CSU-Politiker greift den Rechtsstaat an Asyl-Debatte steht auf dem Kopf Thomas Seim

Bielefeld (ots) – Man muss ideologisch sehr verbohrt sein, wenn man vorgibt, mit einem Angriff auf den Rechtsstaat den Rechtsstaat zu verteidigen. Der Frontalangriff des CSU-Landesgruppenchefs im Bundestag, Alexander Dobrindt, auf die angebliche Bedrohung des Rechtsstaates durch das geltende Asylrecht und dessen Durchsetzung vor Gericht aber stellt den Rechtsstaat selbst in Frage. Nichts anderes bedeutet es, wenn man mit ideologischen Kampfbegriffen arbeitet, wie Dobrindt es tut: Von einer „Anti-Abschiebe-Industrie“ spricht der CSU-Chefideologe beispielsweise. Er nennt die Anrufung von Gerichten „Klagewellen“, die die „Durchsetzung des Rechtsstaates sabotieren“ sollen, spricht von „bewusst herbeigeführter Überlastung“. Grenzen sieht Dobrindt überrannt, missachtet von „Abschiebe-Saboteuren“. Der „Schutz der Täter“ werde „über den Schutz der Bürger“ gestellt, der Rechtsstaat „von innen heraus“ bekämpft. Das alles sind Formulierungen, die uns in der Geschichte ähnlich bereits begegnet sind und im aktuellen rechtsradikalen Milieu wiedergefunden werden können. Das ist antidemokratisch und gefährlich. Es stellt dazu die politische Debatte darüber auf den Kopf. Ein Teil der demokratisch legitimierten Parteien und ihre Spitzen gefallen sich darin, aus Furcht vor einem vermeintlichen Populismus das Geschäft des Populismus selbst zu besorgen. Statt mit klarer Haltung die Werte einer demokratischen Grundordnung und ihrer sehr gut funktionierenden Gewaltenteilung zu unterstützen und zu festigen huldigen sie dem Irrglauben, man könne Wahlergebnisse retten, indem man das Original kopiert und den Rechtsstaat angreift. Das alles würde noch unberührt lassen, wenn man nicht in dieser Politiker-Generation immer häufiger eine erschreckende Gewissenlosigkeit gegenüber der gewachsenen demokratischen Kultur der Bundesrepublik beobachten müsste. Erst an diesem Wochenende musste auch FDP-Chef Lindner noch einmal nachbessern und erklären, dass sein Beispiel von der Angst vor Ausländern in der Schlange vor der Bäckerei von ihm nicht als Alltagsrassismus gemeint sei. Dieses Land steht an einem Scheideweg. Gefragt sind aufrechter Gang und politische Kultur. Beides ist zwingend erforderlich für den Bestand unserer Demokratie. Beides zu verteidigen gegen den Populismus ängstlicher Kleinparteien wie der CSU und der FDP ist der Auftrag der politischen Führung. Man erwartet sie von dieser Bundesregierung – mindestens von den Führungsfiguren in ihr, die nicht der CSU angehören.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/3942223
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Cloud-Intelligence-Anbieter Morphean modernisiert seine Plattform mit Schwerpunkt auf … Fribourg, Schweiz (ots/PRNewswire) - Morphean erweitert seine cybersichere Cloud-Plattform um zweistufige Authentifizierung, um den Datenschutz zu verbessern und DS-GVO-Bestimmungen einzuhalten Morphean (http://www.morphean.com), ein innovatives Unternehmen im Bereich Cloud-Analyse und Sicherheit als Dienstleistung, hat beim Upgrade seiner intelligenten Softwareplattform große Verbesserung bei der Cyber-Sicherheit realisiert. Die Nutzer profitieren ab sofort von zweistufiger Authentifizierung für den Zugang zu der Plattform und den Erkenntnissen, die mittels künstlicher Intelligenz gewonnen we...
Pressestimme zum SPD-Parteitag Frankfurt (ots) - Schon die ersten Wochen von Merkel-Groko Nummer drei bieten einiges Anschauungsmaterial für die reale Kraft der SPD. Finanzminister Olaf Scholz tritt nicht als Streiter für sozialdemokratische Werte auf, sondern präsentiert sich als treuer Sachwalter der fantasielosen Sparideologie seines Vorgängers Wolfgang Schäuble. Ähnliches lässt sich bei vielen anderen Themen feststellen, vom Diesel-Skandal über Glyphosat bis zum Einsatz für günstigen Wohnraum. Klar, man muss dieser Regierung ein bisschen Zeit gewähren. Aber die Zeichen stehen nicht auf Aufbruch. Und warum soll ausgerech...
Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen Teure Loftwohnungen sind keine Lösung Lothar Schmalen, … Bielefeld (ots) - Es gibt nicht wenige Politik-Experten, die den Mangel an bezahlbarem Wohnraum für das drängendste aller politischen Probleme der nächsten Jahre bezeichnen. Dass normal verdienende Familien mit Kindern in größeren Städten kaum noch bezahlbare Wohnungen finden, geschweige denn Geringverdiener, ist ein Zustand, der geändert werden muss, wenn die Gesellschaft nicht vollends auseinanderdriften soll. Auch wenn die Schätzung, dass in NRW jährlich 80.000 Wohnungen zu wenig gebaut werden, ungenau sein mag, weil sie schon ein paar Jahre alt ist - das Thema bleibt im größten deutschen B...
Högl ruft Hersteller von Dashcams zu Rücksicht auf Datenschutzregeln auf Düsseldorf (ots) - SPD-Fraktionsvize Eva Högl hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Einsatz sogenannter Dashcams begrüßt und die Hersteller solcher Minikameras dazu aufgerufen, geltende Datenschutzregeln zu berücksichtigen. "Das Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen im Einzelfall als Beweise im Gerichtsprozess verwendet werden können, begrüße ich ausdrücklich", sagte Högl der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Digitale Aufnahmen solcher Minikameras würden damit einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion von Unfällen und...
Badische Zeitung: Macron in Washington: Trumps Liebling Freiburg (ots) - Emmanuel Macron hat so ziemlich alles ertragen, was ein Staatsbesucher im Revier Donald Trumps zu ertragen hat. So viel Händeschütteln, so viel Schulterklopfen, so viele Männerküsse hat man lange nicht erlebt im Weißen Haus. (...) Macron geht ein hohes Risiko ein. (...) Indem der Internationalist Macron den Nationalisten Trump umgarnt, will er - weit über die Causa Iran hinaus - eine stabile Beziehung zu Trump aufbauen. Nur: In dessen Denken ist jede politische Beziehung ein Geschäft für sich und damit erneut verhandelbar, wenn es die Interessen gebieten. Macron könnte am...
Ungarn Halle (ots) - Um es noch einmal klar zu sagen: Orban, der Pole Jaroslaw Kaczynski oder der Tscheche Milos Zeman haben die Migrationsdebatte auf unerträglich populistische Weise genutzt, um Stimmungen zu schüren. Aber dies ist nicht der Kern, um den es geht. Im Kern wollen die meisten Osteuropäer keine vertiefte Integration im Sinne der Macron-Vorschläge oder jener Vereinigten Staaten von Europa, wie sie der ehemalige SPD-Chef Martin Schulz forderte, um Verweigerern gleich mit Rauswurf zu drohen. Die Osteuropäer wollen, bevor es weitergeht mit dem Integrieren, erst einmal eine EU der gleichbe...
Kolleginnen, traut Euch! Düsseldorf (ots) - von Maximilian Plück Das Lohntransparenzgesetz gibt Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, Diskriminierung im eigenen Betrieb aufzudecken. Sie bekommen Gewissheit darüber, ob sie systematisch schlechter bezahlt werden als ihre Kollegen. Als die damalige Ministerin Manuela Schwesig das Gesetz vorantrieb, war der Aufschrei im Unternehmerlager groß. Von einem "Bürokratiemonster" war die Rede. Die Realität widerlegt diese Vorbehalte: Wenn niemand fragt, entsteht auch keine Bürokratie. Natürlich sind die Sorgen groß. Keine Beschäftigte hat Lust, im Kollegenkreis als Querulantin dazust...
Trump-Strategie gesucht Berlin (ots) - Der schwierige Kurzbesuch von Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump hat sich für die Kanzlerin gelohnt. Sie und damit auch Deutschland ist nach quälenden Monaten der Regierungsbildung zurück auf der Weltbühne. Die Atmosphäre zwischen den beiden Regierungschefs hat sich beruhigt, der Ton ist konziliant. Sie konnte ihre Punkte machen. Immerhin. Doch Trump hat damit begonnen, seine Versprechen aus dem Wahlkampf für ein stärkeres Amerika umzusetzen. Es braucht eine europäische Strategie für die Beziehungen zu den USA unter einem Präsidenten Trump. Möglicherweise ist da der "Go...
CSU-Generalsekretär Blume warnt vor „grassierender Selbstverleugnung christlich-abendländischer … Düsseldorf (ots) - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat einen stärker werteorientierten Ansatz in der Integrationspolitik angemahnt. "Die grassierende Selbstverleugnung unserer christlich-abendländischen Wurzeln halte ich für gefährlich. Sie sendet falsche Signale auch an diejenigen, die sich bei uns gerne integrieren wollen", sagte Blume der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Darf im Kindergarten noch Osterbasteln stattfinden oder muss es besser Frühjahrsbasteln genannt werden? Diese Debatte wird meist von übertoleranten Deutschen geführt, die mit der Religio...
Kommentar Fledermaus-Politik = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - In den Anfängen ihrer Bewegung setzten sich Umweltschützer auf die Straße. Inzwischen haben sie das Verwaltungsrecht entdeckt und machen damit auch RWE das Leben schwer. Man kann es lächerlich finden, dass eine Fledermaus mit darüber entscheidet, ob der Hambacher Forst abgeholzt werden darf oder nicht. Das müssen Konzerne und Politik aushalten. Auf der Ebene muss der Konflikt ausgetragen werden, und das tut das neue RWE-Gutachten auch. Gewalt und Vandalismus, mit denen ein Teil der Klimaschützer vorgeht, sind dagegen illegal und dürfen nicht geduldet werden. RWE hat Genehmig...
Partner von Zeit zu Zeit – Leitartikel von Michael Backfisch Berlin (ots) - Inmitten des weltpolitischen Trump-Donnerwetters ist Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Suche nach neuen Partnern, in Teilbereichen zumindest. Beim Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin im Schwarzmeer-Badeort Sotschi am Freitag gab es immerhin Anknüpfungspunkte. US-Präsident Donald Trump hat etwas geschafft, was keinem seiner Vorgänger gelungen ist: Er hat die transatlantischen Beziehungen von Grund auf erschüttert. Trump ist ein Zerstörer, der sich mit einem obsessiven Drang daran macht, die großen Projekte seines Vorgängers Barack Obama kaputtzuhauen. Der hohe Kraw...
Miese Show Kommentar von Reinhard Breidenbach zu Antisemitismus und Rappern Mainz (ots) - Provokation sei ein Stilmittel, sagen manche in der Debatte um Rapper, die für Antisemitismus einen Musikpreis bekommen. Also provozieren wir. Dies ist ein freies Land, das Grundgesetz schützt die Entfaltung der Persönlichkeit, Kunst- und Meinungsfreiheit, darauf berufen sich die Rapper ausdrücklich. Also: Warum nicht Kinderpornografie erlauben, einvernehmlichen Sex mit Kindern ab 10, Sodomie? Warum nicht Hetze und Beleidigung ungestraft zulassen, allerdings nur, wenn die Opfer "Schwuchteln" sind, "Schlampen", "Sozialschmarotzer" (vor allem Flüchtlinge), "Neger"? Absurd? Vielleic...
Europa-Abgeordneter Brok: Russland macht Friedenslöung für Syrien unmöglich Bielefeld (ots) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok greift Russland in der Syrien-Frage massiv an. "Russland hat mit der de-facto-Beendigung der Genfer Gespräche eine Friedenslösung für die gesamte Region unmöglich gemacht", sagte Brok der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe). Das dürfe aber nun nicht zu einer gefährlich-militärischen Rhetorik zwischen den USA und Russland führen. "Wir brauchen dringend eine Rückkehr zu Konfliktlösungsgesprächen - möglichst im Rahmen der UN", so Brok.QuellenangabenTextquelle: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch new...
SPD verurteilt Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem Osnabrück (ots) - SPD verurteilt Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem Außenpolitischer Sprecher Nils Schmid: "Rolle der USA als Vermittler im israelisch-palästinensischen Konflikt geschwächt" Osnabrück. Nach Ansicht der Sozialdemokraten hat sich US-Präsident Donald Trump mit der Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem bei der Vermittlung im Nahost-Konflikt ins Abseits manövriert. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Nils Schmid: "Die USA haben sich in dieser hoch umstrittenen Frage eindeutig auf die Se...
Kommentar Europäisches Lehrstück = Von Eva Quadbeck Düsseldorf (ots) - Der Fall Puigdemont ist in Europa wie eine heiße Kartoffel behandelt worden: Die Belgier haben den Haftbefehl der Spanier nicht vollzogen, die Finnen und die Dänen griffen nicht zu - warum auch immer. Nun müssen deutsche Gerichte eine juristische Entscheidung über einen Fall mit erheblicher politischer Sprengkraft fällen. Die Bundesrepublik steckt damit in einem Dilemma: Liefert sie Puigdemont nach Spanien aus, werden sich die wütenden Proteste der Katalanen vor deutschen Einrichtungen verstärken. Denn auch wenn es sich um eine formal juristische Entscheidung handelt, würde ...
EKD-Präses Schwaetzer im ZDF-heute.de-Interview: Kirche muss politisch sein Mainz (ots) - Kirche darf nicht nur, sie muss politisch sein. Das sagt Irmgard Schwaetzer, Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland, im heute.de-Interview. "Für jeden, der das Neue Testament liest, gibt es keine Alternative dazu", so Schwaetzer. Allerdings seien damit keine parteipolitischen Vorgaben von der Kanzel gemeint. Nächstenliebe, Menschenwürde und Bewahrung der Schöpfung hätten politische Auswirkungen. "Davon müssen wir reden." Der Vorwurf, die EKD bilde eine Art Einheit mit SPD und Grünen, sei "völlig falsch", so Schwaetzer. "Ich erlebe es täglich anders." Parteipolitik spiele ...
Wahlkampfverbot türkischer Politiker in Deutschland Halle (ots) - Das von der Bundesregierung verhängte Auftrittsverbot für Nicht-EU-Politiker in Wahlkampfzeiten kommt einer "Lex Erdogan" gleich. Schließlich sind die türkisch-stämmigen Migranten die größte Migrantengruppe bei uns. Und Erdogan ist Erdogan. Sollte die Türkei zu demokratischen Verhältnissen zurück finden, könnte die "Lex Erdogan" auch wieder fallen. Es wäre uns allen zu wünschen.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/3926052Newsroom: Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telef...
Kommentar Datenklau ist kein Kavaliersdelikt = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Es gibt gute Gründe, sich kritisch mit Gesundheitswesen und Klinikfinanzen auseinanderzusetzen. Dass die Deutschen Weltmeister bei Hüft- und Knie-Operationen sind, hat zum Beispiel nichts mit ihrem Knochenbau zu tun, sondern mit finanziellen Fehlanreizen. Diese führen dazu, dass Wald-und-Wiesen-Kliniken auch Operationen anbieten, bei denen sie keine Erfahrung haben. Doch all das rechtfertigt nicht, die Debatte mit kriminellen Mitteln zu führen, wie es nun womöglich ein selbst ernannter Robin Hood in den Reihen des Klinikverbands im Zusammenspiel mit einer Internet-Plattform ...
Nichts als Provokation – ein Kommentar um die Debatte im Bundestag Ravensburg (ots) - Eine seltsame Debatte - die neue Rollenverteilung in der Welt und im Bundestag beunruhigt die Politik, macht Diskussionen und Angriffe schärfer. Normalerweise lassen die anderen Parteien im Bundestag die AfD links, oder besser gesagt, rechts liegen. Doch diesmal platzte Unionsfraktionschef Volker Kauder der Kragen. Zu Recht. Denn die Hetzrede von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel vergiftet das Klima, macht konstruktive Debatten unmöglich und entspricht nicht der Würde des Parlaments und auch nicht den Werten und den Ansprüchen des christlichen Abendlandes, das zu verteidigen ...
Fraktionsspitzen wollen Weg für Baukindergeld und Mietpreisbremse frei machen Düsseldorf (ots) - Die Fraktionsspitzen von Union und SPD wollen bei ihrer Klausurtagung Anfang kommender Woche endgültig den Weg für das staatliche Baukindergeld und die Verschärfung der Mietpreisbremse frei machen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagausgabe) aus Koalitions- und Regierungskreisen. Beide Themen sollen demnach in einem Paket vereinbart werden, das Verbesserungen sowohl für den Immobilienerwerb als auch für Mieter bringen soll. Der staatliche Zuschuss für alle Eltern, die erstmals Wohneigentum erwerben, solle nach dem Willen von Bauminister Horst...
Tags:

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Vielen Dank):
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Datenschutz. Impressum

Zurück