Neuer Pressesprecher: Philip Drögemüller verstärkt das BfTG

Berlin (ots) –

Philip Drögemüller (48) übernimmt ab sofort die Position des Pressesprechers beim unabhängigen E-Zigaretten Branchenverband, Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG e.V.).

Für den KMU-Verband wird Drögemüller die Referentin Sonya Herrmann in der externen und internen Kommunikation unterstützen und die E-Zigarette als Tabak-Alternative öffentlich voranbringen.

Zuvor hat er fünf Jahre lang die Bereiche Public Relations und Marketing des E-Zigarettenunternehmens red kiwi GmbH verantwortet. Zudem war er von 2011 bis 2017 Pressesprecher des Verbands des E-Zigarettenhandels (VdeH). Drögemüller ist selbst leidenschaftlicher Dampfer: „Ich habe über 20 Jahre geraucht und lange Jahre versucht, vom Tabak wegzukommen. Mit der E-Zigarette hat es dann endlich funktioniert und nun dampfe ich bereits seit sieben Jahren ohne überhaupt an Tabak zu denken.“ Er bewertet die Erfindung der E-Zigarette als einen „Segen für alle Raucher, die eine deutlich weniger schädliche Alternative zur Tabakzigarette suchen.“

Der BfTG-Vorsitzende Dustin Dahlmann freut sich über die Verstärkung: „Wir haben mit Philip Drögemüller einen erfahrenen Experten für Kommunikation und den E-Zigarettenmarkt gewinnen können. Dadurch wird unsere Arbeit im Sinne unserer Mitglieder und für die gesamte E-Zigarettenbranche weiter professionalisiert.“

Philip Drögemüller ist studierter Geisteswissenschaftler und war als Journalist für verschiedene Redaktionen tätig.

Über das BfTG

Das BfTG vertritt seit 2015 kleine und mittelständische Unternehmen der deutschen E-Zigaretten-Branche. Es repräsentiert rund drei Viertel des Marktes und agiert absolut unabhängig von der Tabakindustrie. Dabei setzt es sich für einen sachlichen Dialog zu notwendigen Regulierungen sowie dem gesundheits- und wirtschaftspolitischen Potenzial der E-Zigarette ein. Zu den Mitgliedern zählen namhafte Liquid- und Hardwarehersteller sowie Groß- und Einzelhändler aus ganz Deutschland.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V./BfTG
Textquelle:Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/118679/3946397
Newsroom:Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V.
Pressekontakt:Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V.
Vorsitzender: Dustin Dahlmann
Pressesprecher: Philip Drögemüller
Telefon: +49 (0) 30 209 240 80
E-Mail: presse@bftg.org
Web: www.tabakfreiergenuss.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Führender E-Zigaretten Forscher diskutiert mit Bundestagsabgeordneten und Branchenverband BfTG Berlin (ots) - E-Zigaretten sind weniger schädlich als Tabakzigaretten - das war Konsens auf einer Veranstaltung vom Newsportal eGarage am Montag in Berlin mit dem drogenpolitischem Sprecher der Linken Niema Movassat und den Bundesgesundheitsausschussmitgliedern Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) sowie Alexander Krauß (CDU). Hajek, Professor für Klinische Psychologie und Tabaksucht-Experte an der Londoner Queen Mary University, sprach bei seiner Präsentation von "guten Nachrichten" aus Großbritannien. Laut den jüngsten Erhebungen gebe es unter den dortigen Rauchern 2,9 Millionen E-Zigaretten Nutze...
Tobacco-Free Kids: Ein schlechter Scherz – Philip Morris wiederholt Aufruf für eine rauchfreie … Erklärung von Matthew L. Myers, President, Campaign for Tobacco-Free Kids Washington (ots/PRNewswire) - Während sich die Welt auf den am 31. Mai begangenen Weltnichtrauchertag vorbereitet, schaltet Philip Morris International Anzeigen, die das behauptete Engagement des Unternehmens für eine rauchfreie Zukunft wiederholen. Philip Morris legt dabei gleich eine doppelte Heuchelei an den Tag: Während das Unternehmen behauptet, sich eine rauchfreie Zukunft zu wünschen, vermarktet Philip Morris auf der ganzen Welt - insbesondere in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen - auf aggressive Weise...
World Heart Federation: Tabak ist verantwortlich für mehr als jeden zehnten Todesfall durch … Genf (ots/PRNewswire) - - Das Motto zum diesjährigen WHO-Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2018 lautet: "Tabak ist ein Herzensbrecher. Entscheide dich für Gesundheit, nicht für Tabak" - Rauchen wird jedes Jahr mit mehr als 7 Millionen Todesfällen weltweit in Verbindung gebracht. Es ist ein eigenständiger, erheblicher Risikofaktor für Myokardinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und mangelhafte Lebensqualität - Die World Heart Federation und die WHO wollen den Weltnichtrauchertag gemeinsam zum Anlass nehmen, Ausklärungsarbeit über die Verbindung zwischen Tabak und Erkrankungen des Herz-Kreislauf...
Tags: