DKMS-Sonderzug: Einladung zu Pressetermin in München

Tübingen (ots) – Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: „Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle anderen suchenden Patienten geben. Der 14-Jährige aus Erfurt ist an Blutkrebs erkrankt und auf eine Stammzellspende angewiesen. Zu folgendem Pressetermin laden wir Redaktionsvertreter von München herzlich ein:

München: Mittwoch, 23. Mai 2018 um 12:00 Uhr

Aktionsort: München Hbf. Standplatz: Gleis 17

Mit dabei: Stadträtin Dr. Constanze Söllner-Schaar, Jennifer Giugliano (Miss Süddeutschland 2018), Rene Kout (Mister Internet 2017) und Marcel Halder (Mister Bayern 2017) sowie Spieler des FC Bayern Basketball, die Maskottchen Berni mitbringen. Die Münchener Saxophonistin Stephanie Lottermoser wird ebenfalls dabei sein und einige Stücke präsentieren – auch ihr ist es eine Herzensangelegenheit, im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Während der Registrierungsaktion sorgt David Ianni für einen besonderen akustischen Rahmen. Zusammen mit seinem „Hoffnungsklavier“ reist er die gesamte Strecke mit und wird auf jedem Bahnhof ein kleines Konzert spielen.

Quellenangaben

Textquelle:DKMS gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/16259/3947235
Newsroom:DKMS gemeinnützige GmbH
Pressekontakt:Hinweis an die Redaktion:
Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail unter presse@dkms.de
Weitere Infos: https://mediacenter.dkms.de/

Kommunikation
DKMS gGmbH
0221 – 94 05 82 3311
presse@dkms.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Migranten nutzen kaum palliativmedizinische Angebote Göttingen (ots) - Krebskranke Menschen mit Migrationshintergrund haben in der letzten Phase ihres Lebens einen schlechteren Zugang zu einer umfassenden palliativmedizinischen Versorgung. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen. In ausführlichen Interviews haben sie Betroffene, deren Angehörige und die behandelnden Fachkräfte befragt und die Antworten ausgewertet. Die Ergebnisse der Studie wurden heute im Rahmen des "Göttinger Palliativforums" vorgestellt. Die Deutsche Krebshilfe hat das Forschungsprojekt mit 272.000 Euro gefördert. Die Palliativmedizin hat zu...
Ein Kundenmagazin mit 100 verschiedenen Covern – campra treibt das Employer Branding auf die Spitze Stuttgart (ots) - Eine Magazinausgabe mit 100 verschiedenen Covern? Das klingt ungewöhnlich. Und das ist es auch. Für das Kundenmagazin finish hat die campra GmbH, Büro für Kommunikation aus Stuttgart, das Employer Branding der Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik auf die Spitze getrieben. Die Ausgabe zum 100-Jahre-Jubiläum ist im April 2018 mit 100 Titelmotiven erschienen, die im Rahmen eines internen Wettbewerbs von den Mitarbeitern gemalt, fotografiert, lackiert oder gestaltet wurden. "Diese Jubiläumsausgabe spiegelt eindrucksvoll die mutige Herangehensweise des Familienunternehmens Wörwag in...
Harvard und Hochschule Stralsund ziehen bei neuem „Health-Master“ an einem Strang Stralsund (ots) - Ab 2019 startet die Hochschule Stralsund (HOST) mit dem neuen Masterstudiengang "Gesundheitsökonomie". Der Clou: Sowohl Absolventen der Gesundheitswissenschaften als auch Wirtschaftswissenschaften steht der "Health-Master" offen. Der Studienplan bereitet dabei gezielt auf die digitale Transformation im Gesundheitswesen vor. Hervorragende Teilnehmer können ihre Abschlussarbeit oder ein Projekt an der renommierten Harvard University in den USA durchführen. "Mit dem neuen Masterprogramm setzt die Hochschule Stralsund den seit 2017 in der Forschung eingeschlagenen Weg konsequent ...