Drehstart für -Crime-Serie „Dead End“

Mainz (ots) –

Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie mit dem Arbeitstitel „Dead End“ statt. Gedreht werden sechs Episoden à 45 Minuten. Regisseur Christopher Schier inszeniert die skurril-düstere Krimiserie mit Antje Traue, Michael Gwisdek, Victoria Schulz, Lars Rudolph, Fabian Busch, Nikolai Kinski und anderen. Die Drehbücher stammen aus der Feder von Magdalena Grazewicz, Thomas Gerhold und Christopher Schier.

Zurück in die brandenburgische Provinz? Nicht wirklich ein Karrieresprung für die junge Pathologin Emma (Antje Traue). Sie hat ihre Ausbildung in den USA gemacht und versucht nun – gezwungenermaßen – in ihrer alten Heimat wieder Fuß zu fassen. Denn Emma muss dringend ihrem Vater Peter (Michael Gwisdek), dem örtlichen Leichenbeschauer, helfen. Peter benimmt sich seit einiger Zeit ziemlich merkwürdig und nimmt Teile seiner Arbeit mit nach Hause: Knochen lagern im Kühlschrank. Um ihren Vater zu schützen, übernimmt Emma selbst seine Aufträge. Natürlich schaut die Pathologin ganz genau nach, und der eine oder andere Todesfall entpuppt sich als Kriminalfall.

Bei ihren Recherchen stößt sie nicht nur auf Gegenliebe: Für Bürgermeister Herbst (Fabian Busch) soll sein Städtchen genauso beschaulich bleiben, wie es ist. Das passt mit Mord und Totschlag, den Emma ganz offensichtlich aus Amerika importiert hat, nicht zusammen. Auch von dem ermittlungsmüden örtlichen Polizeikommissar Schubert (Lars Rudolph) kann Emma keine Unterstützung erwarten. Aber Betti (Victoria Schulz), die neue Polizistin im Ort, arbeitet mit Emma zusammen. Mit Betti verbindet Emma auf irritierende Weise mehr als bloß Hartnäckigkeit.

„Dead End“ ist eine Produktion der Real Film Berlin GmbH (Produzentin: Katrin Goetter) im Auftrag von ZDFneo. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Martin R. Neumann, ZDFneo-Koordinator ist Florian Weber. Gedreht wird bis Mitte Juli 2018. Sendetermine in ZDFneo stehen noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFneo

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 70-12717; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/deadend

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDFneo/Carolin Ubl
Textquelle:ZDFneo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105412/3946564
Newsroom:ZDFneo
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

„ttt – titel thesen temperamente“ (BR) am Sonntag, 13. Mai 2018, um 23.35 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: Nichts ist, wie es scheint! Die Mondlandung - hat nie stattgefunden. 9/11 - ein Komplott der Regierung G. W. Bush. Verschwörungstheorien gibt es zu beinahe jedem historischen Ereignis - vor allem dann, wenn es unfassbar erscheint. Aktuell feiert die Verschwörungstheorie durch das Internet und die sozialen Medien ein Comeback, eine Art Relegitimierung. Der Tübinger Amerikanist Michael Butter erklärt nun in einem Buch die Mechanismen, nach denen Verschwörungstheorien funktionieren. Und er zeigt auf, welche Auswirkungen sie auf unsere Demokratie haben. Amerik...
„Nachtcafé: Starke Mütter – verehrt und verteufelt“ Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Natascha Ochsenknecht und ihrer Mutter Bärbel Wierichs, die ein inniges Verhältnis haben / Freitag, 11. Mai 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen In den ersten Jahren des Lebens wird der Grundstein für die weitere Entwicklung gelegt - mit der Mutter als Bezugsperson. Das Mutter-Kind-Verhältnis kann sich im Laufe der Jahre stark verändern. Für viele Menschen ist die Mutter sogar im Erwachsenenalter noch immer die beste Freundin, klügste Beraterin und Helferin in der Not. Andere hingegen erleben keine behütete Kindheit, sondern das tragische Gegen...
Thementag: „Bedrohte Paradiese“ – Donnerstag, 31. Mai 2018 – Fronleichnam Bonn (ots) - Atemberaubend schön, einzigartig und in ihrer Existenz bedroht: die Natur auf unserem Planeten. Wahre Naturparadiese bezaubern Jahr für Jahr Millionen Urlauber. Doch viele dieser Paradiese sind gefährdet - durch Klimawandel, Umweltzerstörung, Wilderei und Massentourismus. Der phoenix-Thementag an Fronleichnam nimmt den Zuschauer 24 Stunden lang mit auf die Reise zu traumhaften Naturschönheiten der Erde. Im Mittelpunkt des Programms stehen wilde Inseln, hohe Gipfel, Bärenretter und Haischützer, der Garten Eden Malaysias, die Unterwasserwelt am Great Barrier Reef und der Regenwald B...