Buchneuerscheinung Mai 2018 über die Kunst der Travestie und den deutschen Travestiekünstler …

Bern (ots) –

– Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/130641/100815522 –

Einer Erinnerung an ihren Vater folgend, macht Autorin Brooklyn Viv im Pulverfass in Hamburg Bekanntschaft mit der für sie bis dahin fremden Welt der Travestie. Diese Welt, in welcher sich Menschen völlig neu erfinden und vielleicht gerade deshalb so viel Menschliches offenbaren, verzaubert sie nachhaltig.

Ein Travestiekünstler, sprühend vor Energie, charmant, schonungslos und herzlich, hat es ihr besonders angetan. Die Sympathie ist gegenseitig, ein reger Kontakt zwischen der hetero-Frau und dem schwulen Travestiekünstler Tony alias Antonella Rossi ermöglicht ihr einen Blick hinter die Kulissen, den sie mit den Leserinnen und Lesern teilen möchte.

Fotos, welche in die Faszination der Welt der Travestie entführen, sowie Einblicke in den Werdegang und den Alltag des Künstlers machen dieses Buch speziell.

Frisch von der Leber weg erzählt Co-Autor Antonella Rossi von seiner Jugend, in welcher er die ersten Versuche wagte, sich in eine Frau zu verwandeln. In kurzen Sequenzen erzählt er von Zweifel, Enttäuschungen, Hoffnung und Erfolgen und dem Weg vom «Angestellten mit einem etwas besonderen Hobby» bis zu seiner heutigen Selbständigkeit als Künstler.

Die Leserschaft erhält einen Vorgeschmack in eine zauberhafte Glitzerwelt, die nicht zuletzt vom Spannungsfeld des männlichen Künstlers in ihrer weiblichen Kunstfigur lebt.

Pam F.

Das Buch ist für Deutschland und Österreich erhältlich unter

www.antonellarossi.de/shop

und für die Schweiz unter

www.antonellarossi.ch/shop

Am 5. Oktober 2018 kommt die Antonella Rossi Show erstmals in das National Theater Bern in der Schweiz. Tickets erhältlich unter www.ticketcorner.ch.

Auftritte in Deutschland finden Sie unter www.antonellarossi.de

Quellenangaben

Textquelle:Brooklyn Viv Weber, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130641/3942688
Newsroom:Brooklyn Viv Weber
Pressekontakt:Brooklyn Viv Weber
info@antonellarossi.ch
+41791369027

Das könnte Sie auch interessieren:

Lucky Weeks im Frühling! Sieben Prime-Time-Shows in sieben Wochen mit Luke Mockridge – ab 6. April … Unterföhring (ots) - Frühlingserwachen mit Luke Mockridge: SAT.1 feiert ab April sieben Wochen lang Lucky Weeks mit sieben Luke-Mockridge-Prime-Time-Shows: Den Auftakt macht sein Solo-Bühnenprogramm "Luke Mockridge live - Lucky Man", das am Freitag, 6. April, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im TV zu sehen ist. Im Anschluss zeigt SAT.1 "Lucky Man - On the Road: Die Tourdoku", um 22:20 Uhr. Eine Woche später schickt Luke Mockridge in sechs neuen Folgen "LUKE! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids" Promis zurück auf die Schulbank - ab Freitag, 13. April, um 20:15 Uhr in SAT.1. Zu seinen prominenten Sc...
Tatort in Entenhausen – Kultkommissare ermitteln im Lustigen Taschenbuch Berlin (ots) - Ab dem 24. April erscheint das Walt Disney Lustige Taschenbuch "Tatort Entenhausen" im Handel. Angelehnt an die berühmte TV-Krimi-Serie ermittelt Donald Duck erstmalig an der Seite der bekanntesten Kommissare des Landes. Schimauski, Herr Viel, Hoerne und andere Kollegen decken fiese Verbrechen auf. Egmont Ehapa Chefredakteur Pet Höpfner hat das LTB "Tatort Entenhausen" konzipiert: "Uns ist hier hoffentlich ein unterhaltsamer und spannender Fall gelungen, bei dem bis zuletzt mitermittelt werden kann. Und wir bringen, anders als im TV, eine ganze Menge an Ordnungshütern zusammen, ...
Prickelnde Vereinigung im Freien – fast jeder hat es schon getan Leipzig/Hof (ots) - Warmer Sand an den Füßen, das sanfte Rauschen der Baumwipfel und dazu ein angenehm kühler Luftzug auf der Haut - das Liebesspiel in freier Natur ist ein Fest für alle Sinne und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Eine aktuelle Studie der Erotik-Community JOYclub bestätigt: 95% der befragten 5.000 Mitglieder hatten schon einmal lustvolle Fantasien zum Thema Outdoor-Sex; ganze 90% haben ihr frivoles Vorhaben auch in die Tat umgesetzt. Für Prof. Harald Stumpe, Inhaber der Professur für Sozialmedizin und Sexualwissenschaft an der Hochschule Merseburg, ist das nicht verwunderl...