Paz De La Huerta Inc. startet Crowdfunding für Kinofilm „Valley of Tears“

Santa Monica, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Ein starkes emotionales Werk der Filmkunst – Paz De La Huerta schreibt, inszeniert, produziert und spielt die Hauptrolle in dieser eindringlichen, verzehrenden Erkundung von Niedergang und Erlösung. In einer modernen Neuerzählung von Hans Christian Andersons „Die roten Schuhe“ schafft es eine junge Frau, mit Willenskraft augenscheinlich erdrückende Widrigkeiten zu überwinden. Die szenischen Dreharbeiten zu diesem Kinofilm sind zu 90% abgeschlossen. Das Werk kam im Verlauf von 12 Jahren Stück für Stück zustande, wobei der größte Teil der Dreharbeiten in den Jahren 2011 und 2015 stattfand.

De La Huerta erschließt mit dieser modernen Neufassung des düsteren Hans Christian Anderson-Märchens aus dem 19. Jahrhundert, „Die roten Schuhe (https://prnnj3-irisxe8.prnewswire.local/ewebeditor /Die%20roten%20Schuhe)“ (https://fairytalez.com/the-red-shoes/) neue Dimensionen der Filmkunst. Das Ergebnis ist ein gänzlich fesselndes, intensives emotionales Erlebnis für den Zuschauer, das eine kraftvolle und unmittelbare Wirkung entfaltet.

Gefilmt in einer mitreißenden, poetisch visuellen Sprache überträgt das Werk die Parallelen aus Andersons verstörender Erzählung in eine Kulisse, die sich zwischen harscher Realität und dem Mystischen bewegt, zwischen erdacht und erlebt.

In der ursprünglichen Märchenvorlage lebt ein junges Mädchen mit einer kranken alten Frau zusammen. Die Dinge kommen in Bewegung, als die alte Frau dem Mädchen zu neuen Schuhen für seine Kommunion verhelfen will. Das Mädchen schafft es, in einem Akt von Stolz und Ungehorsam ein Paar wunderschöne rote Schuhe zu bekommen – obwohl nur weiße Schuhe in der Kirche erlaubt sind.

Die Schuhe scheinen die Trägerin dann in der Kirche förmlich zum Tanzen zu zwingen, und lassen sich nur mit Mühe wieder ausziehen. Das Mädchen beschließt im Anschluss, seine abendliche Pflicht, sich um die alte Frau zu kümmern, zu ignorieren und stattdessen, in den roten Schuhen, einen Ball zu besuchen. Die Schuhe zwingen erneut zum Tanzen, können dieses Mal aber nicht mehr ausgezogen werden. Das Mädchen, das von seinen Schuhen tagelang zum Tanzen gebracht wird, flüchtet durch einen Wald, wo es sich übel an Bäumen und Zweigen verletzt – es bleibt in seiner Qual gefangen, während die alte Frau, allein und ohne Begleitung, stirbt.

Voller Verzweiflung und selber dem Tode nah bittet das Mädchen einen Henker, ihm die Füße abzuschneiden, um dem Fluch zu entkommen. Nur dann kann es – auf Holzfüßen und mit Krücken – in die Kirche zurückkehren, um dort Erlösung für seine Sünden zu finden.

Die Geschichte ist die Basis für den Oscar-prämierten Film „Die roten Schuhe“ (https://prnnj3-irisxe8.prnewswire.local/ewebeditor/Osc ar-prämierten%20Film%20) (https://en.wikipedia.org/wiki/The_Red_Shoes_(1948_film) ) von 1948 und Inspiration für ein aktuelles Ballettstück (https://prnnj3-irisxe8.prnewswire.local/ewebeditor/ein aktuelles%20Ballettstück) (https://www.newyorker.com/magazine/2017/10 /30/the-red-shoes-becomes-a-ballet). In De La Huertas Neufassung nimmt die Sache jedoch eine noch düsterere Wendung. Als Preis für das Abschneiden der Füße verlangt der Metzger die Jungfräulichkeit des Mädchens, das sich seiner Gewalt nicht widersetzen kann.

De La Huerta lotet das Thema Nötigung aus, das Gleichgewicht des Leidens, wenn eine Frau der furchtbaren Forderung eines Mannes gegenübersteht, der die Macht hat, ihr Schicksal zu kontrollieren, und kreiert für uns eine faszinierende Sondierung von menschlicher Qual und Überleben.

