Tausende geheilte Herzen: Deutschlands erste Liebeskummer-Agentur wird heute sieben Jahre alt

Berlin (ots) – Eine Agentur für Menschen, die Kummer mit der Liebe haben? Was zunächst klang, wie eine verrückte Idee, ist inzwischen zu einer deutschlandweit bekannten Anlaufstelle für Herzschmerz-Geplagte geworden: „Die Liebeskümmerer“ feiern heute ihr siebenjähriges Bestehen.   

Die Idee für ihr Unternehmen kam Gründerin Elena-Katharina Sohn aus eigener schmerzvoller Erfahrung: Sie litt nach einer Trennung – und stellte fest, dass es für diese Lebenslage noch kein professionelles Hilfsangebot gab. Also trommelte sie ein Team aus Psychologen und Coaches zusammen, das Betroffene live, per Telefon, Skype, Mail oder auf einer Liebeskummer-Reise berät.   

Die Resonanz, die die auch international neuartige Dienstleistung schon damals erfuhr, kam selbst für Sohn überraschend: Presseberichte erschienen nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, Brasilien oder den USA. Wodurch es heute weltweit Menschen gibt, die auf den Service der Agentur zurückgreifen.  

Rund zwei Drittel der Kunden sind Frauen, ein Drittel Männer – Tendenz steigend. Es kommen Alte wie Junge, Hetero- und Homosexuelle, von der Studentin bis zum prominenten Politiker.  

Das Team der Liebeskümmerer hat inzwischen mehrere Tausend Fälle von Kummer mit der Liebe behandelt und daraus viel spezifisches Wissen gewonnen: Elena-Katharina Sohns Buch „Goodbye Herzschmerz“ sowie ihr aktueller Beziehungsratgeber „Goodbye Beziehungsstress“ wurden Spiegel-Bestseller.   

„Wenn man täglich mit Menschen zu tun hat, die Liebeskummer haben, dann lernt man nicht nur, was wirklich gegen ein gebrochenes Herz hilft“, so die Autorin, „man erfährt auch, woran die meisten Liebesbeziehungen scheitern.“ Jetzt, im „verflixten siebten Jahr“, haben die Liebeskümmerer sich deshalb vorgenommen, Liebeskummer in Zukunft nicht mehr nur zu heilen – sondern ihn durch die Ausweitung ihres Angebots auf die Beratung von Singles und Paaren in möglichst vielen Fällen schon vor dem Entstehen zu verhindern. 

www.die-liebeskuemmerer.de Weitere Informationen und Bildmaterial: https://we.tl/RL7AAcHTS3

Quellenangaben

Textquelle:Die Liebeskümmerer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/101500/3943630
Newsroom:Die Liebeskümmerer
Pressekontakt:presse@die-liebeskuemmerer.de
(+49)30/60-98-64-850

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehrheit sieht sich bei medizinischem Fortschritt ausgeschlossen Hannover (ots) - Viele Patienten bezweifeln, dass der medizinische Fortschritt bei ihnen persönlich ankommt. Fast 60 Prozent haben die Erfahrung gemacht, dass Ärzte bei ihnen eher auf Standardbehandlungen setzen statt auf neue, innovative Methoden. Das gilt auch für die Versorgung in Kliniken: Dort erhalten nach Auffassung von 56 Prozent vor allem Kassenpatienten keine Behandlung nach dem neusten Stand der Medizin. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Studie unter 2.000 Bundesbürgern im Auftrag des Medizintechnikherstellers Syntellix. Für den schlechten Zugang zu medizinische...
BKK·VBU warnt Fußballfans Berlin (ots) - Fußballfans, die nach Russland zur WM reisen, sollten sich schnellstens um eine Zeckenimpfung kümmern. Darauf weist Jens Hermes, Impfexperte der Betriebskrankenkasse Verkehrsbauunion (BKK·VBU) hin: "Wer plant, sich in Russland die Spiele der deutschen Nationalmannschaft anzusehen, sollte sich jetzt gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) impfen lassen". Reisemediziner weisen darauf hin, dass die Regionen zwischen Moskau und St. Petersburg sowie Regionen in Süd- und Ost-Sibirien zu den Hochrisikogebieten zählen. Auch Karelien mit seinen Feuchtbiotopen nördlich des Ladogagsees...
NDR stellt das Thema Allergien am 7. und 8. Mai in Radio, Fernsehen und online in den Mittelpunkt Hamburg (ots) - Rund 30 Millionen Deutsche leiden an Allergien. Experten bezeichnen die krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems als eine neue Volkskrankheit. Die Zunahme der verschiedenen Allergien hat gesundheitliche und auch volkswirtschaftliche Folgen: EU-weit werden die Einbußen durch Heuschnupfen auf mehr als 100 Milliarden Euro geschätzt - verursacht u. a. durch Arbeitsausfälle. Aber wie entstehen Allergien, wie erkenne ich sie, und welche Tests und Behandlungen sind wirklich sinnvoll? Darüber informieren die NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und NDR.de in einem Themenschwerpunkt ...