Polit-Thriller „Kill the Messenger“ im ZDF

Mainz (ots) –

Der Journalist Gary Webb stößt in den 90er Jahren bei Recherchen auf einen ungeheuren Skandal: Der US-Geheimdienst CIA ist in den Import und Verkauf von riesigen Mengen Drogen verwickelt und unterstützt mit dem Geld die Contra-Rebellen in Nicaragua. Nach Webbs Enthüllungsbuch „Dark Alliance“ entstand der Polit-Thriller „Kill the Messenger“, der am Samstag, 19. Mai 2018, 23.00 Uhr, in der „Filmnacht im ZDF“ zu sehen ist. Michael Cuesta inszenierte den Film mit Jeremy Renner, Rosemarie DeWitt, Ray Liotta, Michael Sheen und anderen.

1996: Der Journalist Gary Webb (Jeremy Renner) schreibt für die Regionalzeitung „San Jose Mercury News“. Für eine seiner Storys besucht Webb den ehemaligen Drogendealer Ronald J. Quail (Robert Patrick). Dieser beschwert sich bei Webb darüber, vom Staat quasi enteignet worden zu sein. Kurze Zeit später meldet sich Coral Baca (Paz Vega) bei Webb. Ihr Freund Rafael Cornejo (Aaron Farb) steht wegen Drogenhandels vor Gericht. Rafi sei nur ein kleiner Fisch, behauptet Cora. Danilo Blandon (Yul Vasquez), der größte Drogendealer des Landes dagegen, werde von Staatsanwalt Russell Dodson (Barry Pepper) nicht behelligt. Webb erfährt bald den Grund dafür: Geheime Regierungsdokumente, die ihm Cora zuspielt, belegen, dass mit Billigung der CIA große Mengen von Kokain aus Mittelamerika in die USA importiert und auf amerikanischen Straßen verkauft werden. Mit den Milliarden aus den Drogenverkäufen finanziert die US-Regierung Waffen für die Contras in Nicaragua. Webb veröffentlicht seine Story unter dem Titel „Dark Alliance“. Zunächst wird der Journalist von den Medien für seine Enthüllungen gefeiert. Doch dann leugnen seine Zeugen ihre Aussagen und einige Informanten verschwinden sogar. Webb hat sich mächtige Feinde gemacht.

1998 veröffentlichte die CIA einen 400-seitigen Bericht, der Gary Webbs Enthüllungen bestätigte. Der Journalist wurde 2004 tot in seinem Haus aufgefunden. Offiziell gilt sein Tod als Selbstmord.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/killthemessenger

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Chuck Zlotnick
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3944362
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutscher Filmpreis 2018: Die Gala am 27. April vom rbb im Ersten Berlin (ots) - Vorhang auf für den deutschen Film! Zur 68. Verleihung des Deutschen Filmpreises treffen sich Kinostars und Publikumslieblinge im Berliner Palais am Funkturm, um den deutschen Film zu feiern. Über die Gewinner des wichtigsten deutschen Filmpreises haben die über 1.900 Mitglieder der Deutschen Filmakademie abgestimmt. Gastgeber des Abends sind Filmakademie-Präsidentin Iris Berben und der Schauspieler und Moderator Edin Hasanovic. Gemeinsam gestalten sie eine große Gala für das deutsche Kino und seine Stars. Bei der Vergabe der Lolas in insgesamt 18 Kategorien erhalten die beiden ...
XGIMI enthüllt brandneue internationale Versionen von bildschirmlosen TV-Geräten: Z6 und H2 Chengdu, China (ots/PRNewswire) - XGIMI Technology, Chinas führender Hersteller von Heimprojektoren, kündigte heute in Chengdu die drei brandneuen bildschirmlosen TV-Geräte H2, H2 Slim und Laser TV LUNE (chinesische Version) an. Zusätzlich führte XGIMI die zwei internationalen Produkte Z6 und H2 ein. Als weiteren Höhepunkt stellte XGIMI in seiner heutigen Ankündigung zwei Hauptstrategien für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens vor: das Einrichten eines AI-bildschirmlosen Labors gemeinsam mit dem Unternehmen Baidu sowie die Beschleunigung seiner weltweiten Markterschließung. Der Trend v...
Neu bei news aktuell: Ausbildungsplätze in der IT und Traineeprogramm Marketing Hamburg (ots) - Netflix, Snapchat und Youtube sind cool, aber news aktuell ist es auch. Ade zu Schule und Studium und Startschuss für die Praxis. Es gibt gute Chancen für einen Ausbildungsplatz in der IT oder für ein Traineeprogramm im Bereich Marketing/Sales bei news aktuell. "Wir bieten erstmals Ausbildungsplätze in der Systemintegration sowie in der Anwendungsentwicklung in der Abteilung IT an und auch für Marketing und Sales freuen wir uns auf Unterstützung durch einen Trainee", bestätigt Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin der dpa-Tochter news aktuell. Gerechtes Gehalt und eine faire ...