Ebola in D.R. Kongo: Erster Fall in Millionenstadt äußerst besorgniserregend

Kinshasa/Berlin (ots) – Ärzte ohne Grenzen ist besorgt über den ersten bestätigten Ebola-Fall in der Millionenstadt Mbandaka in der Demokratischen Republik Kongo. „Mit dem Fall in Mbandaka ist die Situation äußerst ernst und besorgniserregend geworden, da die Krankheit erstmals eine Stadt erreicht hat“, sagt Henry Gray, Notfallkoordinator von Ärzte ohne Grenzen. „Der aktuelle Ebola-Ausbruch ist der neunte im Kongo in den vergangenen vierzig Jahren. Bisher waren aber alle in sehr isolierten Regionen, wie vergangenes Jahr in Likati, wodurch sich die Krankheit nie weit verbreitet hat.“ Ärzte ohne Grenzen hat seit dem 5. Mai Ebola-Experten vor Ort und baut die Hilfe weiter aus.

Mbandaka hat mehr als eine Million Einwohner und ist eine geschäftige Hafenstadt. Bislang zeigten nahe dem Epizentrum der Epidemie im Osten des Tumbasees 42 Menschen Symptome von Hämorrhagischem Fieber. Bei zwei von diesen 42 Patienten wurde Ebola im Labor bestätigt. Bislang gab es 23 Tote. Mehr als 500 Menschen, die Kontakt zu den Infizierten gehabt haben könnten, wurden von den lokalen Gesundheitsbehörden informiert und stehen unter Beobachtung.

Ärzte ohne Grenzen hat die Hilfe in den betroffenen Regionen ausgebaut, um den Ausbruch so schnell wie möglich einzudämmen. Notfallteams mit Ebola-erfahrenen Experten der Organisation haben eine Isolationszone im größten Krankenhaus von Mbandaka und eine in der Klinik in Bikoro errichtet. Die Teams bauen zusätzlich zwei Ebola-Behandlungszentren in Mbandaka und Bikoro mit jeweils zwanzig Betten auf. Bis Ende der Woche sollen 50 Tonnen medizinische Hilfsgüter inklusive Hygienematerial und Schutzanzügen ins Ebola-Gebiet gebracht werden. Es sei nun extrem wichtig, dass genau nachvollzogen wird, wie der Fall in die Stadt kam, sagt Notfallkoordinator Gray. „Wir arbeiten sehr eng mit dem Gesundheitsministerium und anderen Organisationen zusammen, um eine weitere Ausbreitung der Epidemie zu verhindern.“

Quellenangaben

Textquelle:Ärzte ohne Grenzen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6684/3946024
Newsroom:Ärzte ohne Grenzen
Pressekontakt:Christiane Winje
030 700 130 240
christiane.winje@berlin.msf.org

@msf_de

Das könnte Sie auch interessieren:

Raus aus der Sitzträgheitsfalle Waldshut-Tiengen (ots) - Die menschliche Biologie braucht regelmäßige Positionswechsel und Bewegung Wir sitzen zu viel! Spätestens mit dem Zeitalter der Computertechnologie, dem Internet und der Digitalisierung haben sich die Lebensräume und damit das Verhalten der Menschen signifikant verändert. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes arbeitet heutzutage von ca. 41,5 Mio. erwerbstätigen Menschen in Deutschland knapp die Hälfte überwiegend an einem Bildschirm; Sitzzeit täglich bis zu 11 Stunden (DKV Report 2016). Die gesundheitlichen Folgen sind komplex. Die Ergebnisse medizinischer Studien...
Drei Jahre nach dem Erdbeben in Nepal: DRK hilft weiter beim Wiederaufbau Berlin (ots) - Drei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal vom 25. April 2015 hilft das Deutsche Rote Kreuz noch immer beim Wiederaufbau: "Nach der Phase der akuten Nothilfe konzentrieren wir uns darauf, den Menschen vor Ort dabei zu helfen, sich wieder eine eigene Existenz aufzubauen und sich besser vor künftigen Katastrophen zu schützen", sagt Christof Johnen, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim DRK. "Menschen, die bei dem Beben alles verloren haben, konnten sich mit Hilfe des DRK neue Einkommensquellen, zum Beispiel als Handwerker oder im landwirtschaftlichen Bereich aufba...
Fakten: Pendeln und gesundheitliche Beschwerden Dortmund (ots) - Rund die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern pendeln täglich bis zu 30 Minuten zur Arbeit, fast ein Drittel sogar bis zu einer Stunde. In dem jetzt veröffentlichten Faktenblatt "Pendeln und gesundheitliche Beschwerden" gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) einen Überblick über die Zusammenhänge von gesundheitlichen Beschwerden und dem täglichen Weg zur Arbeit. Das Ergebnis: Pendelzeiten können für Beschäftigte mit gesundheitlichen Beschwerden und Erschöpfung einhergehen. Zudem leidet die Work-Life-Balance unter der für den Arbeitsweg i...
Expertenchat der Deutschen Parkinson Vereinigung zum Welt-Parkinson-Tag 2018 -- Zum Expertenchat http://ots.de/c1kFwq -- Neuss (ots) -Die meisten Menschen halten Parkinson für eine Erkrankung des Alters. Doch von den aktuell rund 450.000 Parkinson-Patienten in Deutschland hat jeder Zehnte die Diagnose bereits vor seinem 40. Lebensjahr erhalten. Für die Betroffenen bedeutet das: Die Erkrankung wird sie die nächsten 30, 40 oder mehr Jahre begleiten. Es gilt also, sich bestmöglich auf die gesundheitlichen, physischen, psychischen und sozialen Folgen einzustellen, die Parkinson mit sich bringen kann. Anlässlich des Welt-Parkinson-Tags 2018 bietet die Deutsche Parkinson ...
Ausländische Berufsabschlüsse einheitlich prüfen Berlin (ots) - Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) spricht sich dafür aus, die gute Arbeit der Gutachterstelle für Gesundheitsberufe (GfG) als ein wichtiges Instrument bei der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen in der Zahnmedizin weiterhin zu ermöglichen und zu unterstützen. Die (Landes-) Zahnärztekammern sind meist in den Anerkennungsprozess eingebunden, z.B. bei der Fachsprach- und der Kenntnisprüfung. "Die Arbeit der GfG ist ein wichtiger Baustein bei der Prüfung der Gleichwertigkeit von zahnmedizinischen Berufsqualifikationen aus Drittstaaten. Bei der Entwicklung der Bewertungskr...
DKMS-Sonderzug: Einladung zu Pressetermin in München Tübingen (ots) - Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: "Jetzt bist Du am Zug - Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!" Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle anderen suchenden Patienten geben. Der 14-Jährige aus Erfurt ist an Blutkrebs erkrankt und auf eine Stammz...
Boehringer Ingelheim öffnet seine Werktore am „Tag der offenen Tür“ Ingelheim (ots) - Unter dem Motto "Gesundheit für Mensch und Tier" richtet das forschende Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim am Samstag, den 26. Mai, seinen "Tag der offenen Tür" am Standort Ingelheim aus. Die Veranstaltung bietet Besuchern von 10.00 bis 16.00 Uhr einen Einblick in das Werksgelände und die verschiedenen Geschäftsbereiche des Unternehmens. Zudem erwartet die Gäste ein vielfältiges Programm für die ganze Familie. Neben Führungen und Vorträgen haben Besucher zum Beispiel die Möglichkeit, durch eine Spezialbrille 3D-Hologramme in die reale Welt zu projizieren oder die eigene L...
Deutsche Haut- und Allergiehilfe gibt neue Broschüre heraus: Behandlungsmöglichkeiten bei … Bonn (ots) - Patienten mit schwerer Neurodermitis haben einen hohen Leidensdruck. Die üblichen Behandlungsmethoden mit wirkstoffhaltigen Cremes stoßen bei den Betroffenen meist an ihre Grenzen. Sie brauchen eine Therapie, die von innen wirkt - je spezifischer, desto besser. Dank neuer Erkenntnisse über die entzündlichen Abläufe im Immunsystem haben sich nun Therapieoptionen eröffnet, die Hoffnung machen. Eine aktuelle Broschüre der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. informiert. Neurodermitis ist eine sehr komplexe Erkrankung, für die es bislang keine Möglichkeit der Heilung gibt. Bei etwa ...
50 Jahre medico international Frankfurt/Main (ots) - Seit 50 Jahren unterstützt medico international in Asien, Afrika und Lateinamerika Menschenrechtsaktivisten, Selbsthilfegruppen und Gesundheitsinitiativen, die auf menschenwürdige Lebensverhältnisse drängen und dabei ein Höchstmaß an Gesundheit anstreben. Wohlwissend, dass die Welt nicht an zu wenig Hilfe leidet, sondern an Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen. Neben der Vorstellung des neuen Jahresberichtes wird medico-Geschäftsführer Thomas Gebauer sich kritisch mit den aktuellen Veränderungen der Hilfe auseinandersetzen. Während diese früher meist im K...
Konsequenz aus Datenmissbrauch: vitabook löscht Facebook Account Hamburg (ots) - Das MedTech-Unternehmen vitabook hat heute seinen Facebook-Account gelöscht. "Es reicht", so CEO Markus Bönig. "Der Schutz persönlicher Daten ist für uns ein unumstößliches Gebot. Darum haben wir uns zum Boykott von Facebook entschieden." Mit diesem Schritt geht vitabook weiter als andere Unternehmen. Nach dem Datenskandal um das weltgrößte Online-Netzwerk und die Firma Cambridge Analytica hat zum Beispiel Mozilla reagiert. Der Entwickler des Web-Browsers Firefox will solange keine Werbung mehr auf Facebook platzieren, bis das Unternehmen seine Datenschutz-Einstellungen verbess...
Handschuhe haben immer Saison – unter anderem im Haushalt Hamburg (ots) - Die wärmenden Fäustlinge wandern jetzt im Frühling wieder nach hinten in den Kleiderschrank. Andere Handschuhe haben dagegen immer Saison: beispielsweise im Haushalt. Damit sie die Haut richtig schützen, sollte man allerdings ein paar Punkte beachten, informiert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Wasser trocknet die Haut ausIm Haushalt kommen die Hände häufig mit Feuchtigkeit in Kontakt - ganz besonders beim ausgiebigen Wohnungsputz, der für viele im Frühjahr ansteht. "Leider trocknet Wasser die Haut aus", so Alexandra Morch-Röder, Hau...
Notfallpraxen haben zu wenig Zeit für echte Notfälle Köln (ots) - "Warum auf einen Arzttermin warten - es gibt doch Notfallaufnahmen." Die Anzahl der Patienten, die so denkt, steigt. Wie stark dieser neue Trend das Gesundheitssystem belastet, wurde in einem aktuellen Projektbericht des RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsordnung unter Mitarbeit von Prof. Dr. Andreas Beivers, Gesundheitsökonom an der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, untersucht. In den Notaufnahmen der Krankenhäuser sitzen zunehmend Patienten, die objektiv gar keine Notfälle sind, dafür aber ein subjektives Notfallgefühl haben, ihnen ein Arztbesuch in e...
Weltweit 7.000 Arbeitnehmer zu Robotern + KI befragt – automatica Trend Index 2018 München (ots) - Mit rund 1,8 Millionen Industrie-Robotern hat der Bestand in den Fabriken der Welt einen neuen Rekord erreicht. Dass "Kollege Roboter" den Menschen gesundheitsschädliche Arbeiten abnimmt oder mit gefährlichen Werkstoffen hantiert, bewerten die Arbeitnehmer rund um den Globus positiv (durchschnittlich 64 Prozent). Sorgen machen sich die Beschäftigten allerdings um die eigene Ausbildung, um mit dem Tempo der Arbeitswelt 4.0 Schritt halten zu können. Das sind Ergebnisse des automatica Trend Index 2018. Dafür wurden 7.000 Arbeitnehmer in den USA, Asien und Europa im Auftrag der aut...
