Filmfestival Cannes: Deutsche Kinofans stimmen über die beste Film-Eröffnungssequenz aller Zeiten …

Frankfurt/Main (ots) – Es ist offiziell: Emotionen geben den Ton an. Eine neue, europäische Studie von Mastercard*, dem offiziellen Partner der Filmfestspiele von Cannes, zeigt, dass die Deutschen einen emotional aufgeladenen Filmeinstieg lieben und die modernen Klassiker gegenüber den Blockbustern von heute vorziehen.

Die Filme, deren Eröffnungssequenzen von europäischen Kinobesuchern zu den fünf beliebtesten gewählt wurden, sind allesamt berühmte Leinwandepen, die mehr als zwanzig Jahre alt sind: Titanic (1997), Der König der Löwen (1994), Pulp Fiction (1994), Star Wars IV (1977) und Der weiße Hai (1975).

Titanic (1997) belegte in ganz Europa Spitzenplätze. Die Eröffnungssequenz des Films wurde in der Türkei, Polen, Tschechien, Italien und Russland auf Platz eins gewählt. In Deutschland, der Schweiz, Schweden und den Niederlanden hingegen eroberte der familienfreundliche Filmbeginn von Der König der Löwen (1994) mit Gesang und Tanz die Herzen der Filmfans.

Die Eröffnungssequenz von Der König der Löwen (1994) wählten 9,2 Prozent der Deutschen zum besten Filmanfang, gefolgt von Pulp Fiction mit 8,7 Prozentpunkten und Star Wars Episode IV mit 6,1 Prozent.

Die Generation Netflix verschwendet keine Zeit mit Filmen, von denen sie sich nicht sofort mitgerissen fühlt. Egal, ob ein Film alt oder neu ist – von seiner Einführungssequenz hängt viel ab: Fast ein Viertel (21 Prozent) der Deutschen entscheiden bereits nach sechs bis zehn Minuten, ob sie einen Film mögen oder ob der Film kostbare Zeit verschwendet. Im deutschen Durchschnitt erhält die Eröffnungssequenz eines Films 16 Minuten Zeit, um Filmfans zu überzeugen. Ohne die Liebe auf den zweiten Blick schalten auch sie ab.

Regisseur Steven Spielberg ist laut der europäischen Umfrage am besten in der Lage, Kinohits einen perfekten Einstieg zu verpassen: In 14 europäischen Ländern wurde er zum Meister der Eröffnungssequenz gekrönt. Die Filmanfänge von Quentin Tarantino und Alfred Hitchcock wurden auf die Plätze zwei und drei gewählt.

Wenn es um die Elemente einer Eröffnungssequenz geht, an die sie sich am besten erinnern können, halten 21 Prozent der Deutschen einen cleveren Dialog für am wichtigsten, wobei die meisten Befragten Pulp Fiction (1994) als bestes Beispiel nannten. Imposante Bilder sind für die 13% der Befragten am wichtigsten, die der Meinung sind, dass kostspielige, atemberaubende visuelle Eindrücke dafür sorgen, dass eine Eröffnungssequenz im Gedächtnis haften bleibt – wobei hier Apocalypse Now in neun europäischen Ländern die Rangliste anführt.

Die Studie „Lights, Camera, Action“ untersuchte den Einfluss, den die Filmkunst auf die Kinofans ausüben kann. Ob klassisch oder zeitgenössisch – Kinofilme begeistern die Menschen in ganz Europa: 41 Prozent der Teilnehmer stimmten der Aussage zu, dass ein starker Film Menschen dazu inspirieren kann, einen Neuanfang zu wagen oder etwas zum Positiven zu verändern.

Jeannette Liendo, Senior Vice President Marketing Europe bei Mastercard, sagt: „Beim Film geht es nicht nur um Spezialeffekte, sondern darum, die vielen verschiedenen Bestandteile miteinander zu verbinden, um beim Publikum echte Emotionen zu wecken. Auch Mastercard möchte näher an den Leidenschaften der Konsumenten sein – ähnlich wie die Filmkunst. Mit unserer neuen „Start Something Priceless“-Kampagne ermutigen, inspirieren und befähigen wir Menschen in aller Welt, eine Leidenschaft oder ein Ziel zu verfolgen, das ihnen wichtig ist. Diese Studie zeigt, wie wichtig die Inspirationskraft des Kinos ist: 41 Prozent der Teilnehmer stimmen der Aussage zu, dass ein starker Film im Menschen ein Feuer entfachen kann, um etwas Positives zu bewirken – und genau das wollen wir unterstützen. Die Filmfestspiele von Cannes sind auf der ganzen Welt berühmt für ihre Bedeutung für das Medium Kino, und die Leidenschaft zu feiern, passt exakt zu dem Anliegen des Festivals.“

*Von OnePoll Survey im Auftrag von Mastercard durchgeführte Befragung von 32.000 Teilnehmern in ganz Europa.

@MastercardDE #StartSomethingPriceless

Die fünf beliebtesten Kinofilm-Eröffnungssequenzen der Deutschen 1. Der König der Löwen 2. Pulp Fiction 3. Star Wars IV 4. Titanic 5. Der weiße Hai

Die fünf beliebtesten Regisseure (von Kinofilm-Eröffnungssequenzen) der Deutschen 1. Steven Spielberg 2. Quentin Tarantino 3. Alfred Hitchcock 4. Ridley Scott 5. George Lucas

Die zehn besten Eröffnungssequenzen – Votum Deutschland

Der König der Löwen – das berühmte „König der Löwen“-Lied ertönt, während die Sonne aufgeht und die Tiere Afrikas sich um den Königsfelsen versammeln (1994)

Pulp Fiction – das berühmte „Wenn sich auch nur einer von euch stinkenden Schwänzen rührt …“, gefolgt von der Pulp-Fiction-Musik und den Credits (1994)

Star Wars Episode IV: A New Hope (Krieg der Sterne) – der Klassiker: „Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …“, gefolgt von der Ansicht des Sternenzerstörers (1977)

Titanic – sepiafarbene Zeitlupenbilder von der Vorbereitung der Titanic auf ihre Jungfernfahrt, gefolgt von dem U-Boot, wie es das Wrack des Schiffes untersucht (1997)

Der weiße Hai – eine Frau schwimmt im Meer und wird vom weißen Hai angegriffen (1975)

La La Land – Single-Shot-Tanz im Stau auf der Autobahn (2016)

Jurassic Park – ein Mann wird in den Käfig eines Velociraptors geschleppt (1993)

Monty Python – Die Ritter der Kokosnuss – das neblige Moor, während König Artus vorgibt, ein Pferd zu reiten (1975)

Der Soldat James Ryan – Landung der Soldaten am D-Day: Geschosse fliegen und Schiffe sinken (1998)

Jäger des verlorenen Schatzes – das Paramount-Logo wird in ein Bild von einem echten Berg übergeblendet; Harrison Ford betritt das Bild und schaut auf den Berg (1981)

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardDE, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.

Start Something Priceless

Die Menschen von heute glauben an die Macht der Marken, einen positiven sozialen Wandel zu bewirken, und dass diese die Pflicht haben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Start Something Priceless ist die globale Markenplattform von Mastercard, die Menschen dazu inspirieren soll, ihrer Leidenschaft oder ihrem Ziel zu folgen – eine Erinnerung daran, dass wir alle täglich die Kraft haben, etwas Denkwürdiges zu schaffen, eine Leidenschaft zu entfachen, einen Unterschied zu machen oder sogar eine Bewegung zu starten. Start Something Priceless soll eine neue Mentalität wecken und die Menschen ermutigen, aktiv zu werden, um einen positiven Einfluss auf ihr Leben, ihre Gemeinschaften oder sogar die Welt zu haben.

Über die Filmfestspiele von Cannes

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes sind, gemessen an der weltweiten Bedeutung, das wichtigste Filmfestival überhaupt. 2018 wird die 71. Ausgabe gefeiert, wobei das Festival seinem ursprünglichen Ziel treu bleibt: dem Medium Film zur Aufmerksamkeit zu verhelfen, sein Profil weiter zu schärfen und damit zur Weiterentwicklung des Kinos beizutragen, die Filmindustrie auf der ganzen Welt zu fördern und die Filmkunst auf internationaler Ebene zu feiern.

Quellenangaben

Textquelle:Mastercard Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/113997/3944723
Newsroom:Mastercard Deutschland
Pressekontakt:Anja Klein
Communications Germany and Switzerland
Tel: +49 151 6160 3231
E-Mail: anja.klein@mastercard.com

Das könnte Sie auch interessieren:

„ttt – titel thesen temperamente“ (WDR) am Sonntag, 29. April 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: Eskimo Limon. Eis am Stiel Über Gewinner und Verlierer einer Teenie-Sex-Komödie Nach dem Echo-Aus Diskussionen um Kippa, Kreuz und Koran Jenseits des Westens Wie Machtansprüche und Überlegenheitsgefühle die Welt spalten System Error Der Preis des grenzenlosen Wachstums im Kapitalismus Die finstere Seite Hollywoods Alex Pragers Fotos von der Traumfabrik Im Internet unter www.DasErste.de/ttt Moderation: Max MoorRedaktion: Susanne Schettler (WDR)QuellenangabenTextquelle: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www...
Mediale Falle Politainment? München (ots) - Im Informationskosmos Internet fällt es Jugendlichen nicht immer leicht, das Angebot an politischen Informationen richtig einordnen zu können. Wie sie sich ihre Meinung bilden und welche Rolle #Politainment und mediale Inszenierung dabei spielen, war gestern das Thema der gut besuchten 4. Fachtagung Nutzerkompetenz in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Wie stark sich die politische Meinungsbildung von Jugendlichen geändert hat, zeigte zum Auftakt der Filmtrailer mit einer Umfrage im Münchner Asamgymnasium: erst googeln, dann auf Newsseiten im Internet gehen, ...
„ttt – titel thesen temperamente“ (BR) am Sonntag, 13. Mai 2018, um 23.35 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: Nichts ist, wie es scheint! Die Mondlandung - hat nie stattgefunden. 9/11 - ein Komplott der Regierung G. W. Bush. Verschwörungstheorien gibt es zu beinahe jedem historischen Ereignis - vor allem dann, wenn es unfassbar erscheint. Aktuell feiert die Verschwörungstheorie durch das Internet und die sozialen Medien ein Comeback, eine Art Relegitimierung. Der Tübinger Amerikanist Michael Butter erklärt nun in einem Buch die Mechanismen, nach denen Verschwörungstheorien funktionieren. Und er zeigt auf, welche Auswirkungen sie auf unsere Demokratie haben. Amerik...