Absage an die Hip-Hop-Gruppe „187 Strassenbande“ vor dem Asta-Sommerfestival in Paderborn

Bielefeld (ots) – Die Frage, was Kunst darf und deckt, ist allemal spannend und der Diskurs längst überfällig. Denn machen wir uns nichts vor: Um herabwürdigende Texte in angesagter Musik zu finden, muss man nicht lange suchen. Dass nach dem Eklat bei der Echo-Verleihung noch mal bewusster hingesehen wird, was von manchen Künstlern in dieser Hinsicht dargeboten wird, kann nicht schaden. Im Gegenteil: Letztlich setzen vor allem die Konsumenten mit ihrer Kaufentscheidung den Rahmen – auch für kalkulierte Grenzüberschreitungen im Hip-Hop.

Eine Diskussion darüber tut nicht nur einer Hochschule, sondern auch der Gesellschaft gut. Allerdings haben einige Gegner von »187 Strassenbande« die Absage an die Rapper mit Mitteln erzwungen, die ebenso wenig tolerierbar sind wie die von ihnen angeprangerten Textzeilen. Die Botschaft, die die enttäuschten Fans von »187 Strassenbande« empfangen haben, ist nun nicht die, die gewaltverherrlichenden Songs kritischer zu hinterfragen. Überspitzt formuliert ist es vielmehr genau die falsche: Mit Androhung von Gewalt erreicht man auch sein Ziel.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/3944594
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Der MDR bei den Medientagen Mitteldeutschland Leipzig (ots) - Europäische Herausforderungen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Medientage Mitteldeutschlands am 25. und 26. April in der media city Leipzig. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK nimmt mit MDR-Experten an mehreren Panels teil und präsentiert sich auch in diesem Jahr als modernes Multimediahaus. Wenn Ende April die Leipziger media city erneut zum Treffpunkt der Medienbranche wird, ist auch der MDR mit vor Ort: Wie in den Jahren zuvor wird sich der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK zu den Medientagen wieder mit einem Informationsstand präsentieren. Teilnehmer und Gäste haben dort unter anderem...
Drehstart für „Inferno“: Neuer „Tatort“ aus Dortmund Köln, 4. April 2018 (ots) - Heute starten die Dreharbeiten für den 14. Fall des Dortmunder "Tatort"-Teams: Was hat zum Tod der Ärztin in der Notaufnahme geführt - ein bizarrer Unfall oder war es doch Mord? Die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Jan Pawlak (Rick Okon) nehmen die Ermittlungen in der Klinik auf. Das Drehbuch für "Inferno" stammt von Markus Busch ("Am Abend aller Tage", "Tatort - Borowski und das Fest des Nordens"). Regie führt Richard Huber ("Club der roten Bänder"), der auch bereits den Dortmunder Tatort "Sturm" (2...
„ttt – titel thesen temperamente“ (NDR) am Sonntag, 22. April 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: Die Welt ist besser als gedacht - Das Vermächtnis von Star-Statistiker Hans Rosling Katastrophen, Kriege, Klimawandel. Um unsere Welt steht es so schlecht wie nie zuvor. Denken wir zumindest. Doch die Fakten des schwedischen Wissenschaftlers Hans Rosling zeigen: Es gibt mehr Fortschritt, als wir glauben. Die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt weltweit liegt heute bei über 70 Jahren. Mehr als 80% aller Kinder sind geimpft. In den letzten 20 Jahren hat sich der Anteil der in extremer Armut lebenden Weltbevölkerung mehr als halbiert. Ob Schulbil...
Geheimtipp Julien Doré zu Gast im SWR1-Studio Mainz (ots) - In Frankreich seit zehn Jahren ein Superstar, in Deutschland noch ein Geheimtipp: Popsänger Julien Doré steht hierzulande mit seinem ersten Album "Vous & Moi" in den Startlöchern. Der sympathische Künstler ist zu Gast bei SWR1-Moderator Niels Berkefeld in "SWR1 Der Abend" am 29. April. Dort berichtet er u.a. von seiner überraschenden Zusammenarbeit mit Hollywood-Star Pamela Anderson. Sieger der Castingshow "Nouvelle Star" Im Jahr 2009 ging Julien Doré als Sieger der französischen Castingshow "Nouvelle Star" hervor - der Startschuss für eine steile Karriere. Nach vier veröffen...
Cristian Macelaru wird neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters Köln (ots) - Cristian Macelaru (38) wird mit Beginn der Spielzeit 2019/2020 neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters. Er folgt dem derzeitigen Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste nach, der das Orchester neun Jahre lang geleitet hat - national und international erfolgreich. WDR-Intendant Tom Buhrow: "Mit Cristian Macelaru ist es uns gelungen, einen herausragenden und weltweit sehr gefragten Dirigenten zu gewinnen. Wir freuen uns, dass dieser Künstler der neuen Generation mit unserem WDR Sinfonieorchester, das sich in den vergangenen Jahren ein herausragendes internationales Niveau und Renom...
3sat zeigt die 50. Ausgabe „Museums-Check mit Markus Brock“ Mainz (ots) - Sonntag, 22. April 2018, 18.30 Uhr, 3sat Erstausstrahlung Der "Museums-Check" feiert Jubiläum! Seit 2010 besucht Markus Brock gemeinsam mit einem prominenten Gast einzigartige Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, dabei stellen sie aktuelle Ausstellungen vor und blicken vor und hinter die Kulissen der Museen. In der 50. Ausgabe "Museums-Check mit Markus Brock" am Sonntag, 22. April 2018, 18.30 Uhr, erkundet Markus Brock gemeinsam mit dem Schauspieler Ulrich Matthes das Deutsche Historische Museum in Berlin. Ulrich Matthes hat Markus Brock bereits in der ersten Sendun...
Badische Zeitung: „Echo“-Verleihung: Nur auf einen war Verlass Kommentar von Peter Disch Freiburg (ots) - Dass den Rappern beim Abholen ihres Echos nicht viel mehr einfiel, als eine Karikatur von Campino mit Heiligenschein hochzuhalten, zeigt, wie wenig sie begriffen haben. Campino habe sich als moralische Instanz aufgespielt, beschwerte sich Kollegah. Falsch. Er ist eine. Und es wäre schön, gäbe es mehr davon. Im Pop und anderswo. http://mehr.bz/khs86oQuellenangabenTextquelle: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/59333/3916185Newsroom: Pressekontakt: Badische Zeitung Schlussredaktion Badische Zeitung Telefon: 0761/496-0 konta...
Neue SWR2 App startet: Alle Sendungen zum Nachhören ab 15. Mai 2018 Baden-Baden/Mainz (ots) - Wissen, Hörspiele, Musik und mehr in einer Radio-App - ab 15. Mai bietet sich Hörerinnen und Hörern die ganze Vielfalt von SWR2 zum smarten Nutzen unter dem Motto "Einfach. Immer. Alles". Über einen intuitiven Zugang ist das hochwertige Radioangebot mit allen Sendungen in voller Länge live, zeitversetzt und überall verfügbar. Die App verbindet das Live-Hören des SWR2 Radioprogramms mit Podcasts und allen Sendungsmitschnitten zum zeitsouveränen Nachhören. Den Zeitpunkt zum Abspielen der Sendung bestimmt der Nutzer selbst: Somit lässt sich in der neuen SWR2 App die ganz...
Barbara Schöneberger: „Ich habe doch schon graue Haare“ Düsseldorf (ots) - TV-Moderatorin Barbara Schöneberger hat keine Angst vor dem Älterwerden - und vor grauen Haaren. "Ich habe sie doch schon. Schauen Sie mal hier!", sagte die 44-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Sie geht nicht davon aus, mit 50 Jahren weniger Moderationsanfragen zu bekommen. "Es gibt dann doch ganz andere Zielgruppen. Und wie wir alle wissen, gibt es von den Alten mehr als von den Jungen. Insofern laufe ich in meine beste Zeit noch rein", sagte Schöneberger. Angst vor der Zukunft hatte die Moderatorin nur zu Beginn ihrer TV-Karriere....