Irreführende Angaben auf Zinkpräparaten: Auf das Kleingedruckte achten! Böblingen (ots) - Anlässlich der aktuellen Diskussion um irreführende Angaben von Wirkstoffmengen auf Zink-Präparaten weist das Unternehmen WÖRWAG Pharma darauf hin, dass sich in seinem Zink-Präparat "Zinkorot® 25" die Bezeichnung auf die tatsächlich enthaltene Menge des aktiven Wirkstoffs Zink bezieht: Zinkorot® 25 enthält 25 mg reines Zink pro Tablette, womit es das höchstdosierte Zinkorotat-Präparat auf dem Markt ist. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) berichtete in der aktuellen Ausgabe des von BfArM und Paul-Ehrlich-Institut herausgegebenen «Bulletin zur Arzne...
10 Jahre Zahnmobil: Die Caritas in Hamburg und elmex® sorgen gemeinsam für mehr Zahngesundheit … Hamburg (ots) - Seit 2008 fährt in der Freien und Hansestadt Hamburg die erste rollende Zahnarztpraxis Deutschlands und hilft Menschen, die sich nicht selbst um eine zahnmedizinische Behandlung kümmern können. Die Hamburger Caritas und elmex®, die Marke des führenden Unternehmens in der Mund- und Zahnpflege in Deutschland CP GABA GmbH, können in diesem Jahr auf eine erfolgreiche zehnjährige Zusammenarbeit zurückblicken. Die Hamburger Caritas und elmex® schlossen sich 2008 zusammen, um hilfsbedürftigen Menschen eine kostenlose Zahnversorgung zu bieten und die Präventionsarbeit bei Kindern zu fö...
UN-Flüchtlingskommissar Grandi dankt Deutschen für Unterstützung Flüchtlingshilfe als … Bonn (ots) - Bei seinem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 23. April in Berlin machte UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi auf die Notlage der Flüchtlinge weltweit aufmerksam. Er dankte der Kanzlerin für die deutsche Unterstützung des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) und verdeutlichte dabei die schwierige finanzielle Situation des UNHCR. So stünden für die Hilfsoperationen der UN-Organisation jährlich nur etwa die Hälfte der eigentlich benötigten Geldmittel zu Verfügung. Im anschließenden Video-Statement betont Filippo Grandi die gesellschaftliche Aufgabe und V...
Digitale Barrierefreiheit Berlin (ots) - Bis September 2018 muss Deutschland die EU-Richtlinie für barrierefreie Webseiten und Apps öffentlicher Stellen umsetzen. Der Deutsche Behindertenrat (DBR) sieht darin Chancen und fordert, die Potenziale der Richtlinie voll auszuschöpfen. Doch nun drohen aufgrund des deutschen Umsetzungsgesetzes sogar Verschlechterungen. Der DBR warnt. "Das Umsetzungsgesetz ermöglicht den öffentlichen Stellen des Bundes weite Ausnahmeoptionen bei der Pflicht zur Barrierefreiheit. So besteht die Gefahr, hinter bereits erreichte Standards zurückzufallen. Und das war sicher nicht das Ziel der EU-Ri...
Das ITTS teilt den Vereinten Nationen seine Erfahrung mit einem Programm mit, das Leben auf … New York (ots/PRNewswire) - Das ITTS (Instituto de Tecnologias para o Trânsito Seguro - "Institut für Technologien für die Verkehrssicherheit") und die brasilianische Mission bei den Vereinten Nationen halten heute einen Kongress am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ab, um der Welt die Ergebnisse eines Programms zu präsentieren, das in den letzten zwei Jahren Leben auf brasilianischen Straßen gerettet hat. Es handelt sich um die gesetzliche Pflicht, dass sich Berufskraftfahrer mit Führerschein Klasse C, D und/oder E bei der Erneuerung ihres Führerscheins einem Drogentest für ein gro...
Diese Veränderungen weisen auf die Alzheimer-Krankheit hin Düsseldorf (ots) - Jedes Jahr werden 200.000 Menschen mit der Volkskrankheit Alzheimer diagnostiziert. Insgesamt 61 Prozent der über 70-Jährigen treibt die Sorge vor der Alzheimer-Krankheit um. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Die AFI informiert deshalb über Symptome, die auf eine Erkrankung hinweisen können: - Gedächtnislücken - Schwierigkeiten beim Planen und Problemlösen - Probleme mit gewohnten Tätigkeiten - Räumliche und zeitliche Orientierungsprobleme - Wahrnehmungsstörung...
Abnehmen – Jedes einzelne Kilo zählt (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Eine gute Nachricht für alle, die abnehmen wollen: Jedes Kilo zählt, wenn es um die Gesundheit geht. Wieso, weshalb warum? Max Zimmermann hat für uns nachgefragt: Sprecher: Hat man mit seinem Körpergewicht zu kämpfen, weiß man wie mühsam das Abnehmen ist. Aber man sollte nicht aufgeben, denn schon kleine Erfolge bringen viel, berichtet das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle weiß, wie vorteilhaft ein paar Kilo weniger für die Gesundheit sind: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 21 Sekunden "Wer übergewichtig ist, dem tut wirk...

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück