TÜV Rheinland: Spaß im Job steigert Arbeitsmotivation

Köln (ots) – Motivierte Mitarbeiter verbessern das Betriebsklima, sind stressresistenter und steigern die Produktivität des Unternehmens. Doch wie lässt sich die Motivation am Arbeitsplatz fördern? „Arbeit macht grundsätzlich mehr Spaß, wenn sie abwechslungsreich ist und der Mitarbeiter einen Sinn in seiner Tätigkeit sieht“, sagt Iris Dohmen, Betriebspsychologin bei TÜV Rheinland. Aber auch Vertrauen und Wertschätzung von Vorgesetzten und die Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung sind wichtig für die Motivation, weiß die Expertin.

Freiheit und Offenheit motivieren

„Je selbstständiger Arbeitnehmer agieren, desto motivierter gehen sie ihre Aufgaben an“, so Iris Dohmen. Verantwortung zu tragen und ein bestimmter Entscheidungsspielraum wirken sich ebenfalls positiv auf die Motivation aus. „Mitarbeiter denken mit und wollen sich einbringen. Das sollte auch zugelassen werden“, empfiehlt die Psychologin. Zudem vermittelt der konstruktive Austausch zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern Wertschätzung. Die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern kann durch ein möglichst positives Betriebsklima im Büro unterstützt werden. „In vertrauensvoller Atmosphäre entstehen oft die besten Ideen – egal ob am Schreibtisch oder in der Kaffeeecke“, weiß Dohmen.

Motivation vorleben

Doch ist nicht in jeder Firma eine lockere Startup-Mentalität praktikabel. In jenen Unternehmen kann der Führungsstil der Vorgesetzten die Motivation der Mitarbeiter beeinflussen. Wenn Führungskräfte mit Begeisterung und Enthusiasmus ihr Team leiten, überträgt sich das auf die Mitarbeiter. Zur motivierenden Führung gehört auch die Aussicht auf Weiterbildung und berufliches Fortkommen und Entwicklungsperspektiven. Wenn das Unternehmen durch Bildungsangebote in Mitarbeiter investiert, fühlen sich diese wertgeschätzt und zahlen die Investition mit mehr Leistungsbereitschaft zurück. Führungskräften gibt Dohmen einen einfachen Tipp mit auf den Weg: „Den Mitarbeitern auch einfach mal ,Danke‘ zu sagen, bewirkt schon viel.“

Quellenangaben

Textquelle:TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/31385/3944796
Newsroom:TÜV Rheinland AG
Pressekontakt:Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Presse
Tel.: 0221/806-2255
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und
Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im
Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Das könnte Sie auch interessieren:

Erwerbslosenquoten in den Regionen der EU reichten im Jahr 2017 von 1,7% bis 29,1% Luxemburg (ots) - Über 80% der NUTS-2-Regionen der Europäischen Union (EU) verzeichneten im Jahr 2017 einen Rückgang ihrer regionalen Erwerbslosenquote in der Altersgruppe der 15- bis 74-Jährigen gegenüber 2016 und etwa 60% registrierten einen Rückgang von mindestens 0,5 Prozentpunkten. Die regionalen Erwerbslosenquoten unterschieden sich jedoch immer noch deutlich zwischen den EU-Regionen. Die niedrigsten Quoten verzeichneten Praha (1,7%) in der Tschechischen Republik und Trier (2,0%) in Deutschland, gefolgt von den tschechischen Regionen Strední Cechy und Jihozápad sowie den deutschen Region...
Arbeitswelt im Wandel 2018 erschienen Dortmund (ots) - "Arbeitswelt im Wandel". Einmal im Jahr fasst die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unter diesem Titel aktuelle Trends der Arbeitswelt zusammen. Mit vielen anschaulichen Grafiken informiert die kompakte Broschüre Praktiker des Arbeitsschutzes und die interessierte Öffentlichkeit gleichermaßen. Basierend auf dem Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2016" (SuGA 2016) informiert die Broschüre über Zahlen, Daten und Fakten in Sachen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Dabei bildet sie Themen wie Erwerbstätigkeit, Arbeitsbedingungen oder d...
Plötzlich pflegebedürftig: Video informiert über praktische Hilfe (VIDEO) -- Pflege-Sozialberatung http://ots.de/oSTBtk -- Berlin (ots) -Pflegebedürftigkeit tritt meist unerwartet ein und stellt alle Beteiligten vor enorme Herausforderungen. In dieser Situation hilft das neue Pflegetagebuch des Sozialverband SoVD. Ein Video erklärt, was beim Pflegetagebuch zu beachten ist, um Leistungen der Pflegekasse in Anspruch zu nehmen. Sie müssen einen neuen Pflegegrad beantragen? Dann sollten Sie sich optimal vorbereiten. Denn der Umfang der Pflegeleistungen hängt vom Grad der Pflegebedürftigkeit ab. Und die prüfen der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder...
DIW: Stundenentgelte in der Altenpflege steigen seit 2012 stärker als in der Gesamtwirtschaft Berlin (ots) - Zu einer vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) im Wochenbericht 16/2018 veröffentlichten Studie "Sozialwesen: ein rasant wachsender Wirtschaftszweig" erklärt bpa Arbeitgeberpräsident Rainer Brüderle: "Das DIW führt in seiner Studie eine eindrucksvolle Entwicklung der Altenpflege auf. So heißt es dort, dass die Wirtschaftsleistung im Sozialwesen, zu dem insbesondere die ambulante und stationäre Altenpflege sowie die Kinder- und Jugendhilfe gehören, sei zwischen 1991 und 2015 überdurchschnittlich gestiegen: um 140 Prozent. In der gesamten Wirtschaft seien e...
121. Deutscher Ärztetag Ärzte mit Drittstaatenabschluss müssen gleichwertigen Ausbildungsstand … Berlin (ots) - Erfurt, 11.05.2018 - Der 121. Deutsche Ärztetag hat den Gesetzgeber aufgefordert zu regeln, dass alle Ärztinnen und Ärzte mit absolvierter ärztlicher Ausbildung aus Drittstaaten durch eine Prüfung einen Kenntnisstand nachweisen, über den auch Ärztinnen und Ärzte verfügen, die in Deutschland die ärztliche Ausbildung absolviert haben. Der Nachweis, dass entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten vorliegen, könne für einen sicheren Patientenschutz durch das erfolgreiche Ablegen einer bundesweit einheitlichen Prüfung analog dem 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung gewährleistet werden,...
Therapeuten am Limit – Physiotherapeut Schneider überbringt Politikern Protestbriefe mit dem … Frankfurt am Main / Berlin (ots) - Physiotherapeut Heiko Schneider, fährt am 28. Mai 2018 mit seinem Fahrrad von Frankfurt am Main nach Berlin, um eine Woche später, am 5.Juni 2018 Politikern des Bundestages und Verantwortungsträgern des Gesundheitsministerium seinen Brandbrief vom 23.03.2018 und den mittlerweile hunderten Zusendungen seiner Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet zu überreichen. Heiko Schneider demonstriert mit seinem Brandbrief gegen die zum Teil verheerenden Bedingungen der Heilmittelerbringer wie Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten. Lange Wartel...
Brauer und Mälzer – der Beruf zum Gerstensaft Nürnberg (ots) - Ob obergärig, untergärig, Craft- oder Bockbier - Bier gilt in vielen Regionen Deutschlands als Kulturgut. Da wundert es nicht, dass laufend neue Biersorten entwickelt werden oder Bierverkostungen für Biersommeliers immer mehr Zuspruch bekommen. Nicht nur das macht den Beruf "Brauer und Mälzer" zu einem attraktiven Ausbildungsberuf. Es ist ein Beruf mit Tradition und großer wirtschaftlicher Bedeutung. Denn seit 1934 ist der Beruf im Verzeichnis der Gewerbe eingetragen, die als Handwerk betrieben werden können. Außerdem zählte der Deutsche Brauerbund für 2016 knapp über 1400 und...
Wackeln für einen starken Rücken – Hokki und Hokki+ erhalten Gütesiegel der Aktion Gesunder … Bremervörde (ots) - Erzieherinnen in Kitas, Tageseltern oder auch Grundschullehrkräfte verbringen ihren Arbeitstag meist auf Augenhöhe mit den Kindern. Doch das Sitzen in der Hocke oder auf dem Boden kann Muskeln und Gelenke auf Dauer stark belasten und zu Verspannungen und Schmerzen führen. Besonders betroffen: der Rücken. Eine Lösung bieten die praktischen Hocker Hokki und Hokki+, die jetzt mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V., dem bewährten Qualitätsmerkmal für rückenfreundliche Alltagsgegenstände, ausgezeichnet wurden. Puzzeln, vorlesen oder singen - der Arbeitstag von...
Schön: Frauenquote hat Erwartungen erfüllt Berlin (ots) - Zielmarke bei 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht Die Personalberatung Russell Reynolds Associates, die seit acht Jahren die Zusammensetzung der Aufsichtsräte der DAX-30-Unternehmen analysiert, hat am gestrigen Donnerstag die aktuellen Zahlen präsentiert. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön: "Die Frauenquote ist ein Erfolg. Lag Ende 2011 der Frauenanteil bei den Aktionärsvertretern in DAX-30-Aufsichtsräten nur bei rund 10 Prozent, Ende 2014 kurz vor Inkrafttreten der gesetzlichen Regelungen...
Betriebsrenten: Handel und Logistik sind die Schlusslichter Mülheim a.d. Ruhr (ots) - Beim Thema Betriebsrenten herrscht noch ein großes Informationsdefizit. Weit mehr als die Hälfte der Mitarbeiter (61,5 %) in Handels- und Logistikunternehmen weiß nicht, dass ein Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung besteht oder bekommt kein Angebot von seinem Arbeitgeber. Damit ist die Branche Schlusslicht. Am besten über das Thema Betriebsrente sind hingegen die Mitarbeiter in Betrieben der Chemie- und Pharmaindustrie informiert. Hier kennen mehr als drei Viertel der Arbeitnehmer (77,5 %) ihre Ansprüche. Über zwei Drittel (67,5 %) bekommen ein Angebot ihr...
BG ETEM will Unternehmen zu Sicherheit und Gesundheit lotsen Köln (ots) - Unter dem Titel "kommmitmensch" wirbt eine Kampagne der gesetzlichen Unfallversicherung dafür, Sicherheit und Gesundheit zu einem zentralen Wert im Unternehmen zu machen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) unterstützt die Kampagne und hat ein spezielles Präventionsangebot entwickelt. In den vergangenen Jahrzehnten ist das Risiko, bei der Arbeit einen Unfall zu erleiden, drastisch gesunken. Heute liegt die Unfallhäufigkeit mit rund 14 Unfällen je 1.000 Arbeitnehmern nur bei etwa einem Viertel des Wertes von 1970. Trotzdem sterben auch heute ...
Bei Jobwechsel: Umzug? Eschborn (ots) - Aktuelle Umfrage von Monster belegt: 43 Prozent aller Deutschen sind bereit für ein gutes Jobangebot innerhalb von Deutschland umzuziehen - Je jünger, desto mobiler: Schon ab 25 Jahren geht die Umzugsbereitschaft zurück - Auch das Ausland ist attraktiv - allen voran die Schweiz Die Deutschen nehmen ihren Job und die Chance auf Weiterentwicklung sehr ernst, ein großer Teil ist sogar bereit, dafür umzuziehen. Das Karriereportal Monster wollte wissen "Wohin, warum und wann?" und hat die Antworten darauf in einer aktuellen Umfrage*, die in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- u...
AIDA Cruises: Neue Reality Doku Serie „Die Crew“ Rostock (ots) - Auf Instagram und YouTube wirbt das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen mit interessanten Karriereperspektiven um neue Mitarbeiter Mit der innovativen Reality Doku Serie "Die Crew" stellt AIDA Cruises ab 26. April 2018 das Leben an Bord seiner Kreuzfahrtschiffe vor. Unter dem Motto: "Vier Wochen, sechs Jobs, ein Ziel" geben sechs Mitarbeiter von AIDA Cruises aus den Bereichen Shop, Spa, Restaurant, Küche, Sport & Activities sowie Technik einen Einblick in den abwechslungsreichen Alltag auf hoher See und die persönlichen Bucket Lists mit beruflichen wie privaten Träumen. Die Ins...
Weltlachtag: Das Shenyang des Lächelns (Smiling Shenyang) setzt die Segel erneut, um die schönste … Shenyang, China (ots/PRNewswire) - Am 8. Mai 2018 wird Hello Smile 4.0, das Buch, das Lächeln garantiert, erneut von Shenyang aus auf Reisen gehen. Shenyang Broadcasting and Television Station plant, die schönsten Fotos lächelnder Gesichter als diesjährige "Brücke des Lächelns" zusammenzutragen, um Segenswünsche und Stärke weiterzugeben, eine "Karte des Lächelns" voller Wärme zu schaffen und all jenen, die das Buch erhalten, Glück auf ihrem Lebensweg zu bringen. Der 8. Mai ist Weltlachtag, der 1948 von der World Mental Health Organization ins Leben gerufen wurde und als einzige Veranstaltung w...
vbw begrüßt Forderung nach stärkerer Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung München (ots) - Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die Forderung von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt nach einer Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung um 0,5 Prozentpunkte. "Angesichts der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt ist das machbar und im Sinne der Beitragszahler, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Bundesagentur konnte Rücklagen von rund 16,3 Milliarden Euro aufbauen. Diese laufen jetzt auf 20 Milliarden Euro zu. Insoweit besteht eine solide Reserve für wirtschaftlich schlechtere Zeiten, die ein antizyklisches Verhalten ermöglicht. ...
„Karrierekiller: Was im Job ausbremst“ – Neue Ausgabe von TREIBSTOFF erschienen – Das Magazin von … -- TREIBSTOFF HERUNTERLADEN http://ots.de/eMhHws -- Hamburg (ots) -Der neue TREIBSTOFF von news aktuell ist da. Dieses Mal geht es im Magazin der dpa-Tochter um das Thema Karrierekiller. Welche Faktoren bremsen im Job aus und wie können Stolpersteine beseitigt werden? Außerdem: Recherche 2018 - So arbeiten Journalisten heute. Und: Best-Practice-Tipps rund um das Trendformat Corporate Podcast. Die Themen der aktuellen Ausgabe:- Karrierekiller: Was bremst uns im Job aus und wie können wir Stolpersteine beseitigen? - Evolutionsstufen der Customer Experience: Kundenmanagement muss zum Leitpr...
Gewerkschaften bei Beschäftigten in der Altenpflege wenig attraktiv Berlin (ots) - Zu den jüngsten Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit aus dem Betriebspanel 2017 über die abnehmende Tarifbindung in Deutschland erklärt bpa Arbeitgeberverbandspräsident Rainer Brüderle: "Die Daten bringen auch eines zum Ausdruck: Gewerkschaften verlieren stetig Vertrauen und offenkundig Mitglieder. Gerade in der Pflege ist das Vertrauen zur Gewerkschaft ver.di so gut wie gar nicht ausgeprägt. In der Altenpflege entscheiden sich die Beschäftigten gegen eine Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft. Das ist nicht nur ihr gutes R...
Azubis ist guter Rat teuer Köln (ots) - Azubis in Deutschland wollen mehr Berufsorientierung. Das ist das Ergebnis des aktuellen SMASH-Trends. Für die regelmäßige Talents Connect Umfrage wurden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen respondi 1.019 Kandidaten befragt, die eine Ausbildung absolviert haben oder dies derzeit tun. Demnach wünschen sich 79 Prozent aller Befragten, dass die Möglichkeiten diesbezüglich ausgebaut werden. Noch ausgeprägter ist der Wunsch bei den aktuellen Azubis: Hier vermissen 86 Prozent ein besseres Angebot zur Berufsorientierung. Gerade einmal rund vier von zehn (38 Prozent) aktu...
„Zuhause bei All for One Steeb“ – eine Homestory Filderstadt (ots) - Homestory bei Mitarbeitern und Vorstand / Corporate Influencer ganz privat / Perspektivenwechsel mit Blick hinter die Kulissen / Leben und Arbeiten im Einklang Zuhause bei Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher der All for One Steeb AG. In seiner Küche, mit seinem Sohn. Am Flipper. Vor der Torwand. Am Herd. Ein CEO mal ganz anders. Zuhause bei Annika, SAP Consultant und leidenschaftliche Boulderin, in ihrer WG. Zuhause bei Matthias, Teamleiter Marketing, Organist und Vater von drei Töchtern. Zuhause bei Stephan, Beratungsleiter Technologie, der in seiner Freizeit an seinem Ol...
„Facebook bedient sich der Grammatik von Agitation und Propaganda“ Wien (ots) - Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn, sprach auf dem European Newspaper Congress, für den im Wiener Rathaus über 500 Chefredakteure und Medienmanager zusammenkamen, über die "unheimliche Macht" von Facebook. Hier seine Rede im Wortlaut:"Es ist modern geworden, Facebook zu kritisieren. Dank Cambridge Analytica hat sich die hässliche Fratze der Datenkrake ins öffentliche Blickfeld begeben. Als wenn nicht schon vorher klar war, dass Facebook und die anderen digitalen Datenhändler die Ressourcen für politische und kulturelle Manipulationen kont...

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Vielen Dank):
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Datenschutz. Impressum

Zurück