ALE Holding erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Sipwise

Paris (ots) – Alcatel-Lucent Enterprise* hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Sipwise GmbH erworben. Das privat geführte Unternehmen mit Sitz im österreichischen Brunn am Gebirge bietet essenzielle Cloud-Kommunikationslösungen und -infrastruktur für Telekommunikationsdienstleister an. Sipwise hat derzeit über 60 Kunden in 20 Ländern und bedient 4 Millionen angeschlossene Benutzer. Das Unternehmen wird weiterhin unter seinem eigenen Namen firmieren.

Mit der Akquisition erweitert Alcatel-Lucent Enterprise sein Produktportfolio: Die Lösungen von Sipwise ermöglichen es Telekommunikationsanbietern, herausragende, skalierbare Services auf Basis von Open-Source-Software und einer umfangreichen API-Bibliothek bereitzustellen. „Die Marktanforderungen verändern sich: Gerade Unternehmenskunden erwarten immer häufiger Kommunikations- und Kollaborationslösungen, die über mehrere Geräte und Netzwerke hinweg im Verbund funktionieren“, erklärt Nicolas Brunel, Executive Vice President Communication and Business Division, Alcatel-Lucent Enterprise. „Gemeinsam mit Sipwise können wir uns einzigartig positionieren und den Marktanforderungen heute und in Zukunft gerecht werden.“

Bündelung der Kompetenzen

Gemeinsam können die Unternehmen ein erweitertes Funktions- und Servicespektrum für die Cloud-Kommunikation und -Kollaboration anbieten. Mit der Übernahme von Sipwise festigt Alcatel-Lucent Enterprise insbesondere seine Position auf dem UCaaS-Markt (Unified Communications & Collaboration as a Service). Rainbow, die offene, cloudbasierte Plattform von ALE, wird durch eine Vielzahl technologischer Erweiterungen ergänzt, die eine Konnektivität zwischen Technologien von IP, TDM, PSTN und SIP/WebRTC ermöglichen. Sämtliche dieser Technologien werden über Rainbow UCaaS und CPaaS Plattformen nutzbar sein.

Die einander ergänzenden Dienstleistungen ermöglichen es ALE, eine führende Rolle im Bereich Cloud-Kommunikation und WebRTC für Telekommunikationsanbieter einzunehmen – ein Vorteil für Partner und Endkunden in allen Marktsegmenten. Das gemeinsame Angebot bildet für Kunden die Grundlage für den Übergang zu Cloud-Lösungen in der Telekommunikation.

Sipwise wird von der weltweiten Präsenz und den Vertriebsstrukturen von ALE profitieren. „Mit dem Zusammenschluss vereinen wir das Beste aus beiden Welten“, so Daniel Tiefnig, CEO der Sipwise GmbH. „Unsere Kunden haben Vorteile durch ein gemeinsames Produktportfolio, und wir haben die Möglichkeit, unsere Enterprise Cloud Communication Services künftig auf einer wirklich globalen Ebene aufzubauen. Ich freue mich darauf, diesen Schritt gemeinsam mit unseren Kunden und ALE zu gehen.“

„Unsere Mission ist es, alles miteinander zu vernetzen – gemeinsam mit Sipwise kommen wir diesem Ziel wieder einen Schritt näher“, ergänzt Nicolas Brunel. „Sipwise wird mit seiner Go-to-Market Strategie und seinen Technologien entscheidend dazu beitragen, unser Angebot für Telekommunikationsbetreiber und unser modular aufgebautes Rainbow-Angebot zu stärken. So können sich unsere Partner auf eine einzigartige Weise positionieren und ihre Kunden bei der Umstellung auf Cloud-Lösungen unterstützen.“

Über uns

Wir sind Alcatel-Lucent Enterprise. Unser Ziel ist es, alles so miteinander zu vernetzen, dass unsere Kunden die Technologie einsetzen können, wie es ihren individuellen Anforderungen entspricht. Wir liefern Netzwerke und Kommunikation, die Ihre Mitarbeiter, Prozesse und Kunden effektiv unterstützen – als vor Ort installierte Lösung, Cloud-Service oder Kombination von beidem. Unser langjähriges Engagement für Innovation und den Erfolg unserer Kunden hat ALE, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise am Markt auftritt, zu einem führenden Anbieter von Unternehmensnetzwerken, Kommunikation und Services werden lassen, der weltweit über 830.000 Kunden betreut. Mit mehr als 2.200 Mitarbeiter und 2.900 Partner in über 50 Ländern verbindet ALE globale Reichweite mit lokalem Fokus.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website: https://www.al-enterprise.com/

*Name und Logo von Alcatel-Lucent sind eingetragene Handelsmarken von Nokia und werden unter Lizenz von ALE genutzt

Quellenangaben

Textquelle:Alcatel-Lucent Enterprise, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/114782/3946813
Newsroom:Alcatel-Lucent Enterprise
Pressekontakt:Pressekontakt Deutschland
Ogilvy Public Relations
Dr. Michael Kambeck
michael.kambeck@ogilvy.com
T: 0211 49700 711

Pressekontakt ALE
Tracy Dupree
Tracy.dupree@al-enterprise.com
T : +1 818 6204743

Paola Pernigotti
Paola.pernigotti@al-enterprise.com
T: +393484717240

Das könnte Sie auch interessieren:

Unternehmen suchen händeringend nach Elektroingenieuren und IT-Experten Frankfurt am Main (ots) - - Digitale Trends wie Industrie 4.0 oder Elektromobilität heizen den Wettbewerb um die kreativen Köpfe der nächsten Generation an - Jedes dritte Unternehmen rekrutiert wegen des Fachkräftemangels bereits im Ausland - Vor allem Mittelstand klagt über Fachkräftemangel und muss im Ausland nach Experten suchen - Technologieverband stellt VDE Tec Report Digitalisierung und Cyber Security auf der Hannover Messe 2018 vor Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft führt zu einem steigenden Bedarf an Experten der Elektro- und Informationstechnik. Nach den Erge...
8 Jahre Unilever Nachhaltigkeitsplan: Starke Marken und weniger Plastik Hamburg (ots) - Acht Jahre nach der Einführung des ehrgeizigen und weitreichenden Nachhaltigkeitsplans, dem Unilever Sustainable Living Plan (USLP), verzeichnet Unilever eine weiterhin wachsende, positive Auswirkung seiner Nachhaltigkeitsaktivitäten auf das Geschäft. Zum vierten Mal in Folge weist das Unternehmen starkes Wachstum derjenigen Marken aus, die Nachhaltigkeit in ihrem Kern tragen. Diese so genannten "Sustainable Living Brands" sind 46 % schneller als andere Marken gewachsen und waren für 70 % des Umsatzwachstums verantwortlich. Zu den insgesamt 26 "Sustainable Living Brands" gehöre...
Wie findet man das richtige Handynetz? Hamburg (ots) - Schlechter Empfang, lahmes Internet, ständige Gesprächsabbrüche - da muss wohl ein neuer Handyvertrag in einem anderen Handynetz her. Denn: Das Netz ist das entscheidende Kriterium beim Handyvertrag, die drei Netzbetreiber unterscheiden sich in ihrem Netzausbau teils enorm. Darauf weist das Telekommunikations-Portal Smartklar.de hin - und gibt drei Tipps, wie man schnell das passende Netz findet. Tipp 1: Netztest-Berichte checken In Deutschland gibt es drei Netzbetreiber: Telekom, Vodafone und Telefónica. Die Telekom schneidet in unabhängigen Netztests in der Regel am besten...