Tourist-Infos immer einen Besuch wert

München (ots) –

Der Gang zur Tourist-Info direkt am Urlaubsziel ist auch in Zeiten digitaler Informationen für viele Reisende selbstverständlich. Ein Aufwand, der sich lohnen kann. Das hat der Test des ADAC von 14 Tourist-Infos in Deutschland gezeigt. Das Ergebnis: Acht Testobjekte erhielten die Note „sehr gut“, fünf ein „Gut“ und nur eine war „ausreichend“.

Die Ergebnisse der acht Besten liegen dicht zusammen. Angeführt wird das Feld vom Kur- und GästeService Bad Füssing. Beim Testbesuch wurde der Experte des ADAC nach seinen Wünschen und Bedürfnissen gefragt, sowie optimal und ausführlich beraten. Das ansprechende und einladende Design der Räumlichkeiten schuf eine angenehme Atmosphäre. Einmalig im Test war eine Ladestation sowohl für E-Bikes als auch für E-Autos.

Die wenigsten Punkte im Test bekam die Touristinformation Ahlbeck im Ostseebad Heringsdorf. Sie schnitt aber immer noch mit der Wertung „ausreichend“ ab. Lediglich zweckmäßig eingerichtet, klein und in die Jahre gekommen, atmosphärisch kühl und ungemütlich, fehlten viele der geforderten Ausstattungsmerkmale sowie Informationen zu einzelnen Angeboten.

Die Beratung in den Tourist-Infos und per Telefon war zufriedenstellend. In vielen Fällen wurden aber lediglich konkrete Fragen der Tester beantwortet, ohne die Bedürfnisse des Gastes zu hinterfragen. Anfragen per Mail wurden nicht immer konkret und kundenorientiert beantwortet.

Sowohl in den Büros als auch im Internet stellten alle Testobjekte Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, Stadtrundfahrten und Gästeführungen bereit. Online wurde umfangreich auf Gastronomie und Unterkünfte hingewiesen, gedruckte Verzeichnisse waren dagegen nicht selbstverständlich. Online-Buchungen und der Online-Kauf von Tickets waren allerdings teilweise nicht möglich und erwiesen sich somit als Problem.

Bei der Barrierefreiheit gibt es allerdings noch Nachholbedarf. Barrierefreie Parkplätze, Leitsysteme für Sehbehinderte, ein barrierefreier Zugang, abgesenkte und unterfahrbare Counter sowie Internetseiten, die den Bedürfnissen behinderter Menschen angepasst werden können, gehörten nicht zum Standard, vor allem nicht in Kombination.

Überprüft wurden die Tourist-Infos in den 14 deutschen Städten mit den höchsten Übernachtungszahlen. Die Inkognito-Tests vor Ort fanden im Oktober 2017 statt. Daneben wurden Anfragen per Telefon und Mail gestellt sowie der Informationsgehalt der Internetseite überprüft.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ADAC/ADAC e.V.
Textquelle:ADAC, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7849/3945805
Newsroom:ADAC
Pressekontakt:ADAC Newsroom
T (089) 76 76-54 95
aktuell@adac.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nur noch jeder Zweite grillt mit Holzkohle – Gas beliebter als Elektro München (ots) - Holzkohlegrills immer unbeliebter - Anteil von 75 Prozent auf unter 50 Prozent gesunken / Preise für Grills steigen im Sommer - Kaufzeitpunkt aktuell günstig Grillen mit Kohle wird immer unbeliebter. Im vergangenen Jahr war nur noch jedes zweite über CHECK24 verkaufte Grillgerät ein Holzkohlegrill. 2016 lag der Anteil noch bei 75 Prozent. Der Trend zu Gas- und Elektrogrills zeichnet sich auch in den ersten Monaten des aktuellen Jahres ab. Etwa ein Drittel der verkauften Grills funktionieren mit Gas. Damit ist diese Art zu grillen deutlich beliebter als der Elektrogrill. Der kon...
bevola – die neue Drogeriemarke exklusiv bei Kaufland Neckarsulm (ots) - Ab sofort gibt es bei Kaufland über 120 Pflegeprodukte der Eigenmarke bevola. Die neue Drogeriemarke deckt das Pflegebedürfnis der ganzen Familie ab. Bevola erfüllt hohe Pflegeansprüche zu einem fairen Preis. Produkte für die ganze FamilieDas umfassende Sortiment richtet sich an die ganze Familie. Frauen finden speziell auf ihren Hauttyp abgestimmte Produkte mit hochwertigen Jojoba-, Avocado- oder Arganölen sowie beruhigendem Aloe Vera. Die Produktlinie für Männer beinhaltet Gesichts-, Körper- und Rasurpflege, speziell auf die Männerhaut abgestimmt. Auch für junge Familie...
Traumautos unter der Mittelmeersonne: Sixt startet mit exklusiver BMW- und MINI-Flotte auf Sardinien München / Cagliari (ots) - - Mobilitätsdienstleister setzt erfolgreiche Italien-Expansion mit Premium-Angebot auf beliebter Urlaubsinsel fort - Standorte in Hauptstadt Cagliari im Süden und am bekannten Reiseziel Olbia im Norden der Insel - Klares Zeichen für langjährige Partnerschaft mit BMW - Highlight: Sixt führt als einziger Autovermieter in Italien den neuen BMW X2 Premium-Mobilität mit mediterranem Flair: Sixt setzt seine erfolgreiche Expansion in Italien fort und startet auf Sardinien an den beliebten Destinationen Cagliari und Olbia. Dabei bietet der führende Mobilitätsdienstleister se...