WELT-Sondersendung: Meghan und Harry – Die Traumhochzeit des Jahres

Berlin (ots) – Seit 2016 sind Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle offiziell liiert. Am 19. Mai wird sich das Paar in der St. George’s Chapel auf Windsor Castle das feierliche Jawort geben. WELT begleitet die royale Hochzeit mit einer dreistündigen Live-Sondersendung.

Als Studiogast dabei ist Society-Expertin Vanessa Blumhagen, bekannt aus dem SAT.1-Frühstücksfernsehen. Gemeinsam mit ihr kommentieren das WELT-Moderatorenteam Felicia Pochhammer und Alexander Siemon live im Studio die Zeremonie und die anschließenden Feierlichkeiten. WELT-Korrespondent Arndt Striegler und -Reporterin Stephanie Rahn berichten aus London direkt von der Hochzeit: Wie ist die Stimmung unter den Gästen? Und wie feiern die Engländer ihre Royals vor Windsor Castle und beim Public Viewing?

„WELT-Sondersendung: Meghan und Harry – Die Traumhochzeit des Jahres“ am 19. Mai ab 12.00 Uhr live auf WELT und im Livestream auf WELT.de.

Quellenangaben

Textquelle:WELT, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13399/3944942
Newsroom:WELT
Pressekontakt:Kathrin Mohr
Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
kathrin.mohr@welt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Verona Pooth: „Wenn Herr Seehofer noch eine Frau für sein Heimatministerium sucht, hier bin ich!“ Hamburg (ots) - Werbe-Ikone und Unternehmerin Verona Pooth kündigt in der aktuellen GALA (Heft 18/2018, EVT 26.04.2018) an, dass sie in die Politik gehen möchte. "Anfragen gab es immer mal. Bisher fand ich aber, dass ich nicht reif genug dafür bin. Inzwischen sehe ich das anders", sagte Pooth, die am 30. April ihren 50. Geburtstag feiert. Gerade ihr Werdegang von der Hauptschülerin zur Selfmade-Millionärin befähige sie für eine solche Aufgabe, sagte die Halb-Bolivianerin: "Ich bin gerade als Frau stolz, in diesem wunderbaren Land leben zu dürfen. Meine Karriere, mein Unternehmen und der Wohlst...
Tim Lobinger im „Eine mutierte Form des Krebs ist zurückgekehrt“ Hamburg (ots) - Ein Jahr nach seiner Krebsdiagnose hat sich der ehemalige Stabhochspringer Tim Lobinger erstmals ausführlich zu seiner Erkrankung geäußert. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation zieht er ein durchwachsenes Fazit: "Die zwei Krebszellenarten, die vergangenes Jahr erkannt wurden und vernichtet werden konnten, sind nicht mehr nachgewiesen worden. Dafür ist eine leicht mutierte Form zurückgekehrt", erklärte Lobinger im Interview mit dem Magazin stern (Donnerstag-Ausgabe) und fügte hinzu: "Nach dieser Nachricht war ich knapp eine Woche in einem Zustand, den ma...
UN-Flüchtlingskommissar Grandi dankt Deutschen für Unterstützung Flüchtlingshilfe als … Bonn (ots) - Bei seinem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 23. April in Berlin machte UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi auf die Notlage der Flüchtlinge weltweit aufmerksam. Er dankte der Kanzlerin für die deutsche Unterstützung des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) und verdeutlichte dabei die schwierige finanzielle Situation des UNHCR. So stünden für die Hilfsoperationen der UN-Organisation jährlich nur etwa die Hälfte der eigentlich benötigten Geldmittel zu Verfügung. Im anschließenden Video-Statement betont Filippo Grandi die gesellschaftliche Aufgabe und V...