Der Film ist in Bezug auf die eigentlichen Dreharbeiten zu mehr als 90% fertiggestellt. Eine letzte Szene muss noch gefilmt werden – eine Geburt – womöglich die Frucht der Begegnung mit dem dämonischen Metzger. Schnitt und Endproduktion stehen ebenfalls noch aus.

De La Huerta sucht über ihrer Produktionsfirma Paz De La Huerta Inc und gemeinsam mit Filmemacher und Produzent Anthony Pedone aus Victoria, Texas, 500.000 USD, um den Film zu vervollständigen und den Verleih zu organisieren. Das Crowdfunding läuft über die Plattform von Indiegogo:

http://www.indiegogo.com/projects/paz-de-la-huerta-s-valley-of-tea rs-film-project-drama

Die Mittel sind für die große Anzahl von Darstellern in den letzten Szenen sowie für Kostüme, Reisekosten für den Film in Frankreich, wo die Kostüme und Garderobe hergestellt werden sollen, Spezialeffekte und andere Elemente der Produktion vorgesehen. Die Finanzierung wird ebenfalls für Schnitt und Tonproduktion eingesetzt und soll der weiteren Entwicklung dienen, einschließlich der Bestrebungen, den Film in Cannes und beim Sundance zu zeigen.

Das Unternehmen plant ein Crowdfunding, um das geplante Budget zu erreichen, obwohl auch Equity Investitionen in Betracht gezogen werden können.

Hochachtungsvoll,

Paz De La Aaron Huerta Filler, Esq.

Producer Tensor – Law PC Director

President V.P.-Paz & CEO: De La Paz De La Huerta, Huerta, Inc Inc.

Video – https://mma.prnewswire.com/media/690597/VALLEY_OF_TEARS_TRAILER_1.mp4

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/690596/Wings2.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/690601/Paz_De_La_Huerta___movie.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Paz De La Huerta Inc., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130640/3942520
Newsroom:Paz De La Huerta Inc.
Pressekontakt:Aaron Filler
afiller@earthlink.net
310-450-9689

Das könnte Sie auch interessieren:

Marktführer zur Primetime: RTL II-Sozialdoku überzeugt auf ganzer Linie München (ots) - - "Hartz und herzlich" mit 10,0 % MA (14-49) und 13,5 % MA (14-29) - RTL II-Vorabendsoaps mit starken Werten in der jungen Zielgruppe - RTL II-Tagesmarktanteil von 6,1 % Die RTL II-Sozialdokumentation "Hartz und herzlich - Rückkehr in die Benz-Baracken" überzeugt einmal mehr auf ganzer Linie und war Marktführer zur Primetime: Das Format erreichte um 20:15 Uhr 10,0 % innerhalb der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen und bis zu 1,86 Mio. Zuschauer gesamt. Die Dokumentation, die sich bereits vergangenes Jahr dem Viertel in Mannheim-Waldhof widmete, erreichte in der Zielg...
HEVC Advance betont Dynamik bei neuen Lizenzgebern und Lizenznehmern Programmerfolg wächst neben positiver Reaktion auf Lizenzveränderungen für Streaming-, Kabel-, Over-the-Air- und Satelliten-Distributoren Boston (ots/PRNewswire) - HEVC Advance, ein unabhängiger Lizenzierungsadministrator, freut sich, die neuesten Ergänzungen seiner wachsenden Liste von Lizenzgebern und Lizenznehmern bekannt zu geben, darunter: ACTi, EverFocus Electronics, Fraunhofer, GoPro, Hitachi Koki, Humax, KAIST, Korean Aerospace University, Korean Broadcast System, TechniSat, Telestar, and Western Digital. Diese Ankündigung folgt positiven Marktreaktionen auf die kürzliche Entscheidung ...
SWR3 Comedy Förderpreis: Finale in Bad Dürkheim Baden-Baden (ots) - Fünf Kandidaten nominiert / Finalisten live beim "SWR3 Comedy Festival" / Fachjury kürt Gewinner am 28. April 2018 Die Finalisten für den "SWR3 Comedy Förderpreis" stehen fest: Konstantin Korovin (Stuttgart), Amjad (Emsdetten), Katalyn Bohn (Wiesbaden), Laura und Lisa (Berlin) sowie Ben Schmid (Berlin). Am 28. April dürfen sie ab 16:30 Uhr auf der Live-Bühne des "SWR3 Comedy Festivals" in Bad Dürkheim die Fachjury und das Publikum von ihrem Talent überzeugen. Fünf Talente beweisen ihr KönnenAndreas Müller, SWR3 Comedychef und Vorsitzender der Preisjury, freut sich auf wi...