3. Seidenstraßen-Ausstellung öffnet ihre Türen in Xi’an; Gürtel und Straße von gegenseitiger …

Xi’an, China (ots/PRNewswire) – Am 11. Mai begannen die dritte internationale Seidenstraßen-Ausstellung sowie das Investitions- und Handelsforum zur Kooperation zwischen Ost- und Westchina („die 3. Seidenstraßen-Ausstellung“) in Xi’an in der nordöstlichen chinesischen Provinz Shaanxi. Die Ausstellung wurde von Gästen und Investoren aus 75 Ländern und Regionen besucht, darunter das VK, Kasachstan, Malaysia, die Philippinen, Kambodscha, Iran, Südkorea, Nepal und Südafrika. Ehrengäste waren das VK und Malaysia.

Das Motto der diesjährigen Seidenstraßen-Ausstellung lautet „Neue Ära, Neue Strategie, Neue Entwicklung“. In vierzig Aktivitäten werden über 20 Themenbereiche wie Handel, Kultur, Investition, Wissenschaft und Finanzen abgedeckt. Es finden Gespräche auf Regierungsebene, Kollaborationen zwischen Unternehmen, persönliche Gespräche sowie Städtebegegnungen statt. In sechs Pavillons sind transnationale, interregionale und themenübergreifende Ausstellungen zu sehen mit Schwerpunkt auf Luftfahrt, elektronischen IT-Produkten sowie intelligenter Fertigung in Hochtechnologiesektoren.

Nach Worten von Rona Fairhead, Ministerin für Handels- und Exportförderung in der Abteilung für internationalen Handel des VK, reisten mehr als 200 britische Delegierte und 50 Unternehmen zu der Ausstellung an. „Diese bislang größte britische Delegation, die den Nordwesten Chinas besucht, wird die Kooperation mit den Provinzen im Nordwesten Chinas sowie den Regionen im Wirtschaftsgürtel entlang der Seidenstraße stärken“, sagte Fairhead.

Rona Fairhead sagte, dass alle Länder entlang der Seidenstraße sowie Unternehmen aus aller Welt hier zusammenkommen, um Handel zu betreiben, den freien Kapitalfluss voranzubringen, technologischen Wettbewerb zu fördern und Ideen auszutauschen, und sich die Provinz Shaanxi bei dieser Seidenstraßen-Ausstellung vor der Welt als modern, offen und einladend präsentiert.

Die Seidenstraßen-Ausstellung will einen Beitrag zur Seidenstraßeninitiative leisten und ist zu einem Kompetenzzentrum für die Entwicklung der Länder entlang der Seidenstraße, einem Zentrum für Kooperation bei Investition und Handels sowie einem Zentrum für hochwertige Produkte und wissenschaftlichen Fortschritt geworden. Mit Blick auf die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Land- und Meereswirtschaft sowie Kooperation zwischen heimischer und ausländischer Wirtschaft bzw. Ost- und Westchina eröffnet die Seidenstraßen-Ausstellung auch globale Entwicklungschancen.

Links zu Bildanhängen: http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=312268

Quellenangaben

Textquelle:The Organizing Committee of the Third Silk Road Expo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130672/3944595
Newsroom:The Organizing Committee of the Third Silk Road Expo
Pressekontakt:Herr Li
+86-10-63074558

Das könnte Sie auch interessieren:

Debatte über europäische Einlagensicherung ist nicht zielführend München (ots) - Bayerns Volksbanken und Raiffeisenbanken halten die Debatte über eine gemeinschaftliche EU-Einlagensicherung für nicht zielführend. "Es ist falsch, jetzt in Europa über das Vergemeinschaften von Risiken zu sprechen", sagt Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB). "Vielmehr müssen die immensen, in den Bankbilanzen liegenden Risiken abgebaut werden. Das ist eine Herkulesaufgabe, die in einigen Staaten einen langen Atem und konsequentes Handeln erfordert." Von der Bundesregierung erwartet der Verband, dass sie die Forderung nach einem Risikoabbau beim heutig...
Sterlite Power: 4 Milliarden Dollar Investition in Brasilien bis 2022 geplant Buenos Aires, Argentinien (ots/PRNewswire) - Sterlite Power hat im vergangenen Jahr Aufträge für den Bau von Stromübertragungsleitungen in Brasilien erhalten und plant bis zum Jahr 2022 Investitionen in Höhe von 4 Mrd. US-Dollar für Energieprojekte in Brasilien. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/558206/Sterlite_Power_Logo.jpg ) Sterlite Power ist auf der Suche nach besseren Renditen und einer breiten Palette von Investitionsmöglichkeiten in Brasilien und hat vor, dort rasch zu wachsen. Der Hauptsitz in São Paulo soll als Basis für zukünftige Expansion dienen. "Wir haben uns bereits zu 1 M...
Kommunal-Barometer 2018: Kommunale Kassenkredite statt EZB-Negativzinsen München (ots) - Vier von zehn Banken halten kurzlaufende Liquiditätskredite an Kommunen, sog. Kassenkredite, selbst bei negativer Verzinsung für eine attraktive Alternative zur Einlage bei der Europäischen Zentralbank (EZB). Dort nämlich müssen die Geldinstitute für die Einlagerung von Liquidität Strafzinsen in Höhe von derzeit 0,4 Prozent zahlen, was grundsätzlich jede Anlagemöglichkeit mit vergleichbarer Sicherheit und höherer Rendite attraktiv macht. Entsprechend wurden mehr als jeder dritten Kommune bereits Finanzierungen zu Negativzinsen je nach Laufzeit angeboten, wie das "Kommunal-Barom...