Schriftstellerin Rosemarie Schuder verstorben Berlin (ots) - Die Schriftstellerin Rosemarie Schuder ist tot. Sie starb bereits am 6. Mai in Berlin, wie die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" am Freitag von ihrem Verleger erfuhr. Schuders Bücher erlebten eine Millionenauflage, darunter ihre Künstler-Romane über Michelangelo, Hieronymus Bosch und Botticelli. Sie gehörte zu den meist gelesenen und beliebtesten Schriftstellerinnen in der DDR. Rosemarie Schuder wurde am 24. Juli 1928 in Jena als Tochter des Dramatikers Kurt Schuder und seiner gleichfalls literarisch tätigen Frau Else geboren. Zunächst journalistisch für d...
„Maischberger“ am Mittwoch, 18. April 2018, um 23:30 Uhr München (ots) - Das Thema: "Die große Überforderung: Wie lösen wir den Pflegenotstand?"Gestresste Pflegekräfte, entnervte Verwandte, ratlose Politik - so dramatisch beschreiben Betroffene und Medien die aktuelle Lage in der Altenpflege. Jetzt verspricht der neue Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass es in drei Jahren "Pfleger und Gepflegten spürbar besser" gehen werde. Alles nur leere Worte? Wie kann die Lage in den Altenheimen verbessert werden? Wird das lukrative Geschäft Pflege auf dem Rücken der Heimbewohner ausgetragen? Was kann die Bundesregierung für die Millionen Menschen tun, ...
Von der Natur entfremdet – Kommentar zu Chico Ravensburg (ots) - Als vor Jahren die Debatte um Kampfhunde begann, geriet das Tier selber in den Fokus, bestimmte Rassen landeten auf roten Listen. Das war damals richtig, weil Verbote und Gebote eine gewisse Klientel davon abhalten konnten, sich überhaupt einen Vierbeiner anzuschaffen. Heute, durch neue Erkenntnisse, rückt in den Vordergrund der Mensch, der das Tier formt. Auch das ist richtig, genauso wie die Forderung nach einem Hundeführerschein, nach einem Eignungsnachweis durch den Halter. Die Debatte birgt aber auch eine Gefahr, wie der Fall "Chico" aus Hannover zeigt, der zwei Mensche...
„hart aber fair“ am Montag, 23. April 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema:Unter grauen Haaren der Muff von 50 Jahren - Streit um's Erbe der 68er Die Gäste: Dorothee Bär (CSU, Staatsministerin im Bundeskanzleramt) Rainer Langhans (Autor, Filmemacher, Schauspieler; war Mitglied der Kommune I) Michaela May (Schauspielerin) Klaus Wowereit (ehemaliger Politiker; war von 2001 bis 2014 Regierender Bürgermeister von Berlin, SPD) Stefanie Lohaus (Feministin und Publizistin; Gründerin und Mitherausgeberin des "Mizzy Magazine") Jan Fleischhauer (Journalist, Buchautor "Unter Linken. Von einem, der aus Versehen konservativ ...
Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin» Vaduz (ots) - Das Liechtensteinische Landesmuseum zeigt vom 12. April bis 3. Juni 2018 die Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin». Han Meilin ist wohl der bekannteste lebende Künstler in China. Er wurde 1936 in der Stadt Jinan (Provinz Shandong) in China geboren. Während der Kulturrevolution von 1968 kam er ins Gefängnis, wurde gefoltert und anschliessend zur Arbeit in die Huainan-Porzellanfabrik in der Provinz Anhui geschickt, die Han Meilin erst 1972 wieder verlassen durfte. 1979 hatte er eine erste sehr grosse Einzelausstellung im Nationalen Kunstmuseum in Peking, die in 21 Tagen über ...
Erfinder oder Sammler? ZDF-„Terra X“-Doku über Leonardo da Vinci Mainz (ots) - Leonardo da Vinci gilt als eines der größten Genies aller Zeiten. Schon zu Lebzeiten wurde er als brillanter Erfinder gefeiert und auch heute sind seine visionären Entwürfe allgegenwärtig. Aber ist er wirklich der geistige Schöpfer all seiner Aufzeichnungen, oder bestand seine eigentliche Leistung darin, dass er die Erfindungen seiner Zeit sammelte? Dieser Frage geht die "Terra X"-Dokumentation "Leonardo da Vinci - Was erfand er wirklich?" an Karfreitag, 30. März 2018, 19.30 Uhr im ZDF, mithilfe eines Teams internationaler Experten nach. Eine Antwort lässt sich in seinen Arbeitsb...
Michael Schulte wird Vierter beim Eurovision Song Contest So macht der ESC wieder Spaß! Lena … Bielefeld (ots) - Germany - Zero Points. Der Klassiker in den vergangenen Jahren. Deutschland landet mit irgendeinem längst vergessenen Möchte-gern-Ohrwurm auf den hinteren Plätzen. Oder gar auf dem allerletzten Rang. Das Bild war oft das gleiche: Die osteuropäischen Länder schieben sich die Punkte gegenseitig zu, und bedanken sich artig bei den Moderatoren für einen "unglaublich tollen, phänomenalen Abend". Und die Deutschen gehen leer aus. Genauso war es. Und genauso haben es alle wieder erwartet. Seit Lena Meyer-Landruths Sieg lief es nicht mehr. ESC-Fieber adé. Warum also sollte es dieses ...
WDR Sinfonieorchester: Pianistin Gülru Ensari gibt Videoeinführungen auf Türkisch Direkte … Köln, 9. April 2018 (ots) - Die in Köln lebende türkische Pianistin Gülru Ensari wird in diesem Jahr zu sechs Konzerten des WDR Sinfonieorchesters kurze Videoeinführungen auf Türkisch geben. Gepostet werden die Videos auf der Facebook-Seite des WDR Sinfonieorchesters und von Gülru Ensari persönlich. Die Untertitel sind je nach Facebook-Einstellung Deutsch oder Türkisch. Die Form der Einführung passt die junge Pianistin dem jeweiligen Konzertprogramm an, mit Klangbeispielen am Klavier oder am Tablet. Bis zum Ende des Jahres sind sechs Konzerte im gesamten WDR Sendegebiet ausgewählt worden. "Wir...
Kopf oder Ball? Kopf und Ball! Kopfball! Erstmals SWR Fußball Bestenliste Baden-Baden (ots) - / Download auf SWR2.deSeit Günter Netzer 1972 aus der "Tiefe des Raumes" kam, sind Geist und Fußball keine Gegensätze mehr. Nachdenken und Schreiben über Fußball ist zum Lieblingssport der deutschen Intellektuellen geworden. Spätestens alle zwei Jahre zur Europa- oder Weltmeisterschaft sinnieren Schriftsteller über Tragödien, Erfolge, Helden und Gefallene, über Spielsysteme und was sie über die Gesellschaft aussagen. Fußballbegeisterte Mitglieder der Jury der monatlichen SWR Bestenliste haben zur Weltmeisterschaft in Russland erstmals eine SWR Fußball Bestenliste erstell...
„SWR3 Comedy Schule“ mit Andreas Müller Baden-Baden (ots) - Am 25. April, ab 14 Uhr am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim Ob im Netz, Radio, Fernsehen oder im Kino - Comedy ist allgegenwärtig. Gerade bei jungen Menschen zählt sie zu den beliebtesten Genres. In einer "Doppelstunde" unterrichtet SWR3 Comedy-Chef Andreas Müller am 24. April ab 14 Uhr Schülerinnen und Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Bad Dürkheim im Fach "Comedy". Er beackert auf seine humorvolle Art Themen wie: Was ist eigentlich Comedy, woher kommt sie und wie funktioniert sie, zum Beispiel im Radio. Außerdem will Müller den Beweis erbringen, dass ...
Sven Kroll wird neuer Moderator bei „Hier und heute“ im WDR Fernsehen KÖln (ots) - Ab 14. Mai moderiert Sven Kroll (34) im wöchentlichen Wechsel mit Anne Willmes und Stefan Pinnow das Nachmittagsmagazin "Hier und heute". Er ist im WDR Fernsehen kein unbekanntes Gesicht: Seit 2008 arbeitet der gebürtige Ahlener als Redakteur, Moderator und Reporter für verschiedene Formate wie die "Lokalzeit aus Dortmund" oder "Der geschenkte Tag". Schon während der Schulzeit war Sven Kroll für eine Lokalzeitung und einen lokalen Radiosender tätig. Es folgte ein Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften in Bochum, bevor er bei Sat.1 NRW ein Volontariat absolvierte. Im ...
Tags: