Saar-MP Hans gegen Polit-Boykott der WM

Saarbrücken (ots) – Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat die Verweigerung eines WM-Visums für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt durch Russland massiv kritisiert, sich zugleich aber gegen einen politischen Boykott der WM gewandt. „Dass Russland einem Journalisten die Einreise verweigert, ist nicht hinnehmbar“, sagte Hans der Saarbrücker Zeitung (Montag-Ausgabe). Wer ein Medienereignis wie die WM ausrichte, müsse auch kritische journalistische Begleitung zulassen. „Gegen diese Entscheidung muss Deutschland entschieden protestieren. Hier setze ich auf das Gespräch der Kanzlerin mit Putin in dieser Woche.“ Mit Blick auf dieses Treffen sei die Debatte um einen generellen Boykott seitens der Politik ist daher „zum jetzigen Zeitpunkt überzogen“. Auch wenn es am Ende jeder für sich entscheiden müsse, finde er „die Deutsche Mannschaft sollte als amtierender Weltmeister schon Unterstützung vor Ort durch Regierungsvertreter erhalten“, sagte Hans. „Der Sport sollte politische Probleme nicht ausbaden müssen.“

Quellenangaben

Textquelle:Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57706/3942271
Newsroom:Saarbrücker Zeitung
Pressekontakt:Saarbrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49 (0681) 502-2090

Das könnte Sie auch interessieren:

Sprachlos Kommentar zum Gedenken an Solingen Mainz (ots) - Wohlfeile Warnungen vor Extremismus und Hass, Mahnungen zu mehr Toleranz und Miteinander - zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen sind viele richtige, aber nicht immer auch ganz ehrliche Sätze gefallen. Denn zum Gedenken gehört auch die realistische Einschätzung, dass sich das gesellschaftliche Klima, das eines der schlimmsten Verbrechen der deutschen Nachkriegsgeschichte mit begünstigte, seither verschlechtert hat. Der Hass geht heute viral, er zeigt sich immer öfter im Alltag - verbal und körperlich. Und auch im deutsch-türkischen Verhältnis gab es kein Zusammenrücke...
Sozialverband VdK kritisiert neue Überlegungen von Arbeitsminister Heil zur Mütterrente Osnabrück (ots) - Sozialverband VdK kritisiert neue Überlegungen von Arbeitsminister Heil zur Mütterrente Mascher warnt vor Müttern erster und zweiter KlasseOsnabrück. Die neuen Überlegungen des Arbeitsministeriums zur Ausweitung der Mütterrenten stoßen auf scharfe Kritik. Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, warnte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) davor, "Mütter erster und zweiter Klasse" zu schaffen. Mascher betonte: "Wenn es für alle Kinder, die vor 1992 geboren sind, nur einen halben zusätzlich Entgeltpunkt gibt, bestehen nach wie vor Ungerechtigke...
Bofinger warnt vor Abkehr Italiens vom Euro Berlin/Saarbrücken (ots) - Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat vor einer möglichen Abkehr Italiens vom Euro gewarnt. "Das sollten wir uns nicht wünschen. Für Deutschland wäre ein Austritt Italiens aus der Euro-Zone problematisch, weil dann auch schnell andere Länder folgen könnten", sagte Bofinger der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe). Die deutsche Wirtschaft profitiere vom Euro so stark wie kaum eine andere in Europa, erläuterte der Ökonom. Da führe auch das Argument in die Irre, der deutsche Steuerzahler könne mit einem Austritt Italiens aus der Euro-Zone viel Geld sparen. "Die F...