„Mission: Pokal“: Maradona, Effenberg, van Almsick, Cafu oder del Bosque: Wer hat die WM-Trophäe …

Wien (ots) –

Auf eine cineastische Weltpremiere mit einer sensationellen Besetzung können sich die Fernsehzuschauer ab Montag, 14. Mai freuen: Die fünf Sportlegenden Maradona, Stefan Effenberg, Franziska van Almsick, Cafu und Vicente del Bosque standen gemeinsam vor der Kamera, um Spots für eine aufwendig angelegte Kampagne im Hollywoodformat für den führenden Sportwettenanbieter bwin zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu drehen.

„Mission: Pokal“, so der Titel der Kampagne, verbindet packendes Storytelling und Bildsprache von Blockbustern mit der Frage: „Wer war’s?“. Bis zur Auflösung können die Zuschauer darüber rätseln, wer von den prominenten Sportlern sich mit einem großen Coup die wertvolle Trophäe gesichert und seine Kollegen dabei ausgestochen hat.

Eine Story, fünf Perspektiven: Das Set der Spots ist eine exklusive Gala mit dem Pokal im Mittelpunkt und vielen Gästen, darunter auch die fünf Prominenten. Doch der Schein trügt: Schwimm-Weltmeisterin Franziska van Almsick kontaktiert über einen Funksender in ihrem Ring Stefan Effenberg. Der ehemalige Champions-League-Sieger steht in einem Tunnel und bohrt sich mit schwerem Gerät offensichtlich in Richtung Pokal nach oben. Gleichzeitig offenbart die Kamera, dass im Schlagzeug der Band, die Brasiliens Fußballstar Cafu dirigiert, Atemmasken und Betäubungsmittel verborgen sind. Argentiniens Fußballgott Maradona spricht von „der Hand Gottes“ und Spaniens Rekord-Trainer Vicente del Bosque, hat zwei Kellner mit Diebstahl-Werkzeug ausgestattet. Plötzlich gehen die Gäste zu Boden, Glas klirrt und: Der Pokal ist verschwunden. „Wer war’s“? Jeder der fünf Spots endet mit dieser Frage, aber auf die Auflösung werden die Zuschauer bis zum Ende der Kampagne warten müssen.

Stephan Heilmann, verantwortlich für die Marke bwin in der DACH-Region: „Mit dieser Kampagne gehen wir den im letzten Jahr eingeschlagenen Weg, das Erlebnis rund um Sportwetten werblich mit einem echten Storytelling vollkommen neu zu inszenieren, einen konsequenten Schritt weiter. Das Ergebnis ist Hollywoodkino im Miniformat mit einem prominenten Cast. Die Spots vermitteln das, wofür Sportwetten steht – Spannung und Entertainment – auf eine vollkommen neue Art. Sie sind mit so viel Thrill und Emotionen in Szene gesetzt, dass man sich der Wirkung trotz des Kurzformats nicht entziehen kann.“

Eine Teaser-Phase macht bereits seit 5. Mai auf die Kampagne aufmerksam. Hier sind jeweils nur die Stars in Steckbrief-Optik zu sehen. Die verschiedenen 30-Sekünder werden in Deutschland vom 14. Mai bis 11. Juni u.a. auf den Fernsehsendern Sky, SPORT1, Eurosport, RTL, Sat.1, ProSieben, DMAX, Nitro und RTL II gezeigt.

Online und mobile wird „Mission: Pokal“ bei Partnern wie Bild.de, kicker.de, SPORT1.de, Spiegel online und vielen mehr geschaltet sowie umfassend im Social-Media-Bereich gespielt. bwin setzt auch Out-of-Home ein, darunter die Medienfassade des Klubhauses St. Pauli in Hamburg. Print und Radio in reichweitenstarken Medien sind im Mediamix ebenfalls enthalten. Auf bwin.com wird die Kampagne zusätzlich verlängert. Darüber hinaus gibt es während der WM natürlich viele Tipps und Promotions mit den fünf Top-Stars. Die Auflösung, wer den Pokal gestohlen hat, erfolgt am 12. Juni. Hier kommen alle Kanäle zum Einsatz: TV, Online, Mobile, Social, Print, Out-of-Home und Radio.

Gedreht wurden die Spots vom 14. März bis 18. März in Sofia und vom 25. März bis 26. März in Dubai.

Die Kreation verantwortete BBH, London, die Mediaplanung liegt bei mediaplan, München (TV und Out-of-Home), bei UM Panmedia, Österreich, sowie inhouse. Das Mediabudget der Kampagne umfasst einen rund zweistelligen Millionenetat.

Link zum Spot: https://www.youtube.com/watch?v=9Up8TDQeGqs

Aktuelles zu bwin auf facebook: https://www.facebook.com/bwinSportwetten und auf twitter: @bwin_de

Über bwin

bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.

Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.

Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/bwin
Textquelle:bwin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105672/3942843
Newsroom:bwin
Pressekontakt:Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: schultz@schultz-kommunikation.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ANNE WILL am 15. April 2018 um 21:45 Uhr im Ersten: Trump gegen Putin – wie gefährlich ist die … München (ots) - Die Twitter-Nachrichten von US-Präsident Trump irritieren und beunruhigen. Nachdem er einen Angriff auf Syrien ankündigte und damit vor allem Russland gedroht hatte, ruderte das Weiße Haus inzwischen zurück: Ein US-Angriff sei noch nicht beschlossen. Auch der französische Präsident Macron erwägt Militärschläge gegen das Assad-Regime, Bundeskanzlerin Merkel hingegen lehnt eine Beteiligung an einer Militäraktion kategorisch ab. Wie gefährlich ist die aktuelle Konfrontation der USA mit Russland? Kann der mutmaßliche Giftgasangriff in Syrien folgenlos bleiben? Spalten Trump und Put...
Roland Berger: „Hartz IV ist bereits ein Grundeinkommen“ Hamburg (ots) - Deutschlands Wirtschaftsspitzen und Investoren bekommen die Leviten gelesen: Beraterlegende Roland Berger (80) mahnt deutsche Führungsriegen im Tacheles-Talk mit dem DUB UNTERNEHMER-Magazin, den Wertekanon nicht aus den Augen zu verlieren: "Die Eliten konzentrieren sich aus Sicht der breiten Bevölkerung zu sehr auf sich selbst - darauf, Geld zu verdienen, auf ihre Karriere, ihren Erfolg, ihr Ansehen. Und sie spielen zunehmend weniger eine Rolle dabei, andere Menschen mitzunehmen", so Berger. Gleichzeitig erteilt er einem bedingungslosen Grundeinkommen, das sowohl von Wirtschaft...
Mai-Fire in Grünwald München (ots) - Wie die Frühlings-Temperaturen, steigen bei TELE 5 auch die Marktanteile: Nach bestem März-Start, dem besten März, freuen wir uns heute über den besten Mai seit Senderbestehen. Soo ist's recht: Zur besten Sendezeit, zwischen 20:00 und 23:00 Uhr entschieden sich durchschnittlich 1,8% der Zuschauer für TELE 5, in der Zeitschiene 20:00 bis 01:00 Uhr sogar 1,9%. Filme wie "Red Heat" mit 4,3% Marktanteil, "Seraphim Falls" mit 3,2%, "Stephen Kings Kinder des Zorns" mit 3,0%, "Schattenkrieger - The Shadow Cabal" mit 2,9% oder der russische Blockbuster "Guardians" aus der Reihe Ostbloc...