WDR 5 live von der phil.cologne „Mit dem Hammer philosophieren“ – Der große Abend über Friedrich …

Köln (ots) –

Bei der sechsten phil.cologne widmet WDR 5 dem großen Philosophen am 9. Juni von 21.05 – 23.00 Uhr einen ganzen Abend. Bei der zweistündigen Veranstaltung und Live-Sendung „Mit dem Hammer philosophieren“ diskutiert Moderator Jürgen Wiebicke mit dem Nietzsche-Forscher Andreas Urs Sommer, dem Transhumanisten Stefan Lorenz Sorger, der Religionsphilosophin Saskia Wendel sowie dem Philosophen und Satiriker Peter Zudeick über Nietzsche, seine Philosophie und was sich heute mit ihr anfangen lässt. Mit dabei sind auch Slammer Quichotte und Pianist Mike Herting. Es liest: Alexander Khuon. Nietzsche gilt als der große Zertrümmerer von Werten. Er wollte sich jenseits von Gut und Böse bewegen und der Hammer war sein Lieblingswerkzeug beim Philosophieren. Seine Gegner kritisieren Nietzsche als elitär und antidemokratisch, der den Nazis geistig den Weg mitbereitet habe.

Samstag, 9. Juni 2018 – 21.05 bis 23.00 Uhr Großer Sendesaal im WDR Funkhaus am Wallrafplatz und als Sondersendung live auf WDR 5, außerdem als Livestream auf WDR 5.de

Auch das Philosophische Radio (WDR 5) sendet bereits am 8. Juni ab 20.00 Uhr live von der phil.cologne. An dem Abend fragt Jürgen Wiebicke mit dem Theologen und Soziologen Hans Joas „Was ist uns heute noch heilig? Über die Macht der Religion.“

Weitere Veranstaltungen der phil.cologne im WDR Funkhaus sind als Livestream auf WDR5.de zu sehen:

– Zur Eröffnung der phil.cologne: Über die Weltlage (4. Juni 2018, 19.30 Uhr) – Wie frei sind wir? Die Idee des Liberalismus (5. Juni 2018, 20.30 Uhr) – Kann Denken Grenzen sprengen? Kosmopolitismus (6. Juni 2018, 18.00 Uhr) – Ausweg aus der Filterblase (6. Juni 2018, 21.00 Uhr) – Die Illusion der Gewissheit. Über Geist und Körper (7. Juni 2018, 18.00 Uhr) – Was wollte (und will) die konservative Revolution? (7. Juni 2018, 19.30 Uhr) – Bedingungsloses Grundeinkommen (7. Juni 2018, 21.00 Uhr)

WDR 5 sendet diese Aufzeichnungen zeitversetzt.

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview!

Fotos unter ARD-Foto.de

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3941951
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Eva Maria Wüst
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7123
eva-maria.wuest@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ESC 2018: Das Internet hat schon entschieden Philadelphia (ots) - Norwegen oder Finnland? Wenn es nach der Anzahl der Suchanfragen über Google geht, dann stehen die Favoriten des diesjährigen Eurovision Song Contest schon fest: Alexander Rybak (Norwegen) und Saara Aalto (Finnland) werden sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Beide liegen mit einem monatlichen Suchvolumen von über 70.000 Anfragen weltweit deutlich an der Spitze. Zu diesem Ergebnis kommt die Marketing-Suite SEMrush, die die Suchanfragen über Google zum Eurovision Song Contest analysiert hat. Aussicht auf den dritten Platz (ca. 60.000 Suchanfragen) hat Waylon, der für die N...
„hart aber fair“ am Montag 16. April 2018, 21:15 Uhr, live aus Berlin München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Mit dem Finger am Abzug: Wie zügellos ist Donald Trump?Die Gäste: Thomas Roth (war Leiter der ARD-Studios in Moskau, Berlin und New York, ehemaliger ARD-Tagesthemen-Moderator) Jürgen Hardt (CDU, Außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion) Melinda Crane (US-amerikanische Journalistin; Politische Chef-Korrespondentin im englischen Programm von Deutsche Welle-TV) Hans-Lothar Domröse (ehemaliger deutscher Nato-General) Michael Wolffsohn (Historiker und Publizist) Im zweiten Jahr als Präsident ist klar: Donald Trump hat sich nicht angepas...
Klaudia Giez: „Ich fühle mich als GNTM-Gewinnerin“ Hamburg (ots) - Donnerstag findet das Finale von "Germany's next Topmodel" statt. In der aktuellen GALA (Heft 22/2018, EVT 24.05.2018) sagt die vor zwei Wochen ausgeschiedene Kandidatin Klaudia Giez - bekannt als "Klaudia mit K": "Auch wenn ich früher gehen musste, heißt das nicht, dass ich verloren habe. Ich fühle mich als Gewinnerin." Die 21-jährige Berlinerin hat inzwischen 330.000 Follower bei Instagram und ist Publikumsliebling der 13. Staffel, "Ich bin stolz auf meine ,Klaumunity', die ich mir bei Instagram aufgebaut habe", so Klaudia Giez. Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Ve...