ZDF-Politbarometer Mai 2018

Mainz (ots) –

Für 82 Prozent der Befragten, darunter Mehrheiten in allen Parteianhängergruppen, sind die USA für Deutschland kein verlässlicher Partner, wenn es um die politische Zusammenarbeit geht. Nur 14 Prozent halten die USA für verlässlich (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils „weiß nicht“). Wie immens dieses Vertrauensdefizit ist, zeigt sich beim Vergleich mit Russland und China. So sehen 36 Prozent in Russland einen verlässlichen Partner, für 58 Prozent ist Russland das nicht. Dabei schätzen die meisten Anhänger der AfD (61 Prozent) Russland als vertrauenswürdig ein, die Anhänger der Linken sind gespalten (ja: 45 Prozent; nein: 49 Prozent) und die Anhänger von CDU/CSU (61 Prozent), SPD (65 Prozent), FDP (58 Prozent) und Grünen (74 Prozent) bezweifeln dies mehrheitlich. Im Fall von China gehen die Meinungen auseinander, für 43 Prozent ist China ein zuverlässiger Partner, ebenso viele (43 Prozent) glauben das nicht. Neben 59 Prozent der AfD-Anhänger bezeichnen auch 49 Prozent der Linke-Anhänger China als verlässlich.

Iran-Abkommen: Die meisten setzen auf Fortführung auch ohne USA

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran wollen die übrigen Staaten am Abkommen festhalten. Knapp zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) sind der Meinung, dass das gelingen wird, 28 Prozent sind skeptisch. Eine wesentliche Rolle fällt hierbei auch der EU zu. Insgesamt 94 Prozent halten ein geschlossenes Auftreten der EU in außenpolitischen Fragen für sehr wichtig oder wichtig. Die Erwartung ist jedoch eine andere: Nur 20 Prozent gehen davon aus, dass die Staatengemeinschaft nach außen hin in Zukunft geschlossener agieren wird, 26 Prozent rechnen eher mit weniger Geschlossenheit und für 51 Prozent wird sich da nicht viel ändern.

Knapp die Hälfte für Beibehaltung der Russland-Sanktionen

Die wirtschaftlichen Strafmaßnahmen, die nach der Annexion der Krim und der Intervention in der Ukraine gegen Russland verhängt wurden, sollen nach Meinung von 45 Prozent der Deutschen beibehalten werden. 36 Prozent sind dafür, dass die Sanktionen gelockert werden, darunter vor allem die Anhänger von AfD (71 Prozent) und Linke (52 Prozent). Nur 14 Prozent befürworten eine Verschärfung der Strafmaßnahmen.

Verwendung der Steuermehreinnahmen: Schuldenabbau verliert an Priorität

Nach Ansicht von 26 Prozent der Befragten sollten die Steuermehreinnahmen vor allem für den Schuldenabbau verwendet werden, dem damit deutlich weniger Priorität eingeräumt wird als vor vier Jahren (Mai 2014: 44 Prozent). 34 Prozent sprechen sich aufgrund der guten Haushaltslage vorrangig für Steuersenkungen aus (Mai 2014: 34 Prozent) und mit 39 Prozent (Mai 2014: 20 Prozent) ist der Anteil derer, die für mehr staatliche Ausgaben plädieren, deutlich angestiegen. Was den Etat der Bundeswehr anbelangt, so sind 49 Prozent dafür, dass künftig mehr ausgegeben wird als bisher, 31 Prozent wollen keine Änderung und 18 Prozent eine Reduzierung der Mittel.

Flüchtlingspolitik

Die Forderung der CSU nach einer deutlich strengeren Flüchtlingspolitik wird von 63 Prozent unterstützt, 32 Prozent lehnen dies ab. Besonders hoch fällt die Zustimmung bei den Anhängern der AfD (85 Prozent) aus, aber auch die meisten Anhänger von Union (68 Prozent) und FDP (69 Prozent) sowie 50 Prozent der SPD- und 46 Prozent der Linke-Anhänger stehen in dieser Frage hinter der CSU. Die Anhänger der Grünen sind mehrheitlich gegen ein härteres Vorgehen (64 Prozent).

Projektion: AfD und FDP legen zu – Linke und Grüne verlieren

Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die Union unverändert auf 34 Prozent und die SPD bliebe bei 20 Prozent. Die AfD könnte zulegen auf 14 Prozent (plus 1) und die FDP auf 8 Prozent (plus 1). Die Linke würde dagegen einen Punkt abgeben auf 9 Prozent und auch die Grünen verschlechterten sich auf jetzt 12 Prozent (minus 1). Die anderen Parteien zusammen erreichten erneut 3 Prozent. Wie bisher hätte damit neben einer großen Koalition nur ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen eine parlamentarische Mehrheit.

TOP TEN: Merkel und Scholz verbessert

Auf der Liste der nach Meinung der Befragten zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker erhält erneut Wolfgang Schäuble die beste Bewertung mit einem unveränderten Durchschnittswert von 1,9 auf der Skala von +5 bis -5. Danach kommt Angela Merkel, die sich auf 1,5 (Apr. II: 1,3) verbessert und auf Platz zwei vorrückt, und Olaf Scholz, der ebenfalls zulegen kann und mit 1,2 (Apr. II: 1,0) jetzt auf Platz drei liegt. Es folgen Sigmar Gabriel mit 1,2 (Apr. II: 1,3) und Heiko Maas mit 0,8 (Apr. II: 0,9). Sahra Wagenknecht wird mit 0,3 (Apr. II: 0,2) eingestuft, Ursula von der Leyen ebenfalls mit 0,3 (Apr. II: 0,3), Andrea Nahles erhält 0,2 (Apr. II: 0,3) und auch Christian Lindner wird mit 0,2 (Apr. II: 0,2) benotet. Schlusslicht bleibt Horst Seehofer mit einer unveränderten Bewertung von 0,1.

Verhaltenes Interesse an der royalen Hochzeit

Am Samstag heiraten in England Prinz Harry und Meghan Markle. 21 Prozent der Befragten geben an, sich dafür zu interessieren, 79 Prozent verneinen das. Mit 37 Prozent äußern Frauen deutlich häufiger Interesse an dem Ereignis als Männer (6 Prozent).

Die Umfrage zum Politbarometer wurde wie immer von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Die Interviews wurden in der Zeit vom 15. bis 17. Mai 2018 bei 1200 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben. Dabei werden sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummern berücksichtigt. Die Befragung ist repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland. Der Fehlerbereich beträgt bei einem Anteilswert von 40 Prozent rund +/- drei Prozentpunkte und bei einem Anteilswert von 10 Prozent rund +/- zwei Prozentpunkte. Daten zur politischen Stimmung: CDU/CSU: 36 Prozent, SPD: 24 Prozent, AfD: 11 Prozent, FDP: 8 Prozent, Linke: 9 Prozent, Grüne: 12 Prozent. Das nächste Politbarometer sendet das ZDF am Freitag, 8. Juni 2018.

Weitere Informationen zur Methodik der Umfrage und zu den genauen Frageformulierungen finden Sie auch auf www.forschungsgruppe.de.

http://heute.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/politbarometer

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Forschungsgruppe Wahlen
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3946929
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

ARD-Korrespondentin Golineh Atai: „Willkommen im Informationskrieg“ Frankfurt am Main (ots) - ARD-Reporterin Golineh Atai sieht sich und ihre Kollegen immer schärfer in Konkurrenz mit russischen Medien und dem Staat. Der "Kreml-Spin" oder die "Parallel-Realität" konkurriere diametral mit Berichten von Auslandskorrespondenten, schreibt Atai. In ihrem Beitrag für das"medium magazin" (Ausgabe 03/2018) bilanziert sie die Erfahrungen der vergangenen fünf Jahre als Korrespondentin in Moskau. Nicht nur in russischen Staatsmedien werde der Ton schriller und die Positionen verhärteter, sondern davon beeinflusst auch bei deutschen Beobachtern. "Willkommen im Information...
Ethik-Codex für Musik Düsseldorf (ots) - Es fängt damit an, dass dieser Preis ein großes Missverständnis ist. Zu lange und zu oft wurde nämlich geglaubt, dass der Echo tatsächlich irgendeine fundierte, unabhängige Auszeichnung ist. Dabei geht es allein um Verkaufszahlen; die anschließende Juryempfehlung ist bloß das Feigenblättchen einer Veranstaltung der Musikindustrie für die Musikindustrie. Wo der Markt regiert, ist es um die Moral oft nicht gut bestellt. Und so werden Rapper nominiert, die mit antisemitischen Parolen ihre fiesen Spielchen treiben - vielleicht aus Naivität, vielleicht aus kalkulierter Provokatio...
Eine Stadt unter Schock Regensburg (ots) - Nach der Amokfahrt in Münster verbieten sich vorschnelle Schuldzuweisungen. Aber es wurde die traurige Erkenntnis bestätigt, dass es hundertprozentige Sicherheit nicht gibt. In der so beschaulichen und friedlichen Stadt Münster wurde am Samstag ein schrecklicher Alptraum wahr. Unbeschwertes Frühlingstreiben am Platz am Kiepenkerl wurde jäh und brutal unterbrochen. In der Stadt, die berühmt wurde für den Westfälischen Frieden, der den Dreißigjährigen Krieg beendete, hat offenbar ein Einzeltäter mit seinem Campingbus viele Menschen über den Haufen gefahren. Bislang sind zwei T...
Aktuelle Umfrage: Helene Fischer ist Deutschlands schönste Schlager-Sängerin Hamburg (ots) - Ihre spektakuläre Show sprengt alle Dimensionen, ihre Hits stürmen die Charts - Helene Fischer ist der Superstar der Musik-Szene. Und sie ist auch die schönste Schlager-Sängerin Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Repräsentativ-Umfrage* der Fernsehzeitschrift auf einen Blick. Mit 37,6 % siegte die 33-Jährige klar vor Vanessa Mai (25) mit 15,9 %. Beatrice Egli (29) belegte mit 10,5 % Rang drei. *YouGoV, 2026 Befragte, Mehrfachnennungen waren möglichDie Top Ten: 1. Helene Fischer - 37,6 % 2. Vanessa Mai - 15,9 % 3. Beatrice Egli - 10,5 % 4. Andrea Berg - 7,6 % ...
Programmhinweise-änderungen für das SWR Fernsehen von 1.5.2018 (Woche 18) bis 1.6.2018 (Woche 22) Baden-Baden (ots) - Dienstag, 01. Mai 2018 (Woche 18)/24.04.2018 Geänderten Beitrag für RP beachten! 18.05 RP: Die SWR-ReportageDas große Stechen - Knochenjob Spargelernte Erstsendung: 21.04.2018 in SWR RP Dienstag, 08. Mai 2018 (Woche 19)/24.04.2018 20.15 Marktcheck Notfallrettung - wenn sich das Krankenhaus abmeldet Rohrreinigung - wenn die Hilfe ziemlich teuer wird Telefonanschluss - wenn der Kunde hingehalten wird Frischhaltefolie - welche funktioniert am besten? Pedelec - wenn die Unsicherheit mitfährtKritisch, hintergründig, unabhängig - so berichtet das SWR Verbrau...
Nein zum Polizeiaufgabengesetz! München (ots) - Das von der CSU geplante Polizeiaufgabengesetz liest sich wie der feuchte Traum des ehemaligen Stasi-Chefs Erich Mielke. Präventive Inhaftierungen, präventive Gentests, anlasslose Überwachungen, das Fehlen rechtsstaatlicher Sicherungen, schwammige Formulierungen mit vielen Interpretationsspielräumen. Rechtsstaat jedenfalls sieht anders aus. Nicht umsonst warnt der bayerische Datenschutzbeauftragte vor einer Vollüberwachung. Folgerichtig lehnt die Bayernpartei dieses neue Gesetz auch ab. Der Kommentar des Parteivorsitzenden Florian Weber ist deshalb auch eindeutig: "Die Bayernpa...
ZDF-Programmänderung ab Woche 14 Mainz (ots) - ZDF-Programmänderung Woche 14/18 Mi., 4.4. Bitte neuen Ausdruck beachten:22.45 ZDFzoom (HD/UT) Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz Film von Rita Knobel-Ulrich Kamera: Michael Donnerhak Deutschland 2018 ______________________ Bitte neuen Ausdruck beachten:2.45 ZDFzoom (HD/UT) (VPS 2.44) Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz Film von Rita Knobel-Ulrich (von 22.45 Uhr) Kamera: Michael Donnerhak Deutschland 2018 _______________________ Bitte Korrektur der VPS-Zeit beachten:3.15 ZDFzeit Nelson Müllers Käse-Check (VPS 3....
Merkel und Iran Halle (ots) - Bislang war im transatlantischen Verhältnis Bedächtigkeit angesagt, insbesondere von der Unionskanzlerin. Der erste Bruch erfolgte vor einem Jahr, als Trump den Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen verkündete - auch ein einseitiger Ausstieg. Merkel sagte damals, Deutschland könne sich nicht mehr auf die USA verlassen. Selbst ihr geht die Geduld aus. Es verschiebt sich etwas im internationalen und im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Etwas Besonderes war dies über Jahrzehnte. Nun sind selbst die USA-Freunde in der Regierung nicht sicher, ob sie noch von einem Verbünd...
WELTKUNST erscheint als Spezialausgabe zur Kunststadt Berlin Hamburg (ots) - Das Kunstmagazin WELTKUNST erscheint heute mit einem Sonderheft, das sich der Berliner Kunstszene widmet. Im Fokus stehen Orte, Werke, Motive und Menschen, die das Kunstleben der Stadt prägen. So lädt die Ausgabe ihre Leser zu Kunstspaziergängen durch verschiedene Stadtviertel und an besondere Orte ein: Durch den Wedding, durch Charlottenburg oder auf den Spuren der DDR-Kunst zu den Meisterwerken des Ostens. Außerdem öffnet Christie's-Präsident Dirk Boll für das Magazin seine mit Kunstwerken bestückte Wohnung und spricht über die digitale Zukunft der Auktionshäuser. Ein ausführ...
WM-Qualifikation Frauen: Slowenien – Deutschland live im ZDF Mainz (ots) - Für die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft stehen am Samstag und Dienstag die Spiele fünf und sechs in der Qualifikation zur Fußball-WM 2019 in Frankreich an. Zugleich sind es die ersten beiden Partien für Horst Hrubesch als Interimstrainer der DFB-Frauen. Los geht es mit der Partie Deutschland - Tschechien, über die am Samstag, 7. April 2018, 23.30 Uhr, auch "das "aktuelle sportstudio" im ZDF berichtet. Das Spiel Slowenien - Deutschland ist dann am Dienstag, 10. April 2018, live im ZDF zu sehen. Moderator Sven Voss begrüßt die Zuschauer um 15.45 Uhr aus dem slowenischen ...
NRW-SPD: Und sie bewegt sich doch – von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Und sie bewegt sich doch! Das kann man nun in Anlehnung an Galileo Galilei über die NRW-SPD sagen. Denn mit der überraschenden Wahl von Thomas Kutschaty zum Fraktionschef zeigen viele SPD-Landtagsabgeordnete, dass sie einen Neuanfang wollen. Noch bis gestern Vormittag galt als sicher, dass der langjährige Fraktionsvorsitzende Norbert Römer seinen Wunschkandidaten Marc Herter aus dem mächtigen Bezirk Westliches Westfalen durchsetzen würde. Doch dieser jahrzehntelang geübte Regionalproporz überzeugte nicht mehr. Es irritiert, dass der erfahrene Römer die kritische Stimmung in seine...
Runde: Finanzen, Flüchtlinge, Brexit – Baustelle Europa – Mittwoch, 18. April 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Die Europäische Idee ist in die Jahre gekommen, inzwischen hat sich einiges an Reformbedarf angesammelt. Der Werkzeugkasten, den Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zu seiner Rede nach Straßburg mitgebracht hatte, war groß: Flüchtlingspolitik, Bankenunion, Digitales und Verbraucherschutz - mehr Geld und Kompetenzen für Brüssel sowieso. Es gäbe noch jede Menge mehr zu tun, aber vor allem im Osten der EU geht das Einigen schon viel zu weit. Und mit Großbritannien wird sich im kommenden Jahr sogar erstmals ein Mitglied aus der EU verabschieden. Da ist einmal mehr der Deutsch-Franzö...
Klappt’s mit der Hochzeit? NOW US zeigt die 4. Staffel „Suits“ mit Meghan Markle als … Köln (ots) - Während für Meghan Markle schon am Samstag die Hochzeitsglocken läuten, muss ihre Rolle Rachel in der deutschen Free-TV-Ausstrahlung von "Suits" noch auf einen Antrag hoffen! Erstmals überhaupt zeigt NOW US nun die Free-TV-Premiere der vierten Staffel "Suits", in der Rachel dem großen Glück ein Stückchen näher kommt. Die vierte Staffel der beliebten Anwalts-Serie mit Meghan Markle, Gabriel Macht und Patrick J. Adams ist ab 28. Mai immer montags um 22 Uhr bei NOW US zu sehen - jeweils fünf Folgen am Stück. Im Anschluss sind die Episoden sieben Tage lang kostenlos bei TVNOW.de abruf...
Antisemitismusbeauftragter will Vorfälle künftig zentral erfassen Berlin (ots) - Der künftige Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, will dafür sorgen, dass antisemitische Vorfälle künftig bundesweit zentral erfasst werden. "Das ist eins der ersten Dinge, um die ich mich kümmern werde, wenn ich im Amt bin", sagte Klein am Donnerstag im Inforadio vom rbb. Zwar gebe es "einige gute regionale Initiativen", die solche Fälle erfassten, wie die Recherche- und Informationsstelle gegen Antisemitismus in Berlin. Bundesweit gebe es das aber noch nicht. Klein warnte: "Antisemitismus hat es in Deutschland immer schon gegeben. Aber jetzt äußert er si...
Verdacht auf weitreichenden Korruptionsskandal im BAMF Hamburg (ots) - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist womöglich von einem weitreichenden Korruptionsskandal betroffen. Eine leitende Mitarbeiterin der Behörde soll nach Informationen von NDR, Radio Bremen und Süddeutscher Zeitung in mutmaßlich mehr als 1200 Fällen Asylanträge positiv beschieden haben, obwohl es dafür keine rechtliche Grundlage gab. Die Mitarbeiterin, die die Außenstelle des BAMF in Bremen leitete, ist vom Dienst suspendiert worden. Sie soll mit drei Rechtsanwälten zusammen gearbeitet haben, die ihr offenbar systematisch Asylbewerber zugeführt haben. Sie stamme...
Zwei Krimis der Reihe „Mord im Mittsommer“ an Ostern im ZDF Mainz (ots) - Nach den Romanen von Bestsellerautorin Viveca Sten: Das ZDF zeigt an Ostern zwei neue Filme der schwedisch-deutschen Koproduktion "Mord im Mittsommer". In den Hauptrollen spielen Jakob Cedergren als Kommissar Thomas Andreasson und Alexandra Rapaport als Ferienhausbesitzerin Nora Linde, die beinahe jeden Einwohner von Sandhamn kennt. Der idyllische Ort im Schärengarten östlich von Stockholm ist Schauplatz rätselhafter Verbrechen. In der Folge "Im Schatten der Macht" an Ostersonntag, 1. April 2018, 22.05 Uhr, hat ein Immobilienmakler sehr zum Missfallen der meisten Inselbewohner ei...
Sondermüllimporte: „planet e.“ im ZDF über giftige Geschäfte Mainz (ots) - Deutschland ist weltweit einer der größten Sondermüllimporteure - mehrere Millionen Tonnen dieser Abfälle werden jährlich nach Deutschland transportiert, dort verbrannt und endgelagert. Wie gefährlich sind diese Transporte? Am Sonntag, 8. April 2018, 15.10 Uhr, beleuchtet "planet e." die "Sondermüllimporte - Deutschlands giftigstes Geschäft". Dirk Jansen, Geschäftsführer des BUND-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, begibt sich für "planet e." auf Spurensuche: Wann sind die Importe von Sondermüll sinnvoll und wann ein ökologisches Problem? Sondermüll, der nicht recycelt werden kan...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 22. April 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:Eine Frau ganz oben / Es ist in erster Linie ein Wahlparteitag. Die Sozialdemokraten wollen am Wochenende in Wiesbaden eine Frau an die Spitze ihrer Partei wählen. Sollte Andrea Nahles wie erwartet die Vorsitzende werden, wird sie eine Doppelfunktion ausfüllen müssen: einerseits den Erneuerungsprozess der SPD mitgestalten und andererseits das Profil der Sozialdemokraten in der Großen Koalition schärfen. Ellis Fröder ist für das Porträt über Andrea Nahles in die Vulkaneifel gefahren. Sie zeigt, wie es der Mutter einer Tochter und Vollbl...
NRW-SPD steht vor Kampfkandidatur um Fraktionsvorsitz – Ärger um Vorgehen bei Besetzung von … Köln (ots) - In der NRW-SPD kündigt sich eine Kampfkandidatur um den Vorsitz der Landtagfraktion an. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe) muss den Wunschkandidat von Amtsinhaber Norbert Römer, der bisherige Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter aus Hamm, mit mindestens einem Gegenkandidaten rechnen. Der frühere NRW-Justizminister Thomas Kutschaty aus Essen kündigte im Gespräch mit der Zeitung indirekt eine Kampfkandidatur an: "Die Abgeordneten werden Ende Mai eine Auswahl treffen. Ich fände es nicht schlimm, wenn Sie dabei die Auswahl unter mehreren Kandidaten hätte...
NordkoreaUSA Halle (ots) - Die wahren Motive für den abrupten Stimmungswechsel sind schwer zu ergründen. Klar ist nur, dass der nordkoreanische Machthaber den selbsternannten Meister des Deal-Machens vorgeführt hat. Nicht nur seine Rhetorik hat Trump, der dem "verrückten kleinen Raketenmann" einst mit der Vernichtung drohte, bis an die Grenze der Anbiederung zurückgefahren. Mit der Einwilligung in einen Handschlag hat er den autoritären Herrscher zum gleichwertigen Partner aufgewertet. Gleichzeitig brüstet er sich schon mit einem Erfolg des Treffens. Trumps Karten liegen also auf dem Tisch. Nun trumpft K...