Im Dialog: Wladimir Kaminer zu Gast bei Alfred Schier – Freitag, 18. Mai 2018, 18.00 Uhr

Bonn (ots) – „Die Touristen von heute können morgen selbst Flüchtlinge werden. Und umgekehrt, die heutigen Flüchtlinge morgen schon in den Urlaub fahren.“ Das sagt der Schriftsteller Wladimir Kaminer in der Sendung „Im Dialog“ mit Alfred Schier.

„Ich habe erkannt, dass potentiell alle Menschen Flüchtlinge sein können“, so Kaminer über den Hintergrund seiner eigenen Emigration und über seine Erfahrungen mit syrischen Flüchtlingen in seinem Dorf in Brandenburg. „Mich beschäftigt nicht so sehr die Frage der Integration, sondern diese in Bewegung gekommene Welt. Wir sehen (…), wie viele Staaten schwanken“, so Kaminer. Er ist überzeugt, die wahre Revolution sei die Migration.

Der gebürtige Moskauer Wladimir Kaminer verließ die Sowjetunion, die er immer noch als seine Heimat bezeichnet, im Jahre 1990. „Die Heimat ist das Land, wo man auf die Welt gekommen ist, wo man die ersten Jahre verbracht hat. (…) Bei mir ist das die Sowjetunion.“

Nach Deutschland verschlug es ihn eher zufällig: „Wir waren junge Menschen, alles Dissidenten natürlich. Wir waren sehr kritisch unserem Land gegenüber eingestellt. Es war auch eine Diktatur. Also dachten wir, da draußen, in dieser großen weiten Welt, die wir nicht kannten, muss alles viel besser sein und anders.“

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3946207
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Gefragt – Gejagt“: Erfolgreicher Auftakt der Jagdsaison München (ots) - Die Jagdsaison im Vorabendprogramm des Ersten hat wieder begonnen. Und 2,43 Millionen Zuschauer ließen sich den Start der neuen Staffel "Gefragt - Gejagt" am gestrigen Montag nicht entgehen. Das entspricht einem Marktanteil von 14,7 Prozent und bedeutet den besten Staffelstart seit der Vorabend-Premiere des Formats im Jahr 2015. Alexander Bommes präsentiert bis Ende September 98 neue Folgen des Hochgeschwindigkeitsquiz', in dem jeweils ein Team von vier Kandidaten gegen ein Superhirn, den Jäger, antritt. "Gefragt - Gejagt" ist eine Produktion der ITV Studios Germany im Auftrag ...
SWR erzählt die Geschichte der versunkenen Lok Mainz (ots) - Die älteste noch existierende Dampflok Deutschlands liegt seit 166 Jahren auf dem Grunde des Rheins. Jetzt wird sie gehoben. Der SWR erzählt multimedial ihre Geschichte sowie die ihrer Bergung. Allein das SWR Fernsehen produziert und sendet etwa zehn Stunden rund um das Projekt. Herausforderung für "Möglichmacher" Mehr als zwei Jahrzehnte haben sie ohne Erfolg gesucht, bis ihnen ein Zufall endlich die richtige Karte in die Hände spielte. Jetzt ist eine Gruppe von Eisenbahnfreunden sicher, die älteste noch existierende Dampflokomotive Deutschlands gefunden zu haben. 1852 fiel die ...
Verwesende Kühe liegen zwischen lebenden Tieren: Tierschützer kritisiert bei stern TV verheerende … Köln (ots) - Live bei stern TV hat der Tierschützer Friedrich Mülln schwere Vorwürfe gegen einen Milchviehbetrieb in Sachsen-Anhalt erhoben: "Kühe werden erbarmungslos aus dem Stall geschliffen und dabei stark verletzt, Leute packen Kälber an einem Bein und schleifen sie hinter sich her, Tiere werden mit dem blanken Messer getrieben", sagte der Tierschützer vom Verein "Soko Tierschutz e.V." im Gespräch mit Steffen Hallaschka über die verheerenden Zustände im Milchviehbetrieb "Geven & Rabelink" in Sachsen-Anhalt. Mülln habe im Zuge einer Recherche zunächst tote Rinder auf dem Gelände des Be...