8 Tipps, mit denen Sie Ihr Unternehmen online sichtbarer machen

Essen (ots) –

Die von Das Örtliche im Januar 2018 erfolgreich gelaunchte Informations-Website www.dasoertliche.de/unternehmen hat acht Tipps zusammengestellt, die Gewerbetreibende dabei unterstützen, ihre Präsenz im Internet aufzubauen. Denn: Verbraucher nutzen bei der Unternehmenssuche heutzutage meist die Internetrecherche. Neben Neukunden trifft dies auch für Bestandskunden zu, die Kontaktdaten von Dienstleistern nachschlagen, mit denen sie bereits zusammengearbeitet oder von denen Sie schon ein Produkt oder eine Dienstleistung erworben haben. Wer dann als Unternehmen nicht in den Suchresultaten auftaucht, bekommt auch keinen Auftrag. Wie man im Internet präsenter werden kann, zeigen die folgenden Tipps.

1. Nutzen Sie Verzeichnisdienste für eine schnelle Sichtbarkeit

Ein Eintrag in einem Verzeichnisdienst wie Das Örtliche verschafft Ihnen eine erste Anlaufstelle im Web und ist auch mobil und per App auffindbar. Wer Top-Positionen bucht, steht bei der Suche im Verzeichnisdienst ganz oben. Der Vorteil: Sie sind mit geringem Kosten- und Zeitaufwand schnell sichtbar.

2. Erstellen Sie ein Unternehmensprofil in Social-Media-Communities

Ein eigener Social-Media-Auftritt, wie z. B. eine Facebook-Seite, ist schnell erstellt und ein weiteres virtuelles Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Sie verschafft Ihnen zudem direkten Kontakt zur Zielgruppe, ohne dass Sie sehr viel Aufwand betreiben müssen. Zwei oder drei Postings pro Woche reichen für den Anfang.

3. Bauen Sie Ihre eigene Webseite auf

Eine eigene Webseite ist heute das Herzstück in der digitalen Selbstvermarktung. Hier haben Sie alle Zügel selbst in der Hand. Das Minimum ist eine digitale Visitenkarte, also eine Startseite mit Ihren Kontaktdaten. Beschreiben Sie am besten auch Ihre Dienstleistung, Ihre Produkte oder stellen Sie Kundenprojekte vor, die Sie erfolgreich abgeschlossen haben. Wichtig: Die Seite sollte professionell aussehen und im Bestfall sogar mobiloptimiert sein.

4. Belegen Sie die Keywords, nach denen Ihre Kunden suchen

Bei der Online-Suche nach Unternehmen verwenden Verbraucher stets bestimmte Schlagwörter bzw. Keywords. Finden Sie die zu Ihrem Gewerk passenden Keywords und verwenden Sie sie auf Ihrer Webseite, im Eintrag beim Verzeichnisdienst, bei Google AdWords oder auch in Ihren Inseraten. Mehr Tipps zur Keyword-Recherche finden Sie bei Das Örtliche für Unternehmen.

5. Liefern Sie die Infos, die Ihr Kunde braucht

Eine Studie von Das Örtliche zeigt, was Usern bei der Suche nach Unternehmen wichtig ist: Darunter fallen Basics wie Adressdaten, Infos zu den Leistungen und Produkten, verfügbare Parkplätze oder Öffnungszeiten. Ebenfalls wichtig sind den Befragten aber zum Beispiel auch Informationen zu den Qualifikationen des Dienstleisters (z. B. Meisterausbildung, Urkunden), Markennamen verwendeter Produkte, Bezahlmöglichkeiten sowie Bewertungen von anderen Kunden.

6. Fördern Sie Bewertungen zu Ihrem Unternehmen

Laut einer Studie von Greven Medien sind Kundenbewertungen der wichtigste Kaufimpuls für die Deutschen. Rund zwei Drittel aller Bundesbürger erkundigen sich vor einer verbindlichen Kaufentscheidung zunächst nach Bewertungen im Netz. Verlinken Sie deshalb zu bekannten Bewertungsportalen, die für Ihren Bereich relevant sind, um aktiv Bewertungen zu fördern oder holen Sie Stimmen von Ihren Kunden für Ihre Webseite ein. Auch bei Das Örtliche können Kunden Ihr Unternehmen bewerten und so andere an Ihrer Erfahrung teilhaben lassen.

7. Zeigen Sie, dass Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet sind

Sie arbeiten seit langer Zeit in Ihrem Job und haben Ihren Beruf von der Pieke auf gelernt. Zeigen Sie also, was Sie können: Ein schönes Foto von einem vollendeten Projekt, ein Video von einer typischen Arbeit, ein Zertifikat, das Sie erworben haben. Teilen Sie Informationen und News rund um die Entwicklungen und Neuerungen in Ihrer Branche, die für Ihre Kunden von Belang sein könnten.

8. Vernetzen Sie sich mit anderen Unternehmern

Nutzen Sie Ihr Netzwerk an Geschäftspartnern und Dienstleistern, mit denen Sie arbeiten, doch auch für die Vermarktung: Verlinken Sie sich gegenseitig auf der Webseite, in Ihren Social-Media-Accounts oder legen Sie Broschüren im Geschäft des Partners aus. Empfehlen Sie sich gegenseitig, denn Mund-zu-Mund-Propaganda hat eine hohe Glaubwürdigkeit.

Weiterführende Links: https://www.dasoertliche.de/unternehmen/kostenfreier-eintragsservice/ http://ots.de/Rv7OS9 http://ots.de/Aw9LaT http://ots.de/zw5Dci

Über Das Örtliche:

Das Örtliche wird von Deutsche Tele Medien und 96 Verlagen Das Örtliche gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgebergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Örtliche den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dasoertliche.de sowie u.a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2017 verzeichneten die Produkte von Das Örtliche medienübergreifend ca. 1,4 Mrd. Nutzungen*. Die Wortmarke Das Örtliche ist im Markenregister für die DasÖrtliche Zeichen-GbR eingetragen und kennzeichnet u.a. neben der typisch blau-weißen Farbkombination alle Produktausprägungen in sämtlichen Medien.

*Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2017; repräsentative Befragung von mehr als 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Das Örtliche für Unternehmen/Stockbroker RF
Textquelle:Das Örtliche für Unternehmen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130317/3945624
Newsroom:Das Örtliche für Unternehmen
Pressekontakt:Das Örtliche Service- und Marketing GmbH
Daniel Wurl
Bamlerstr. 1a
45141 Essen
Tel.: (0201) 43 948 – 30
Fax: (0201) 43 948 – 14
Mail: d.wurl@dasoertliche-marketing.de

Das könnte Sie auch interessieren:

KfW-Innovationsbericht: Zuletzt wieder mehr innovative Mittelständler in Deutschland – aber … Frankfurt am Main (ots) - - Innovatorenquote steigt um 5 Prozentpunkte auf 27%, liegt aber weit von Höchststand entfernt - Gesamtinvestitionen innovativer Mittelständler sinken leicht auf 32,2 Mrd. EUR - Innovationsrückgang wirkt sich nachteilig auf Umsatz mit neuen Produkten aus - Mangelnder Nutzen und fehlende Ideen sind Hauptgründe für Verzicht auf Innovationstätigkeit Der Anteil der innovativen mittelständischen Unternehmen in Deutschland steigt nach gut zehn Jahren kontinuierlichen Rückgangs wieder an: Die Innovatorenquote für die Jahre 2014/2016 liegt bei 27%, wie der aktuelle KfW-Innova...
Bilanz 2017: WIBank baut Neugeschäft weiter aus Offenbach am Main (ots) - - Bilanzsumme der WIBank hat sich auf 17,6 Mrd. Euro erhöht - Wohnraum- und Wirtschaftsförderung legten am stärksten zu - Hessenkasse: Anstieg der Geschäftszahlen für 2018 erwartet Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich das Neugeschäft der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen um 107,5 Mio. Euro auf rund 2,1 Mrd. Euro. Der Anstieg resultierte insbesondere aus der positiven Entwicklung in den Geschäftsfeldern "bauen & wohnen" sowie "gründen & wachsen". Seit Jahren steigt die Bilanzsumme der WIBank kontinuierlich an und erhöhte sich im Jahr 2017 von 17,4 Mrd. Eu...
Ausgezeichnet: Beste Arbeitgeber in der Consulting-Branche Köln (ots) - Gewinner des Arbeitgeberwettbewerbs «Beste Arbeitgeber im Consulting 2018» stehen fest Das Forschungsinstitut Great Place to Work hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) und dem Beratungsportal Consulting.de wieder besonders gute Arbeitgeber aus der Consulting-Branche ermittelt. 31 Beratungshäuser wurden jetzt für ihre besonderen Leistungen bei der Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen ausgezeichnet - differenziert nach drei Größenklassen. Insgesamt hatten sich 54 Consultingunternehmen mit rund 4.200 Beschäftigten freiwillig einer unabhä...
Internet-Pionier Vinton G. Cerf: „Regierungen werden auch im Zeitalter Künstlicher Intelligenz die … Berlin (ots) - Der US-Informatiker Vinton G. Cerf hält eine Machtübernahme durch einzelne Konzerne auch im Zeitalter Künstlicher Intelligenz (KI) für unwahrscheinlich. In einem Interview in der vom Vodafone Institut veröffentlichten Publikation "Entering a new Era" sagte Cerf: "Regierungen werden immer die Oberhand behalten". Wenn die Politik wollte, könnte sie das Internet schließen bzw. einschränken. Außerdem herrsche am Markt ein starker Wettbewerb. Auch große Player müssten sich immer wieder starken Herausforderern stellen. Mit dem Verweis auf SpaceX und Tesla stellte Cerf allerdings fest,...
itelligence optimiert mit SAP Extended Warehouse Management das Ersatzteilzentrum des … Bielefeld (ots) - Das Fahrzeugwerk Bernard Krone führt in seinem Zentrum für Ersatzteillogistik die Lagerlösung SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ein. Ein facettenreiches Projekt, für das Krone und der SAP-Partner itelligence AG (https://itelligencegroup.com/de/) die ersten Erfolge vermelden. "Vieles an diesem Projekt war für uns neu: die Größe des Ersatzteilzentrums, die Prozesse und die Software. Als Konstante hatten wir unseren Partner itelligence an Bord. Gemeinsam haben wir dieses wichtige Projekt zum Erfolg geführt", sagt Ralf Faust, Geschäftsführung, Fahrzeugwerk Bernard Kron...
Mitarbeiterengagement weltweit auf Allzeithoch Mülheim a.d. Ruhr (ots) - Nach einem kurzen Rückgang im letzten Jahr hat das Mitarbeiterengagement im Jahr 2017 weltweit wieder einen Spitzenwert erreicht. Das hat das Beratungsunternehmen Aon Hewitt in seiner jüngsten Studie "2018 Trends in Global Employee Engagement" festgestellt. Dazu sind insgesamt über fünf Millionen Mitarbeiter in mehr als 1.000 Unternehmen und Organisationen rund um die Welt befragt worden. Die Kennzahl für das Engagement der Mitarbeiter stieg seit 2016 um zwei Prozent auf 65 Prozent. Der Anteil der Mitarbeiter mit hohem Engagement stieg von 24 Prozent im Jahr 2016 auf ...
DSGVO-Studie: Vier von fünf Unternehmen in Deutschland verpassen nach eigener Aussage die Deadline Berlin (ots) - - Deutschland bei der Umsetzung auf dem vierten Platz - Starke Diskrepanz in der Wahrnehmung zwischen Verbrauchern und Unternehmen - DSGVO birgt Chancen, Verbrauchervertrauen und Umsätze zu steigern Die große Mehrheit der Unternehmen sieht sich noch nicht bereit für die EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung). Obwohl die Regulierung in einer Woche rechtsbindend wird, verfehlen durchschnittlich 85 Prozent der Firmen in den USA und Europa die Vorgaben der EU; in Deutschland sind es 81 Prozent. Eines von vier Unternehmen wird es sogar bis Jahresende nicht schaffen, regel...
FinTechs in Deutschland: viel Lärm um nichts? München (ots) - Die hochgerechneten direkten Erträge der in Deutschland im Privatkundengeschäft tätigen FinTechs für 2017 summieren sich auf 800 bis 900 Millionen Euro. Im Vergleich zu dem für Banken verbleibenden Ertragspool im deutschen Privatkundengeschäft in Höhe von rund 53 Milliarden Euro fallen diese Erträge mit weniger als 2 Prozent noch sehr bescheiden aus. Eine aktuelle Oliver Wyman-Analyse zeigt aber, dass diese Effekte deutlich steigen werden - Banken müssen aufpassen, dass die Angreifer nicht dauerhaft die Kunden-schnittstelle besetzen und ihre Investitions- und Kooperationspoliti...
BDI zu Chinas Ankündigung einer Marktöffnung: Ende von Joint-Venture-Zwang erster wichtiger … Berlin (ots) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) begrüßt Chinas Ankündigung, offener für Investitionen zu werden. Zugleich fordert der BDI eine konsequente Fortführung der immer wieder in Aussicht gestellten Öffnungs-Agenda. "Das Ende des Joint-Venture-Zwangs für die Produktion von Autos, Flugzeugen und Schiffen ist ein erster Schritt in die richtige Richtung", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Donnerstag in Berlin. "Wir erwarten, dass die chinesische Regierung in den kommenden Monaten den Weg der Marktöffnung weiter geht und Reformschritte verlässlich umsetzt." Trot...
Finnisches Know-how fördert deutsche Digitalisierung Helsinki (ots) - Eine Partnerschaft mit den finnischen Vorreitern der Digitalisierung verspricht viele positive Effekte für die deutsche Fertigungsindustrie. Industrie 4.0 ist ein 2017 gestartetes Partnerschaftsprogramm, das die Zusammenarbeit zwischen deutschen Industrieunternehmen und finnischen Digitalisierungsexperten erleichtern soll. Unter den 14 finnischen Unternehmen und Organisationen, die an dem Industrie 4.0-Programm teilnehmen, ist das VTT Technical Research Centre of Finland, eine führende Forschungs- und Technologieorganisation gleichwie das Frauenhofer Institut in Deutschland. A...
CAMELOT setzt bei Wachstumsstrategie auf internationale Spezialisten Mannheim, Sofia (ots) - Die CAMELOT Consulting Group verstärkt sich mit dem bulgarischen IT-Beratungsunternehmen IBsolution Bulgaria. Die bulgarischen IT-Spezialisten, die ab sofort unter dem Markennamen Camelot ITLab Bulgaria am Markt auftreten, unterstützen die Beratungs- und Innovationsprojekte der CAMELOT-Gruppe vor allem im Bereich Enterprise Information Management. "Die CAMELOT-Gruppe wächst stark. Allein im deutschsprachigen Raum sind derzeit 250 Stellen unbesetzt. Da dieser hohe Bedarf an IT-Spezialisten lokal nicht gedeckt werden kann, müssen wir über die nationalen Grenzen hinausscha...
Gemeinsam Gas geben München (ots) - Um den umweltschonenden CNG-Antrieb in Deutschland voran zu bringen, engagiert sich OrangeGas seit April 2018 als Firmenmitglied beim gemeinnützigen CNG-Club e. V. OrangeGas ist mit 75 CNG-Tankstellen in den Niederlanden Marktführer und betreibt in Deutschland inzwischen 14 CNG-Tankstellen. OrangeGas drängt damit in Deutschland bereits wenige Monate nach dem Marktstart in die Spitzengruppe der Betreiber von Tankstellen mit umweltschonenden Kraftstoffen. "Wir wollen die CNG-Mobilität in Deutschland nach vorne bringen. Uns liegt viel dran mit positiver Energie den CNG-Markt weite...
Zukunft der Arbeit: Kommt die „Soziale Organisation“? -- Human Capital Trends 2018 http://ots.de/jcmf1a -- München (ots) - - Druck auf Unternehmen steigt: Der Wirtschaft wird mehr Handlungssicherheit zugetraut als der Politik - Millennials hinterfragen die ökonomischen und sozialen Prinzipen ihrer Arbeitgeber: Sie legen hohen Wert auf den sozialen Fußabdruck der Organisation, für die sie arbeiten - Mensch und Maschine: KI und Robotik verändern Rollen und Kompetenzen; einzigartig menschliche Fähigkeiten rücken in den Fokus Ist die Wirtschaft ein vertrauenswürdigerer Adressat als die Politik, wenn es um die Gestaltung unseres Zusammenlebens geht...
Blaupause für Organisationsentwicklung: Erste Langzeit-Case Study zum audit berufundfamilie Frankfurt am Main (ots) - Die berufundfamilie Service GmbH macht mit der ersten detaillierten Case Study das audit berufundfamilie über einen Zeitraum von knapp 10 Jahren erlebbar. Das Zertifikat zum audit, das seit seiner Einführung im Jahr 1998 mehr als 1.700 Arbeitgeber genutzt haben, um ihre betriebliche Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben zu gestalten, ist heute das Qualitätssiegel für eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik. Das Auditierungsverfahren ist mehrstufig angelegt. Ziel ist, die Vereinbarkeit in der Unternehmenskultur zu verank...
Erfolgreiches Wachstum und zwei neue Mitglieder im Verwaltungsrat von Chain IQ Zürich (ots) - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/130297/100814449 - Die Chain IQ Group entwickelt sich positiv - das Unternehmen hat seinen kontinuierlich wachsenden Kundenstamm auf 30 namhafte Grosskunden erweitert. An der Generalversammlung vom 16. April 2018 wurden mit Stefano Aversa und Douglas D. Haynes zwei international hoch angesehene Top-Experten in den Verwaltungsrat gewählt. Seit der Gründung im Mai 2014 fährt Chain IQ einen erfolgreichen, von stetigem Wachstum begleiteten Kurs. Basierend auf dem verwalteten Spend V...
GSK führt weltweites Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter ein München (ots) - GSK-Angestellte und ihre Familien haben Zugang zu bis zu 40 Vorsorgeleistungen GSK führt weltweit ein neues Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter und ihre Familien ein, mit dem diese bis zu 40 Vorsorgeleistungen kostenlos in Anspruch nehmen können. Das Programm soll sicherstellen, dass alle GSK-Mitarbeiter Zugang zu einem umfassenden Paket an Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge haben - und zwar unabhängig von ihrem Standort, ihrer Funktion oder ihrer Bezahlung. GSK ist damit der erste Weltkonzern, der ein solch umfassendes Gesundheitsprogramm an allen Standorten einführt. Gesundhei...
Weltgesundheitstag gibt Startschuss für zweite globale BeHealthy-Woche Mönchengladbach (ots) - - Bank stellt Gesundheit der Mitarbeiter in den Mittelpunkt - Weltweite Aktion in allen Santander Ländern Bei Santander steht das Wohlbefinden der Mitarbeiter nicht nur am Weltgesundheitstag (7. April) im Mittelpunkt. Bereits zum zweiten Mal findet deshalb vom 9. bis 13. April die BeHealthy-Woche statt, bei der Santander Mitarbeitern rund um den Globus ein umfangreiches Angebot sowie zahlreiche Informationen rund um die Themen Ernährung, Bewegung, Ausgeglichenheit und Gesundheit erhalten. Erklärtes Ziel ist es, die Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren, mehr auf ihre Ges...
nVent meldet Abschluss der Unternehmenstrennung von Pentair London (ots) - Das unabhängige, mit 2,1 Milliarden US-Dollar bewertete Unternehmen nVent konzentriert sich auf elektrische Verbindungen und deren Schutz nVent Electric plc (NYSE:NVT) ("nVent"), ein weltweit führender Anbieter von elektrischen Verbindungs- und Schutzlösungen, gibt den Abschluss seiner Trennung von Pentair plc ("Pentair") und seine Einführung als unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen bekannt. nVent-Aktien werden seit dem 1. Mai 2018 unter dem Symbol "NVT" an der New Yorker Börse gehandelt. Das Unternehmen verfügt über ein führendes Portfolio von Schaltschränken, elektrischen...
Mehr Finanzierungen für Verbraucher und Unternehmen: Kreditbanken wachsen zweistellig in 2017 Berlin (ots) - Im Jahr 2017 haben die auf die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern spezialisierten Kreditbanken ihr Geschäft weiter ausgebaut. Sie vergaben neue Kredite im Wert von 56,5 Milliarden Euro an Verbraucher. Das ist ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Noch deutlicher weiteten die Institute ihre Kreditvergabe an Unternehmen aus. Sie stieg um 15 Prozent auf 16,5 Milliarden Euro. "Verbraucher und Unternehmen haben verstärkt in Konsum- bzw. Investitionsgüter investiert und diese finanziert", sagte Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender des Bankenfachverbandes, vo...
Empfehlungsmarketing 2.0 München/Stockholm (ots) - Der schwedischen Word-of-Mouth-Spezialist Buzzador startet eine internationale Expansion und schmiedet hierzu eine strategische Allianz mit trnd. Die TERRITORY-Tochter ist Europas größter Anbieter für Influencer und Word-of-Mouth-Marketing. Ziel der Kooperation ist es, Europas größtes Rating- und Review-Netzwerk zu etablieren. Im Zuge dessen erhält Buzzador Zugriff auf die Mitglieder der trnd-Community - das sind 4,5 Millionen so genannte Everyday- und Micro-Influencer. Im Gegenzug kann das Münchner Unternehmen die Technologie der Schweden für eigene Kampagnen nutzen...