der neuen Reihe "Moma vor Ort" verlässt das "ZDF-Morgenmagazin" das Studio und geht direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Den Auftakt macht Moderatorin Dunja Hayali am Dienstag, 8. Mai 2018, in der thüringischen Stadt Suhl, wo sie von 5.30 bis 9.00 Uhr in jeder halben Stunde live vom Marktplatz berichtet. Geplant sind in diesem Jahr noch weitere Sendungen, in denen einer der "ZDF-Moma"-Moderatoren live vor Ort von Brennpunkten Deutschlands berichtet, die das ganze Land betreffen. ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Die Berichterstattung aus de...
Peta nennt Urteil zu Affen-Selfie diskriminierend Osnabrück (ots) - Peta nennt Urteil zu Affen-Selfie ist diskriminierend Justiziar der Tierschutzorganisation: Urheberrechte für Tiere gesetzlich anerkennen Osnabrück. Nach der Niederlage vor einem US-Berufungsgericht im Rechtsstreit um die Urheberrechte für ein Affenselfie kritisiert die Tierschutzorganisation Peta das Urteil. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) nannte Justiziar Krishna Singh von Peta Deutschland die Entscheidung diskriminierend. Es verdeutliche, was Peta USA in dem Verfahren von Beginn an dargelegt habe: "Dass Naruto wegen der Tatsache, dass er ni...
„ttt – titel thesen temperamente“ (hr) am Sonntag, 8. April 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Deniz Yücel - der deutsch-türkische Journalist im exklusiven Fernsehinterview Seit sechs Wochen ist Deniz Yücel frei - entlassen aus dem türkischen Gefängnis, in dem er ein Jahr ohne Anklageschrift gefangen gehalten wurde, davon über acht Monate in Isolationshaft. Erst am Tag seiner Entlassung erfuhr er, was die türkische Justiz ihm vorwirft: ein paar Zeitungsartikel, erschienen in der Tageszeitung "Die Welt", deren Korrespondent Yücel ist, sowie Kontakte zu Oppositionspolitikern, Menschenrechtsanwälten, Wissenschaftlern. Mehr nicht. Für seine reguläre journalistische Tätigkeit...
Karl Marx – Zwischen Heimat und Revolution Mainz (ots) - Am 5. Mai 2018 jährt sich Karl Marx' Geburtstag zum 200. Mal. Der SWR (Südwestrundfunk) befasst sich in seinen Programmen mit Leben, Werk und Wirken des revolutionären Philosophen aus Trier. Wie kaum ein anderer hat er die Geschichte des 20. Jahrhunderts beeinflusst, seine Thesen polarisieren bis heute. Dokumentationen und Filme, Radiofeatures und ein umfangreiches Online-Special zeigen eine herausragende Persönlichkeit, von deren Leben die meisten nicht viel wissen. Karl Marx und das industrielle Zeitalter gehören zusammen. In der Dokumentation "Die Industrialisierung des Südwes...
Pjotr Pawlenski: Kampf des Künstlers gegen den Staatsapparat Baden-Baden (ots) - 95-minütige SWR Doku "Pawlenski - Der Mensch und die Macht" / Donnerstag, 7. Juni 2018, 23:45 Uhr, SWR Fernsehen Er näht sich den Mund zu, wickelt sich in Stacheldraht, schneidet sich ein Ohrläppchen ab. Der russische Politkünstler Pjotr Pawlenski wählt drastische Aktionen, um der Welt zu zeigen, wie es in seinem Land um Meinungsfreiheit und politische Teilhabe bestellt ist. Wer ist dieser Mann, der für die Freiheit seiner Mitbürger kämpft um den Preis seiner eigenen? Irene Langemann begleitete für die Dokumentation "Pawlenski - Der Mensch und die Macht" Pjotr Pawlenski in ...
Jo Groebel über Echo-Preisträger: Ihr Kalkül sind der Skandal und der Schock – Medienpsychologe … Heilbronn (ots) - Der Medienwissenschaftler Jo Groebel unterstellt den umstrittenen Echo-Preisträgern Kollegah und Farid Bang Kalkül. Groebel sagte der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch): "Der Echo ist auch in der Vergangenheit immer mal wieder durch kontroverse Auftritte in die Schlagzeilen gekommen. Nach der seinerzeit prämierten rechtslastigen Gruppe 'Freiwild' waren es diesmal besonders geschmacklose Rapper-Texte mit Auschwitz-Bezug." Groebel: "Das Problem ist vor allem ein erschreckender Mangel an politischer Bildung und historischem Wissen der Preisträger. Ihr Kalkül sind der Skandal und de...
Stimmen der Freiheit: WDR COSMO-Lesung mit Can Dündar Köln (ots) - WDR COSMO holt Can Dündar nach Köln: Das junge europäische Kulturradio lädt am Montag, 14. Mai 2018, in Zusammenarbeit mit dem KulturForum TürkeiDeutschland zu Lesung und Interview mit dem im Berliner Exil lebenden türkischen Journalisten und Buchautoren ein. Die Veranstaltung im Kölner WDR-Funkhaus am Wallrafplatz beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen über www.cosmoradio.de. Auf dieser Seite und bei Facebook wird COSMO die Veranstaltung auch live ab 20 Uhr streamen. Die musikalische Begleitung übernimmt die deutschtürkische Jazzsängerin Defne ...
Die Media Entertainment Night im neuen Hotel THE FONTENAY Hamburg (ots) - Bei der diesjährigen Media Entertainment Night trafen zum sechsten Mal rund 200 Medientreibende und Entscheider aus Wirtschaft und Politik in der Medienhauptstadt Hamburg zusammen, um sich neu zu vernetzen. Das Einladungsgremium Ian K. Karan (Senator A. D.), Christian Dunger (WDI Media), Andreas Fuhlisch (Haus der Kommunikation Hamburg), Dan-David Golla (Born to Fly), Susan Molzow (Hamburger Morgenpost Medien), Frank Otto (Ferryhouse), Michaela Schirrmann (Dumont Media), Peter Strahlendorf (New Business) und Gunnar Henke (Henke Relations) luden zu einem unkomplizierten Get-toge...
„Maischberger“ am Mittwoch, 18. April 2018, um 23:30 Uhr München (ots) - Das Thema: "Die große Überforderung: Wie lösen wir den Pflegenotstand?"Gestresste Pflegekräfte, entnervte Verwandte, ratlose Politik - so dramatisch beschreiben Betroffene und Medien die aktuelle Lage in der Altenpflege. Jetzt verspricht der neue Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass es in drei Jahren "Pfleger und Gepflegten spürbar besser" gehen werde. Alles nur leere Worte? Wie kann die Lage in den Altenheimen verbessert werden? Wird das lukrative Geschäft Pflege auf dem Rücken der Heimbewohner ausgetragen? Was kann die Bundesregierung für die Millionen Menschen tun, ...
Echo Bielefeld (ots) - In Israel wurde am Donnerstag, wie immer am 12. April, mit einem nationalen Trauertag der sechs Millionen Holocaust-Opfer gedacht, ebenso in Auschwitz mit dem »Marsch der Lebenden«. Der Name des nationalsozialistischen Vernichtungslagers steht weltweit als Synonym für schlimmste Verbrechen von Menschen an Menschen. Bilder aus Auschwitz 1945 zeigen das. Sie sind unerträglich. Und an diesem Donnerstag, 12. April 2018, geschieht noch etwas anderes: Die Skandalrapper Kollegah und Farid Bang, deren Musik übrigens von der Musiktochter BMG des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns vertic...
„hart aber fair“ am Montag 14. Mai 2018, 21:00 Uhr, live aus Köln München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Wie kann das noch sein: Judenhass in Deutschland?Die Gäste: Melody Sucharewicz (Kommunikationsberaterin; ehemalige Sonderbotschafterin Israels) Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Islamische Religionspädagogin, Publizistin) Dietmar Ossenberg (war viele Jahre ZDF-Studioleiter in Kairo, wo er auch heute noch lebt) Gil Ofarim (Musiker und Schauspieler) Uwe-Karsten Heye (Autor und Publizist; Vorstandsvorsitzender des Vereins "Gesicht zeigen") Israel feiert 70 Jahre Staatsgründung, die arabische Welt protestiert wütend. Wächst auch bei un...
„Maischberger“ am Mittwoch, 25. April 2018, um 23:00 Uhr München (ots) - Das Thema: "Promille-Paradies Deutschland: Verharmlosen wir den Alkohol?"Rund 95 Prozent der Deutschen trinken Alkohol. 9,5 Millionen sogar in "gesundheitlich riskanter Form", erklärt das Bundesgesundheitsministerium. Jedes Jahr sterben hierzulande mindestens 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Deshalb fordert jetzt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen von der Politik, nach dem Vorbild anderer EU-Länder stärker gegen den Alkoholkonsum vorzugehen. Also: deutlich höhere Preise, geringere Verfügbarkeit und Ende der Werbung. Muss uns der Staat besser vor ...
Flüchtlinge aus Nigeria und Sierra Leone kamen im verplombten Container Kiel (ots) - Die zwölf Flüchtlinge, die am Sonntagmorgen in Lübeck-Travemünde in einem Güterzug entdeckt worden waren, kamen aus Nigeria und Sierra Leone nach Schleswig-Holstein. Dies berichten die "Kieler Nachrichten" (Montagsausgabe). Der Güterzug mit dem Container, in dem sie sich versteckt hatten, sei am Sonnabend in Italien gestartet, habe etwa um Mitternacht die deutsche Grenze passiert und sei am Sonntagmorgen am Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde angekommen, heißt es weiter. Die Angaben zur Identität und den Fluchtumständen müssen noch überprüft werden, erklärt ein Sprecher der Bunde...
Mittelbayerische Zeitung (Regensburg) zum Brandbrief von sieben katholischen Bischöfen an den … Regensburg (ots) - Essen hat vorgemacht, wie ein deutsches Bistum mit abtrünnigen Gläubigen umgehen kann. Anstatt den Ausgetretenen, wie vielerorts üblich, einen Brief zu schicken, der sie über verwirkte Rechte belehrt, nahm das Bistum die Menschen ernst. Es beauftragte Wissenschaftler, sie nach den Beweggründen für ihren Kirchenaustritt zu befragen. Bei der Studie stellte sich heraus: Geld sparen ist nicht die Motivation, sondern oft nur der letzte Schubser. Für die meisten ehemaligen Katholiken stimmt schlicht das Angebot nicht mehr. Sie sehen die von der Kirche vertretene Moral nicht im Ein...
„ttt – titel thesen temperamente“ (hr) am Sonntag, 6. Mai 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Wer sagt, dass Boden Privateigentum sein muss? "ttt" über schwindelerregende Wohnungspreise und die Stadtgesellschaft in der Krise Die Wohnungs- und Immobilienpreise steigen in unseren Städten unaufhörlich. Wohnraum - ganz gleich ob Miet- oder Eigentumswohnungen - wird für einen wachsenden Teil der Bevölkerung unerschwinglich. Spekulanten, nationale und internationale Investmenttrusts tummeln sich auf den Immobilienmärkten und fahren fantastische Renditen ein, während immer mehr normal verdienende Menschen sich das Wohnen in der Stadt nicht mehr leisten können. David Chipperfie...
Wissenschaftlerin: Geschichte der 68er Revolte muss teilweise neu geschrieben werden Osnabrück (ots) - Hodenberg kritisiert Fokussierung auf wenige Akteure und Orte Osnabrück.- Die Geschichte der 1968er-Revolte, ihrer Ursachen, Abläufe und Wirkungen muss nach Auffassung einer namhaften Wissenschaftlerin zumindest teilweise neu geschrieben werden. Christina von Hodenberg, Buchautorin und Professorin der Universität London, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag): "Es hat über die Jahrzehnte eine Mythen-Bildung gegeben, die sich immer weiter entfernt hat von dem, was 1968 eigentlich war. Gerade deswegen, und weil das Jahr eine große Strahlkraft entwickelt hat, muss man h...
Tags:

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück