Mit der richtigen Ernährung das Krebsrisiko senken?

Baden-Baden (ots) –

SWR Wissensmagazin „odysso: Wissen im SWR. Heilsame Ernährung“ / Donnerstag, 24. Mai, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Können bestimmte Nahrungsmittel das Krebsrisiko senken? Und wenn ja, welche? „odysso“ ist der heilsamen Kraft der Ernährung auf der Spur. Die Sendung gibt wertvolle Ernährungstipps und enthüllt das Kräuterwissen der Gegenwart. Der Wildpflanzenexperte Dr. Markus Strauß stellt am Beispiel des Stuttgarter Stadtwaldes den Wald als reichhaltigen Fundort heilender Substanzen vor. Schon im Mittelalter schuf die Mystikerin Hildegard von Bingen, von der katholischen Kirche als Heilige verehrt, die Grundlage für den kundigen Umgang mit Wirkstoffen aus dem Kräutergarten. Doch warum spielt das Wissen von damals keine größere Rolle im heutigen Ernährungsalltag? Antworten gibt es in „odysso: Wissen im SWR. Heilsame Ernährung“ am Donnerstag, 24. Mai 2018, um 22 Uhr im SWR Fernsehen.

Wie gut ist die „Mittelmeerdiät“?

Ernährungswissenschaftler auf der ganzen Welt loben die Vorzüge der sogenannten „Mittelmeerdiät“- mit frischen Kräutern, Nüssen, weißem Fleisch, fettarmer Milch sowie viel Obst und Gemüse. Doch wie hilfreich ist diese mediterrane Ernährungsweise tatsächlich für die Gesundheit? Die Suche nach gesunder Ernährung gleicht einer Odyssee durch einen regelrechten Dschungel widersprüchlicher Studien. Das SWR Wissensmagazin „odysso“ bringt Licht ins Dunkel und beantwortet die Frage, welche Ernährung gut und welche sogar heilsam ist.

„odysso“ – das SWR Wissenschaftsmagazin mit Dennis Wilms

Das SWR Wissenschaftsmagazin „odysso“ stellt Zusammenhänge her und prüft Erkenntnisse der Forschung kritisch auf ihre Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt. „odysso“ fragt nach, welche Hoffnungen und welche Gefahren sich hinter Entdeckungen und Entwicklungen der Wissenschaft oder gesellschaftlichen Veränderungen verbergen. Durch die Sendung führt Moderator Dennis Wilms, der neben „odysso“ auch die Wissensformate „Planet Wissen“ (SWR Fernsehen) und „[W] wie Wissen“ (Das Erste) präsentiert.

Sendung: „odysso: Heilsame Ernährung“ am Donnerstag, 24.Mai, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Fotos über www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3946431
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Grit Krüger
Tel. 07221 929 22285
grit.krueger@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Notfallpraxen haben zu wenig Zeit für echte Notfälle Köln (ots) - "Warum auf einen Arzttermin warten - es gibt doch Notfallaufnahmen." Die Anzahl der Patienten, die so denkt, steigt. Wie stark dieser neue Trend das Gesundheitssystem belastet, wurde in einem aktuellen Projektbericht des RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsordnung unter Mitarbeit von Prof. Dr. Andreas Beivers, Gesundheitsökonom an der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, untersucht. In den Notaufnahmen der Krankenhäuser sitzen zunehmend Patienten, die objektiv gar keine Notfälle sind, dafür aber ein subjektives Notfallgefühl haben, ihnen ein Arztbesuch in e...
Saki gewinnt „The Biggest Loser“ 2018 Unterföhring (ots) - «The Biggest Loser» 2018 ist: Saki! Der 40-jährige Nürnberger verlor im Laufe des Wettkampfes unglaubliche 94,5 Kilo und damit 49,84 Prozent seines Ursprungsgewichts von 189,6 Kilo. Platz 2 belegt Benny (26) mit einem Abnahmeergebnis von 65,8 Kilo (-39,88 Prozent; Startgewicht: 165 Kilo). Christos (23) erobert mit insgesamt 70,8 Kilo (-39,46 Prozent; Startgewicht: 179,4 Kilo) den dritten Platz. Shirin (34) landet mit einem Minus von 36,3 Kilo (38,37 Prozent; Startgewicht: 94,6 Kilo) auf dem vierten Rang. Weiteres Bildmaterial zum Finale von »The Biggest Loser« zum Download...
Jahresbericht zu Darholding Budapest, Ungarn (ots/PRNewswire) - Das konsolidierte EBITDA (Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte) für die Darholding-Unternehmen stieg im Jahresvergleich um 57 % deutlich an. Dies ging zum Teil auf unsere kontinuierlichen Restrukturierungsinitiativen zurück. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 5 % auf 9,6 Mio. EUR. Als Resultat unserer Innovationsarbeit konnten wir drei EU-Zuschüsse verbuchen. Thalesnano, das Flow-Chemistry-Unternehmen, erhielt mit über 4 Mio. $ für Energieprojekte in Zusammenhang mit Wasserstofftechnologie und CO2-Sequestrierung/-...