Novo Nordisk erweitert sein Engagement im Bereich stammzellbasierter Therapien

Mainz (ots) – Novo Nordisk erweitert sein Engagement bei Therapien auf Stammzellbasis und dehnt den Fokus von Typ 1 Diabetes auf andere schwere chronische Erkrankungen aus. Möglich wurde dies durch eine exklusive Zusammenarbeit mit der University of California San Francisco (UCSF). Gemeinsam wurde bereits der erste Meilenstein bei der Entwicklung humaner embryonaler Stammzellenlinien erreicht.

Innerhalb der Vereinbarung mit der USCF hat Novo Nordisk eine Technologie lizensiert, mit der sich die Produktion von humanen embryonalen Stammzelllinien (hESC) nach den Vorgaben der guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice, GMP) durchführen lässt. Zudem wurden die Rechte erworben, diese zu weiteren regenerativen medizinischen Therapien weiterzuentwickeln. Anfang Mai erreichten die Partner mit der Einweihung eines neuen GMP-Labors an der UCSF einen wichtigen Meilenstein. Dort werden Mitarbeiter der Universität und von Novo Nordisk gemeinsam an Stammzelllinien arbeiten. Von diesen wird erwartet, dass sie neue Qualitätsstandards bei der Herstellung stammzellbasierter Therapien setzen.

Nach zwei Jahrzehnten intensiver Forschung mit Schwerpunkt auf der Differenzierung pluripotenter Stammzellen zu Insulin produzierenden Betazellen hat Novo Nordisk nunmehr den präklinischen Machbarkeitsnachweis erbracht. Zusammen mit der New Yorker Cornell-Universität machte Novo Nordisk außerdem erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung eines Mikroverkapselungssystems, das Betazellen, die Patienten transplantiert werden, vor Angriffen durch das Immunsystem schützt. Novo Nordisk geht davon aus, dass die erste klinische Studie in den nächsten Jahren initiiert werden könnte.

„Eine Heilung für Diabetes zu finden, ist Teil der Vision von Novo Nordisk. Die jüngsten Fortschritte bei unserer Stammzellforschung und der Zugang zu robusten qualitativ hochwertigen Zelllinien kann Menschen mit Typ 1 Diabetes diesem Ziel näher bringen. Durch unsere Zusammenarbeit mit der UCSF wollen wir aktuelle und zukünftige Partnerschaften zur Entwicklung stammzellbasierter Therapien zur Behandlung anderer schwerer chronischer Erkrankungen beschleunigen“, erklärte Mads Krogsgaard Thomsen, Executive Vice President und Forschungsleiter bei Novo Nordisk.

Die Herstellung stammzellbasierter Therapien für eine Vielzahl an Erkrankungen mit einem hohen Behandlungsbedarf nimmt rasant zu. Die Entwicklung von Stammzellen nach GMP-Vorgaben in Zusammenarbeit mit der UCSF versetzt Novo Nordisk in die Lage, seinen Schwerpunkt über Diabetes hinaus auf andere schwere chronische Erkrankungen zu erweitern. Durch Partnerschaften mit dem schwedischen Biotech-Unternehmen Biolamina und der Universität Lund wurden Arbeiten zur Entwicklung stammzellbasierter Behandlungen für die Parkinson-Krankheit eingeleitet. In einer weiteren Partnerschaft mit Biolamina und der DUKE National University Singapore Medical School liegt der Forschungsschwerpunkt auf chronischer Herzinsuffizienz und altersbedingter Makuladegeneration. Novo Nordisk strebt weitere Kooperationen an, um stammzellbasierte Therapien für weitere schwere chronische Erkrankungen zu entwickeln.

Über Stammzellen

Stammzellbasierte Therapien sind eine aufstrebende Behandlungsoption für verschiedene schwere chronische Erkrankungen. Sie haben das Potenzial neuartige Behandlungen für Erkrankungen entstehen zu lassen, für die keine oder nur unzureichende Behandlungen existieren.

Pluripotente Stammzellen haben eine unbegrenzte Kapazität zur Selbsterneuerung und das Potenzial, in beliebige spezialisierte Zelltypen des Körpers differenziert zu werden. Die Stammzell-Technologieplattform von Novo Nordisk basiert auf humanen embryonalen Stammzellen (hESC), die zur Erzeugung von Zellprodukten für ein großes Spektrum therapeutischer Indikationen verwendet werden können.

Über Novo Nordisk

Novo Nordisk ist ein globales Unternehmen der Gesundheitsbranche und durch seine Innovationen seit 95 Jahren führend in der Diabetesversorgung. Diese langjährige Erfahrung und Kompetenz nutzen wir auch, um Betroffene bei der Bewältigung von Adipositas, Hämophilie, Wachstumsstörungen und anderen schwerwiegenden chronischen Erkrankungen zu unterstützen. Novo Nordisk beschäftigt derzeit rund 42.700 Menschen in 79 Ländern. Die Produkte des Unternehmens mit Hauptsitz in Dänemark werden in über 170 Ländern vertrieben. Weitere Informationen unter www.novonordisk.de.

Für Photos und Schnittbilder zur Unterstützung dieser Pressemitteilung besuchen Sie bitte novonordisk.com.

Quellenangaben

Textquelle:Novo Nordisk Pharma GmbH Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/21280/3946907
Newsroom:Novo Nordisk Pharma GmbH Deutschland
Pressekontakt:Marie-Luise Krompholz
Manager Communications
Market Access & Public Affairs
Novo Nordisk Pharma GmbH
Brucknerstrasse 1
55127 Mainz

Tel: 06131 – 903 1185
Fax: 06131 – 903 287
de-presse@novonordisk.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei Parkinson: Ergotherapeuten betrachten Familiensystem und Umfeld Karlsbad (ots) - Morbus Parkinson ist eine neurologische Erkrankung, deren Auswirkungen sich anfangs gut mit Medikamenten behandeln lassen. Mit dem Fortschreiten der Krankheit nehmen die Beeinträchtigungen jedoch zu. "Das verändert vieles, bei den Betroffenen selbst ebenso wie bei den Familienangehörigen und im Umfeld." begründet Sabine George, DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V.), weswegen Ergotherapeuten bei der Behandlung von Menschen mit Parkinson alle Faktoren beleuchten. Und diejenigen mit in die Therapie einbeziehen, die am Alltag des Patienten beteiligt sind. Menschen, die...
Studie: Jede(r) Zweite in NRW fühlt sich ausgebrannt Leverkusen (ots) - 84 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen sind gestresst. Hauptgründe dafür: Ständiger Termindruck, Überstunden und emotionale Belastung. Jeder Zweite sieht bei sich sogar ein Burn-out-Risiko. Unternehmen tun noch zu wenig, um das Stresslevel ihrer Angestellten zu verringern. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der pronova BKK. Unternehmen in Nordrhein-Westfalen ist die Gesundheit ihrer Mitarbeiter eigentlich wichtig. So können 69 Prozent der Angestellten in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland gesundheitsfördernde Angebote ih...
Homöopathie: DHU startet Initiative Karlsruhe (ots) - "Homöopathie. Natürlich. Meine Entscheidung!" ist das Motto einer breit angelegten Initiative der DHU, die am 25. April 2018 startet. Unter dem Hashtag #MachAuchDuMit lädt sie alle Interessierten ein, sich über das Thema Homöopathie auszutauschen und eigene Erfahrungen zu teilen. Was ist das Ziel der Initiative? In Deutschland sind 7.000 Ärzte in Homöopathie ausgebildet. 56% der Deutschen sind Verwender. Drei Viertel der Bundesbürger finden ein integratives Medizin-Konzept, also den möglichen Einbezug auch von Naturmedizin und Homöopathie in ihre Behandlung gut. Der Inform...
Ausländische Berufsabschlüsse einheitlich prüfen Berlin (ots) - Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) spricht sich dafür aus, die gute Arbeit der Gutachterstelle für Gesundheitsberufe (GfG) als ein wichtiges Instrument bei der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen in der Zahnmedizin weiterhin zu ermöglichen und zu unterstützen. Die (Landes-) Zahnärztekammern sind meist in den Anerkennungsprozess eingebunden, z.B. bei der Fachsprach- und der Kenntnisprüfung. "Die Arbeit der GfG ist ein wichtiger Baustein bei der Prüfung der Gleichwertigkeit von zahnmedizinischen Berufsqualifikationen aus Drittstaaten. Bei der Entwicklung der Bewertungskr...
Computertomografie bei Kreuzschmerzen oft unnötig Baierbrunn (ots) - Viele Computertomografie-Untersuchungen - vor allem bei Rückenproblemen - sind nach Expertenmeinung überflüssig. "Es gibt sicherlich einen Trend zur Überdiagnose", sagt der Wissenschaftskoordinator der Deutschen Röntgengesellschaft, Professor Konstantin Nikolaou, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". "So werden etwa bei Rückenschmerzen gerne Bilder von der Lendenwirbelsäule gemacht. In den ersten Wochen der Schmerzphase bringt das aber wenig, wenn keine neurologischen Ausfälle auftreten." Bei unspezifischen Kreuzschmerzen von wenigen Wochen Dauer und ohne Hinweise auf ...
Krebs erfolgreich mit Fieber behandeln THM Giessen (ots) - Technische Hochschule Mittelhessen www.thm.de "Wenn die Leute von einer Krebstherapie hören, die wirksam und billig zugleich ist, wollen sie das kaum glauben. Doch die Behandlung mit Fieber, wir nennen sie heute PAMP-Therapie, hat schon vor über 100 Jahren zu spektakulären Heilungen geführt. Durch die Strahlen- und Chemotherapie ist sie weitgehend in Vergessenheit geraten." So beschreibt Prof. Dr. Uwe Hobohm von der TH Mittelhessen seinen Forschungsgegenstand. Im Verbund mit Hausärzten und Kliniken erprobt er die PAMP-Therapie erneut - mit guten Erfolgen. Die seltenen Spon...
Präsident von Sanpower Group begrüßt Treffen mit Erster Ministerin Sturgeon Shanghai (ots/PRNewswire) - Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, führte während Ihrer Chinareise am Donnerstag, den 12. April, in Shanghai Gespräche mit dem Inhaber von House of Fraser und dem Präsidenten der Sanpower Group, Yuan Yafei, mit dem Ziel, schottische Unternehmen vorzustellen und Beziehungen in den Bereichen Exporte, Tourismus und Wissenschaft zu fördern. Yuan Yafei begrüßte das Treffen mit der Ersten Ministerin Sturgeon als Gelegenheit, das schottische Erbe von House of Fraser im Rahmen des 25-jährigen Bestehens von Sanpower zu feiern. Die bei dem Treffen erörterten T...
Abnehmen – kleine Tricks mit großer Wirkung (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Will man abnehmen, muss man sich mehr bewegen und seine Ernährung umstellen. Schön und gut und allgemein bekannt. Wir aber haben kleine alltagstaugliche Tricks mit großer Wirkung, die sich schnell und ohne Mühe umsetzen lassen. Dagmar Ponto berichtet: Sprecherin: Eine vollkommen unkomplizierte Abnehm-Hilfe ist, zu Mahlzeiten einen kleineren Teller zu wählen, denn Studien haben belegt, dass die verspeiste Portion um ein Drittel kleiner ausfällt, wenn der Teller nur halb so groß ist, schreibt das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Chefredakteurin ...
DGSFG-Jahrestagung 2018 in Hamburg: Auch Nicht-Mitglieder können sich anmelden Hamburg (ots) - Am 15. und 16. Juni findet in Hamburg die dritte Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Selbständiger Fachberater für das Gesundheitswesen (DGSFG) e.V. statt. Auch Steuerberater ohne bestehende DGSFG-Mitgliedschaft können teilnehmen. Zu Gast sind außerdem Experten aus dem Steuer-, Finanz- und Gesundheitswesen, die Vorträge über Themen wie Abrechnung, ambulante Pflege und rechtliche Neuerungen im Gesundheitswesen halten. Veranstaltungsort ist das kleine und feine "Penthouse Schanze" im Hamburger Szeneviertel Sternschanze. Kernpunkt der DGSFG-Jahrestagung 2018 ist das für Mitgli...
Tim Lobinger im „Eine mutierte Form des Krebs ist zurückgekehrt“ Hamburg (ots) - Ein Jahr nach seiner Krebsdiagnose hat sich der ehemalige Stabhochspringer Tim Lobinger erstmals ausführlich zu seiner Erkrankung geäußert. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation zieht er ein durchwachsenes Fazit: "Die zwei Krebszellenarten, die vergangenes Jahr erkannt wurden und vernichtet werden konnten, sind nicht mehr nachgewiesen worden. Dafür ist eine leicht mutierte Form zurückgekehrt", erklärte Lobinger im Interview mit dem Magazin stern (Donnerstag-Ausgabe) und fügte hinzu: "Nach dieser Nachricht war ich knapp eine Woche in einem Zustand, den ma...
Frühjahrsputz für die Hausapotheke Berlin (ots) - Einmal im Jahr sollte jede Hausapotheke kontrolliert und ergänzt werden. Unbrauchbare oder nicht mehr benötigte Arzneimittelreste werden dabei aussortiert. "Ist das Verfallsdatum eines Medikaments überschritten, darf es nicht mehr angewendet werden. Das gilt auch, wenn das Medikament äußerlich einwandfrei erscheint", sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer. Denn Arzneistoffe verändern sich auch bei sachgemäßer Lagerung im Laufe der Zeit. Zu lange gelagerte Medikamente können unwirksam werden oder im schlimmsten Fall sogar schädliche Nebenwirkungen hervorrufe...
Am 17. Mai ist Welt-Hypertonie-Tag – Bluthochdruck geht (fast) alle an Mannheim (ots) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO sagt voraus, dass - wenn der derzeitige Trend anhält - im Jahr 2030 doppelt so viele Menschen an den Folgen von Bluthochdruck wie an den Folgen von Krebs sterben werden. Dabei könnte Bluthochdruck durch einfache Maßnahmen entschärft werden: Es beginnt mit einer Messung. Nur durch regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks sind zuverlässige Aussagen möglich - und nur so kann der Arzt angemessen behandeln. Die Fehlerquelle Nummer 1 beim Messen? Falsches Anlegen der Manschette. Forschungsergebnisse zeigen, dass eine von drei Personen ihren Blutdruck...
Präsentation von Omnipresence im Keynote-Vortrag auf der eyeforpharma in Barcelona Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Omnipresence, eine moderne Kundenengagement-Lösung von Indegene in strategischer Allianz mit Microsoft, wurde im Keynote-Vortag von Microsoft im Rahmen der eyeforpharma präsentiert. Elena Bonfiglioli, Senior Director für Gesundheits- und Biowissenschaften für die EMEA-Region bei Microsoft, erläuterte, wie Omnipresence fortschrittliche Microsoft-Technologien wie Azure, Machine Learning und KI nutzt, um das Engagement der Kunden im Bereich Biowissenschaften zu modernisieren. Dies reicht von traditionellen, linearen Entwicklungen bis hin zum Überall- und Jede...
Forschungspreis: Neue Erkenntnisse über nervenschützende Effekte von Biofaktoren prämiert Berlin (ots) - Warum leidet etwa jeder dritte Diabetiker an Nervenschäden (Neuropathien) in den Füßen, während andere von dieser Folgeerkrankung des "Zuckers" verschont bleiben? Warum äußert sich die diabetische Neuropathie bei manchen Patienten durch Schmerzen in den Füßen, während bei anderen die Zehen kribbeln oder die Fußsohlen taub werden? Zur Erklärung dieser Fragen könnten neue Erkenntnisse des Wissenschaftlers Prof. Dan Ziegler vom Institut für Klinische Diabetologie des Deutschen Diabetes Zentrums der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf beitragen, die anlässlich des Deutschen Diabet...
YIBAIFEN ist führende Kraft beim Social E-Commerce in China Erfolgreichste Mitarbeiter werden belohnt Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Social E-Commerce als neues GeschäftsmodellSocial E-Commerce ist aus dem E-Commerce-Modell hervorgegangen. Es basiert auf zwischenmenschlichen Beziehungsnetzen. Mithilfe von Social-Media-Plattformen wie WeChat, die beliebteste soziale App in China, werden sozialen Interaktion und nutzergenerierte Inhalte zu Verkaufs- und Konsumzwecken genutzt. Man kann es als Integration von E-Commerce und sozialen Medien betrachten. Als neues Geschäftsmodell befindet sich Social E-Commerce in China auf Erfolgskurs. Nach und nac...
Münchener Verein erhält im Service als einziger Versicherer erneut Qualitätsurteil „sehr gut“ München (ots) - Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat es zum zweiten Mal hintereinander geschafft, im Rahmen der jährlichen Studie "Private Krankenversicherer" in der Teilkategorie "Serviceanalyse" für seinen Service via Telefon, E-Mail und Internet mit "sehr gut" bewertet zu werden. Das hat bisher kein anderes Versicherungsunternehmen erreicht. In der Punktebewertung konnte der Münchener Vorsorge- und Pflegespezialist auch den Abstand auf den zweitplatzierten Versicherer ausbauen. Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv in Kooperation...
Blutkrebspatient Carlos (5) trifft seinen Lebensretter – sein schönstes Ostergeschenk Köln (ots) - Am Samstag vor Ostern war es endlich soweit: Der kleine Carlos lernte erstmals seinen Lebensretter kennen. Carlos hatte Blutkrebs und erhielt 2015 eine Knochenmarkspende. Auf das Treffen hat der "kleine Löwe", wie ihn seine Eltern aufgrund seiner starken Kämpfernatur nennen, schon lange hin gefiebert. Der Fünfjährige strahlt an diesem Frühlingstag mit der Sonne um die Wette, und ist sichtbar aufgeregt. "Marcus ist mein Freund, denn er hat sein Blut mit mir geteilt!", sagt er. Lesen Sie die ganze Geschichte über das Treffen in unserem DKMS Media Center: https://mediacenter.dkms.de/...
The NASH Education Program(TM): US-Auftakt am 26. März, verleiht der „schleichenden Epidemie“ eine … New York (ots/PRNewswire) - - Am 26. März startet The NASH Education Program (http://www.the-nash-education-program.com/)(TM) in den USA, um eine wenig bekannte, asymptomatische Erkrankung, von der geschätzte (http://www.newsweek.com/2016/02/12/nash-deadly-liver-disease-obesi ty-big-pharma-421363.html) 25 Millionen Amerikaner betroffen sind, ins Bewusstsein zu rücken. - Zum US-Auftakt von The NASH Education Program(TM) findet am Montag, den 26. März um 14.00 Uhr EST (MEZ-6) ein Webinar (https://events-n a6.adobeconnect.com/content/connect/c1/1470762531/en/events/event/s hared/default_template/...
K O R R E K T U R — GI Supply, Inc. Zu der Pressemitteilung unter dem Titel "Spot® Ex Endoscopic Tattoo erhält CE-Kennzeichen - Jetzt erhältlich in Europa", die am 7. Mai 2018 von GI Supply, Inc. über PR Newswire veröffentlicht wurde, teilte uns das Unternehmen mit, dass die Fotobeschriftung wie folgt lauten sollte: "Spot Ex® is the only endoscopic tattoo to have a long-term clinical surveillance indication that empowers gastroenterologists to implement the new ESGE guidelines." und nicht wie ursprünglich angegeben. Es folgt die vollständige, korrigierte Mitteilung: Die endoskopische Markierung Spot® Ex erhält CE-Kennzeichnung u...
Continentale als Top Zahn-Zusatz-Versicherer ausgezeichnet Dortmund (ots) - Die Continentale gehört zu den zwei besten Zahn-Zusatz-Versicherern Deutschlands. Diese Auszeichnung verliehen jetzt die Ratingagentur Franke und Bornberg, der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ). Sie zeichneten im April in Berlin Deutschlands beste Versicherungen aus. Preis-Leistung, Qualität und ServiceDer Award ist für diejenigen Unternehmen, die den besten Mix aus Qualität, gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und Service bieten. Franke und Bornberg analysierte die Produkte anhand von über 5.400 Untersuchungsdetails. Bei den Unterneh...