Altersvorsorge in Gefahr? Erspartes immer weniger wert: Muss die Politik gegensteuern? „Zur Sache …

Mainz (ots) –

Sparbuch, Aktien, Betongold – was sollen Sparer tun, damit ihr Geld nicht automatisch immer weniger wert wird? „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“-Reporterin Lucretia Gather war in Mainz unterwegs und hat Menschen gefragt, welcher Geldanlage sie überhaupt noch vertrauen. Ein Sparbuch haben die meisten Rheinland-Pfälzer noch, obwohl das eigentlich fast gar nichts mehr bringt. Aktien hingegen stehen die meisten Menschen eher skeptisch gegenüber. Ein Fehler? Die Politik rät seit Jahren zur privaten Vorsorge. Doch auch die Lebensversicherungen korrigieren längst ihren Garantiezins nach unten – manch sicher geglaubte Altersvorsorge steht da plötzlich auf tönernen Füßen. Bedeutet der niedrige Zins eine Enteignung der Sparer? Und müsste die Politik nicht dringend gegensteuern?

Weitere Themen: – Mordfall Mia aus Kandel: Haben Behörden nicht genau genug hingeschaut? – Kampf gegen die Plastikflut – Sollte Einweggeschirr verboten werden? – Gefährdete Idylle? Bürgerinitiative will neues Stadtviertel in Landau verhindern

Quellenangaben

Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3945870
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Sibylle Schreckenberger
Tel. 06131 929 32755

sibylle.schreckenberger@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Besondere Ehrung für den Dreiklang im Qualitätsjournalismus – Deutscher Volkshochschul-Verband … Bonn / Marl (ots) - Bei der Verleihung des 54. Grimme-Preises geht die Besondere Ehrung des Preisstifters an drei herausragende Persönlichkeiten im deutschsprachigen Fernsehjournalismus: Inge von Bönninghausen, Gert Scobel und Armin Wolf. "Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) setzt damit in Zeiten einer sich ständig verändernden öffentlichen Informations- und Diskussionskultur, die geprägt ist durch vermeintlich große Transparenz und gleichzeitig auch Anonymität im Internet, ein deutliches Zeichen für Qualitätsjournalismus", sagt DVV-Präsidentin und Laudatorin Annegret Kramp-Karrenbauer. ...
Drei Bausparverträge in einem Potsdam (ots) - Selbst modernste Technologien sind irgendwann einmal veraltet. Blu-ray ersetzt dann DVD. Terrabyte löst Gigabyte ab. Und Häuser? Auch die plagt früher oder später das Alter. Die Erfahrung lehrt: Nach rund 15 bis 20 Jahren beginnt die Heizungsanlage zu schwächeln. Nach circa 20 bis 30 braucht das Dach eine neue Eindeckung. Renovieren ist angesagt. Wohl dem, der für solche Fälle vorgesorgt hat. Beispielsweise mit einem Bausparvertrag. "Er dient dann als Krankenversicherung für die eigenen vier Wände", bringt es Werner Schäfer, Vorstandsvorsitzender der LBS Ostdeutsche Landesbausp...
Thema: 70 Jahre Israel – Montag, 30. April 2018, 12.45 Uhr Bonn (ots) - Vor 70 Jahren, am 14. Mai 1948, rief David Ben Gurion in Tel Aviv den Staat Israel aus. Ein Jubeltag für viele Juden, während Palästinenser von der "Nakba", einer Katastrophe sprechen. Es folgte ein Konflikt, der zur Flucht und Vertreibung mehrerer hunderttausend Palästinenser führte. Hinzu kommen Terroranschläge und Kriege mit arabischen Nachbarstaaten, die das Existenzrecht Israels immer noch infrage stellen und die politische Souveränität des Landes bedrohen. Eine Lösung scheint bis heute in weiter Ferne zu liegen. Doch Israel hat mehr zu bieten als nur Krisen, vieles im Land i...