Neue App soll Kinderheirat in Bangladesch bekämpfen

Hamburg (ots) – Mehr als die Hälfte der Mädchen in Bangladesch wird vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet. In vielen Fällen sind sie sogar jünger als 15 Jahre – obwohl Kinderehen in Bangladesch seit 1929 verboten sind. Um ihre Töchter oder Söhne trotzdem so früh wie möglich zu verheiraten, fälschen viele Eltern die Geburtsurkunden oder Personalausweise. Eine neue App, die gemeinsam von Plan International und der Regierung in Bangladesch entwickelt wurde, soll das jetzt verhindern: Mit Hilfe einer Datenbank können Standesbeamte, Geistliche oder Heiratsvermittler prüfen, wie alt Braut und Bräutigam zum Zeitpunkt der Eheschließung sind. In der sechsmonatigen Testphase konnten auf diese Weise bereits 3750 Kinderehen verhindert werden.

Die App ist mit einer Datenbank verbunden, die die Identifikationsnummer jedes Einwohners gespeichert hat – und somit auch dessen Geburtsdaten. Wird die Nummer auf dem Handy eingegeben, zeigt die App sofort mit einem grünen oder roten Licht an, ob die geplante Ehe legal ist oder nicht. Bei einem Verstoß drohen jedem, der an der Eheschließung beteiligt war, ein Bußgeld von 50.000 Taka (etwa 500 Euro) oder bis zu drei Jahre Gefängnis. Dazu gehören die Eltern der Kinder ebenso wie die Heiratsvermittler, Standesbeamten oder Geistlichen, die die Trauung durchführen.

„Es ist ein wichtiger Schritt, dass wir im Kampf gegen Frühverheiratung auch das Potenzial neuer Medien erkennen“, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland. Da inzwischen fast 80 Prozent der 160 Millionen Menschen in Bangladesch ein Handy besitzen, hat die App eine große Reichweite. Jedoch haben nur 20 Prozent der Bevölkerung Zugang zum Internet, weshalb es sowohl eine Online- als auch eine Offline-Version gibt, die via SMS funktioniert. So können auch schwer erreichbare ländliche Gemeinden die Technik nutzen. Die Menschen in diesen Regionen zu erreichen ist wichtig, da Kinderehen dort besonders verbreitet sind: Zwei von drei Mädchen werden bereits als Minderjährige verheiratet.

„Frühverheiratung hat verheerende Folgen für das Leben eines Mädchens: Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie nach der Hochzeit die Schule abbricht und sehr früh schwanger wird. Dadurch ist sie nicht nur einem hohen gesundheitlichen Risiko ausgesetzt, sondern läuft auch Gefahr, Opfer von häuslicher oder sexueller Gewalt zu werden. Ihr wird damit jegliches Recht auf Sicherheit, Gesundheit und Bildung genommen“, sagt Maike Röttger.

Durch die Flüchtlingskrise und den Zustrom von Menschen aus Myanmar hat sich das Problem der Kinderheirat in Bangladesch noch verschlimmert. Viele Eltern versuchen in Notsituationen, ihre Kinder dadurch vor Armut zu schützen. Um Perspektiven zu schaffen und gesellschaftliche Strukturen aufzubrechen, leistet Plan International Aufklärungsarbeit. In Trainings lernen Standesbeamte, Geistliche oder Heiratsvermittler nicht nur, wie sie die neue App nutzen können, sondern auch, welche negativen Auswirkungen Frühverheiratung hat. Plan fördert zudem einkommensschaffende Maßnahmen für die Familien, damit die Eltern ihre Kinder nicht aus finanzieller Not heraus verheiraten müssen. Mädchen werden darin gestärkt, ihre Rechte wahrzunehmen und sich gegen eine frühe Heirat zu wehren – damit sie eine Chance auf Bildung, ein eigenes Einkommen und ein selbstbestimmtes Leben haben.

Fotos und Case Studies zum Download finden Sie in unserem Pressebereich unter: www.plan.de/presse/pressemitteilungen

Quellenangaben

Textquelle:Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/18591/3944251
Newsroom:Plan International Deutschland e.V.
Pressekontakt:Plan International Deutschland e.V
Abteilung Kommunikation
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Sabine Marxen
Leiterin des Presseteams
Tel. 040 61140-278
Anabela Brandao
Pressereferentin
Tel. 040 61140-146
presse@plan-deutschland.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Über 31.000 unbegleitete Minderjährige unter den 2017 in der EU registrierten Asylsuchenden Luxemburg (ots) - Im Jahr 2017 wurden 31.400 Asylbewerber, die in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) internationalen Schutz suchten, als unbegleitete Minderjährige eingestuft. Das war knapp die Hälfte der im Jahr 2016 registrierten Zahl (63.200 registrierte unbegleitete Minderjährige) und fast ein Drittel des im Jahr 2015 verzeichneten Spitzenwertes (95.200), aber mehr als das Zweieinhalbfache des Jahresdurchschnitts im Zeitraum 2008-2013 (etwa 12.000 pro Jahr). In der EU insgesamt machten unbegleitete Minderjährige im Jahr 2017 15% aller Asylbewerber unter 18 Jahren aus. Im Jahr ...
Helfern helfen, zu helfen – Santander ermutigt zu Ehrenamt Mönchengladbach (ots) - - Ehrenamtlich aktive Mitarbeiter erhalten bis zu drei Urlaubstage extra Der internationale "Tag der Pflege" am 12. Mai rückt jährlich die Menschen in den Fokus, die sich um Pflegebedürftige kümmern - auch Santander ermutigt die Mitarbeiter dazu, sich in diesem und anderen Bereichen ehrenamtlich für andere stark zu machen. Ehrenamtliches Engagement in der Freizeit wird daher mit bis zu drei zusätzlichen Urlaubstagen von der Bank honoriert. "Ehrenamtlich helfende Menschen werden für unsere Gesellschaft immer wichtiger - sei es in der Pflege, in der Flüchtlingsarbeit oder...
Plötzlich pflegebedürftig: Video informiert über praktische Hilfe (VIDEO) -- Pflege-Sozialberatung http://ots.de/oSTBtk -- Berlin (ots) -Pflegebedürftigkeit tritt meist unerwartet ein und stellt alle Beteiligten vor enorme Herausforderungen. In dieser Situation hilft das neue Pflegetagebuch des Sozialverband SoVD. Ein Video erklärt, was beim Pflegetagebuch zu beachten ist, um Leistungen der Pflegekasse in Anspruch zu nehmen. Sie müssen einen neuen Pflegegrad beantragen? Dann sollten Sie sich optimal vorbereiten. Denn der Umfang der Pflegeleistungen hängt vom Grad der Pflegebedürftigkeit ab. Und die prüfen der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder...
Einigkeit: Sicherstellung der Pflege ist zentrales Thema im Land Kiel (ots) - "Die Sicherstellung der Pflege im Land, trotz wachsender Zahl an pflegebedürftigen Menschen und abnehmender Zahl an potentiellen Auszubildenden, ist das zentrale Thema im Land. Trotz Rekordzahlen noch mehr Ausbildung von Nachwuchspflegekräften ist ein entscheidender Lösungsansatz", sagte Mathias Steinbuck, Vorsitzender der Landesgruppe Schleswig-Holstein im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) auf dem Jahresempfang seines Verbandes in Kiel. Allen Beteiligten sei es wichtig, die Zahl der Auszubildenden zu erhöhen, denn: "Den Pflegepersonalnotstand gibt es bereits....
Nepal: Es wurde viel getan und es bleibt viel zu tun Bonn (ots) - Drei Jahre nach dem Erdbeben haben Hilfsorganisationen für die Menschen in Nepal viel getan, aber es bleibt auch weiterhin viel zu tun. Die Naturkatastrophe hat in dem Himalaya-Staat, wie so oft in Entwicklungsländern, zu einer Kette von Folgeproblemen geführt und bestehende Probleme verstärkt. Die langfristige Überwindung von Armut, Hunger und Migration bleibt auch weiterhin eine der wichtigsten Aufgaben, um die Lebenssituation der Kinder, Frauen und Männer zu verbessern. Die Bündnisorganisationen von "Aktion Deutschland Hilft" leisteten direkt nach dem Erdbeben 2015 Nothilfe und...
Friedensdienst EIRENE erhält Evangelischen Friedenspreis 2018 Hannover (ots) - Der Internationale Christliche Friedensdienst EIRENE in Neuwied erhält den in diesem Jahr erstmals als "Evangelischer Friedenspreis" verliehenen Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK). Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt gewaltfreies Handeln und ist in diesem Jahr Teil der Aktivitäten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Mit ihrer Unterstützung des Friedenspreises macht die EKD deutlich, dass die pazifistisc...
Einladung zum Pressegespräch im PresseClub München am 15.05.2018 „Hat die Politik Angst vor … München (ots) - Im Pressegespräch stellen sich die in der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV) organisierten Verbände den Fragen der Medienvertreter. Auf dem Podium diskutieren Gerd Riedmeier (Forum Soziale Inklusion e. V.), Matthias Enderle (Manndat e. V.), Thomas Penttilä (Trennungsväter e. V.) und Hartmut Wolters (Väteraufbruch für Kinder Köln e. V.). Zwar stehe im Koalitionsvertrag der Großem Koalition der Satz "Zeitgemäße Gleichstellungspolitik nimmt auch Jungen und Männer in den Blick", tatsächlich findet jedoch kein offener Diskurs mit authentischen Männer- und Väter...
Rehberg: Finanzplanung des Bundes bis 2022 enthält Lücken Berlin (ots) - Union für Nachbesserungen bei Investitionen und Verteidigungsausgaben Die Bundesregierung hat am heutigen Mittwoch den 2. Entwurf des Bundeshaushalts 2018 und die Eckwerte zum Finanzplan des Bundes 2019 bis 2022 beschlossen. Dazu erklärt der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg: "Es ist erfreulich, dass die solide Finanzpolitik von Wolfgang Schäuble ohne neue Schulden - wie im Koalitionsvertrag vereinbart - fortgesetzt wird. Der 2. Regierungsentwurf für den Haushalt 2018 ist ordentlich und eine gute Grundlage für die anstehenden Beratunge...
STRENGER Gruppe: Bilanzvorstellung 2017 und Ausblick 2018 Ludwigsburg (ots) - Am Dienstag stellte die Strenger Gruppe ausgewählte Kenngrößen aus dem Jahresabschluss 2017 vor. Der Produktionsumsatz betrug 128,3 Millionen Euro. Damit verbucht das Ludwigsburger Familienunternehmen einen Umsatzrückgang von rund 12 Prozent im Vergleich zu 2016. Dieser resultiert aus Verzögerungen in der Baurechtschaffung und Entwicklung von drei großen Projekten. Die Tochterfirmen der Gruppe, Strenger Bauen und Wohnen, Baustolz und Wohnstolz, realisierten insgesamt 301 bezugsfertige Wohnungen und Häuser in Süddeutschland. Das Eigenkapital der Gruppe konnte im vergangenen ...
GröheWeiß: Scheindebatten helfen nicht weiter Berlin (ots) - Keinen staatlich geförderten Niedriglohnsektor schaffen Einige SPD-Politiker schlagen vor, Hartz IV abzuschaffen und stattdessen ein solidarisches Grundeinkommen einzuführen. Arbeitslose sollen dabei künftig einen steuerfinanzierten Vollzeit-Job auf Mindestlohnniveau angeboten bekommen. Dazu erklären der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Fraktion Hermann Gröhe sowie der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Peter Weiß: Peter Weiß: "Die Debatte über die Grundsicherung für Arbeitssuchende muss anders geführt werden. Die Vorschläge aus der SPD ...
Welt-Malaria-Tag am 25. April: Täglich sterben mehr als 1.200 Menschen an Malaria Hannover (ots) - Jeden Tag sterben mehr als 1.200 Menschen an Malaria - 445.000 pro Jahr. Seit 2013 stagniert die Zahl der Todesfälle auf diesem Niveau. Bei den Neuinfektionen sind die Zahlen seit 2013 um fünf Millionen auf heute 216 Millionen jährlich angestiegen. Mehr als 90 Prozent aller Todesfälle und Neuinfektionen entfallen auf Länder in Afrika. Darauf macht die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) anlässlich des Welt-Malaria-Tages am 25. April aufmerksam. DSW: "Steigende Infektionszahlen sind ein Weckruf zum Handeln" "Wir stehen bei der Malaria-Bekämpfung an einem Scheideweg", sagt R...
„Ein erster Schritt in die richtige Richtung“ Köln (ots) - Seit 2012 kämpft die Kampagne "Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz" (GerDiA) gegen das kirchliche Arbeitsrecht, das gegen fundamentale Grundrechte verstößt. Die Sprecherin der Kampagne, Ingrid Matthäus-Maier, begrüßt daher das heute vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) gefällte Urteil zum kirchlichen Arbeitsrecht in Deutschland. "Das Urteil des EuGH ist ein erster Schritt in die richtige Richtung und wird hoffentlich dazu führen, dass das kirchliche Arbeitsrecht endlich aufgebrochen wird", sagt die Juristin und ehemalige SPD-Spitzenpolitikerin Matthäus-Maier. Seit Jahre...
Syrien: Internationale Gemeinschaft muss Engagement für Zivilbevölkerung erhöhen Freiburg (ots) - Statement zu Syrienkonferenz in Brüssel: Auswirkungen des Krieges weiterhin im gesamten Land spürbar - Bedarf an humanitärer Hilfe immens Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, fordert die internationale Gemeinschaft zum Beginn der Syrien-Konferenz von UN und EU in Brüssel auf, der Zivilbevölkerung in Syrien besser zur Seite zu stehen. "Einerseits muss sie darauf drängen, dass humanitäre Hilfe im gesamten Land geleistet werden kann. Andererseits muss sie in kommenden kriegerischen Auseinandersetzungen, von denen leider ausgegangen werden muss, auf...
Mehr Menschenaffen im Kongobecken Berlin (ots) - Die Zahl der Gorillas und Schimpansen im Kongobecken ist deutlich höher als bislang vermutet. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Bestandsanalyse, die am Mittwoch im britischen Fachmagazin "Science Advances" veröffentlicht wurde. Wissen-schaftler verschiedener Organisationen, darunter WWF, WCS und Max-Planck-Institut kommen nach einer rund zehn Jahre andauernden Untersuchung zu dem Schluss, dass im Kongobecken rund 360.000 Westliche Flachlandgorillas (Gorilla gorilla gorilla) und 130.000 Zentralafrikanische Schimpansen (Pan troglodytes troglodytes) zuhause sind. Bei den Go...
Neustart im Netz: Safer Sex gibt’s jetzt dreifach -- Safer Sex 3.0 http://ots.de/XUoJYo -- Berlin (ots) - Relaunch bei der schwulen Kampagne ICH WEISS WAS ICH TU der Deutschen AIDS-Hilfe / Schwerpunkt Safer Sex 3.0: Vor HIV schützen heute Kondome, die Prophylaxe PrEP und Schutz durch Therapie Eine einfache Webseite für eine Vielfalt an Möglichkeiten: So präsentiert sich der komplett neu gestaltete Internet-Auftritt von ICH WEISS WAS ICH TU (IWWIT), der Kampagne für schwule und bisexuelle Männer der Deutschen AIDS-Hilfe. Sie ist heute unter www.iwwit.de online gegangen. Unter dem Schlagwort "Safer Sex 3.0" macht die Kampagne aktuelle Entwicklu...
Einsatz gegen Folter: Amnesty International verleiht Menschenrechtspreis 2018 an Nadeem-Zentrum aus … Berlin (ots) - Das ägyptische Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter hat am Montagabend in der Volksbühne Berlin den 9. Amnesty Menschenrechtspreis erhalten. Damit würdigt die deutsche Amnesty-Sektion dessen jahrzehntelangen Einsatz gegen Folter in Ägypten. "Das Nadeem-Zentrum bietet Menschen in Ägypten, die Folter und andere Gewalt überlebt haben, dringend notwendige medizinische und psychologische Behandlung. Das Zentrum gibt Tausenden Hoffnung und Mut - und setzt ein wichtiges Zeichen gegen die weit verbreitete Folter in ägyptischer Haft. Diesen furchtlosen ...
Sky und National Geographic kämpfen gemeinsam gegen die Verschmutzung der Ozeane München (ots) - - National Geographic stellt 10 Mio. Dollar für die Unterstützung der Aktivitäten von Sky Ocean Ventures bereit - Sky und National Geographic kooperieren bei einer neuen Reihe von Stipendien, Innovation Challenges und Veranstaltungen zur Bekämpfung von Plastik in den Meeren und Förderung von Unternehmensinnovationen - Die Zusammenarbeit wird die bisher größte globale Medienkampagne zur Reduzierung von Plastikmüll im Meer schaffen Sky und National Geographic haben heute angekündigt, dass sie ihre Kräfte im Kampf gegen die zerstörerischen Auswirkungen von Plastikmüll in den Weltm...
Digitale Identität für geflüchtete Menschen: UNO-Flüchtlingshilfe auf der re:publica 2018 Bonn (ots) - Die UNO-Flüchtlingshilfe, der Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), behandelt gemeinsam mit IBM auf der re:publica 2018 die Themen digitale Identität und Digitalisierung für geflüchtete Menschen. Die re:publica ist die größte Konferenz über Digitalisierung und Gesellschaft in Europa. Auf dem Stand der UNO-Flüchtlingshilfe finden in einem UNHCR-Zelt dazu vom 2. bis 4. Mai Vorträge, Diskussionen und Workshops statt. Internationale Experten bieten den Teilnehmenden Einblicke in die oft harte Realität beim humanitären Einsatz in Krisengebieten und erläutern...
ZDF dreht Doku-Serie „die wohngemeinschaft“ für funk Mainz (ots) - Ohne Eltern völlig auf sich selbst gestellt: Vor fast einem Jahrzehnt stellten sich Teenager in den ZDF-Doku-Soaps "Die Jungs-WG" und "Die Mädchen-WG" den Herausforderungen des Erwachsenwerdens. Nun beziehen sechs der ehemaligen Bewohner in "die wohngemeinschaft" ein gemeinsames Loft. Haben die WG-Mitglieder My, Janina, Alina, Paolo, Aaron und Alexey, die inzwischen selbst junge Erwachsene sind, ihre Wünsche und Ansichten über das Leben geändert? Seit Freitag, 11. Mai 2018, laufen im Auftrag des ZDF die Dreharbeiten zu der Reality-Serie für funk in Köln. Was beschäftigt die ehema...
Brand: Religionsfreiheit ist zentrales Anliegen der Menschenrechtspolitik Berlin (ots) - Vollständige Anerkennung der muslimischen Rohingya in Myanmar gefordert In einem interfraktionellen Antrag, über den der Bundestag am Freitag abstimmt, fordern die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Stopp der Gewalt gegen die Rohingya und deren vollständige Anerkennung als gleichberechtigte Volksgruppe in Myanmar. Hierzu erklärt der menschenrechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand: "Ein Kernanliegen unserer werteorientierten Außenpolitik ist die weltweite Anerkennung des elementaren Menschenrechts auf Religionsfreiheit. ...

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Vielen Dank):
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Datenschutz. Impressum

Zurück