Fotografen für Hochzeiten in Stuttgart 32 Prozent teurer als in Köln

München (ots) –

Wenn an diesem Wochenende Prinz Harry und Meghan Markle ihre royale Hochzeit feiern, werden Hunderte Fotografen vor Ort sein. Paare, die die eigene Hochzeit ebenfalls königlich und professionell ablichten wollen, zahlen dafür je nach Wohnort unterschiedlich viel.

Im Vergleich der zehn größten deutschen Städte verlangen Hochzeitsfotografen aus Köln für ihre Arbeit am wenigsten – zumindest für Aufträge unter zwei Stunden. Das geht aus Anfragen bei CHECK24 für Dienstleister hervor. In der Domstadt kosten Fotografen im Schnitt rund 293 Euro. In Stuttgart ist die vergleichbare Leistung fast ein Drittel teurer (Ø 387 Euro).*)

Etwas anders sieht es aus, wenn Fotografen nicht nur für ein kurzes Shooting, sondern für bis zu acht Stunden den Hochzeitstag begleiten sollen. Zwar ist auch hier Stuttgart im Schnitt am teuersten (Ø 1.032 Euro), die günstigsten Fotos bekommen jedoch Brautpaare aus Leipzig (Ø 867 Euro).

Kosten für den Hochzeitsfotografen von vielen Faktoren abhängig Der Preis für einen Hochzeitsfotografen ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. So gehen u. a. der Zeitaufwand, das Equipment, die Anfahrt und die Nachbearbeitung der Bilder in die Kosten ein. Auch die Größe der Hochzeitsgesellschaft spielt eine Rolle. Viele Gäste bedeuten in der Regel auch mehr Fotos und damit mehr Zeitaufwand in der Nachbearbeitung.

Wichtig bei jeder Buchung eines Fotografen: Bereits im Vorfeld sollten Kunden klären welche Leistungen und Bildrechte im Preis inklusive sind. Einige Fotografen geben mehrere hundert Bilder digital an das Brautpaar weiter, andere nur (einmalig) eine kleine Auswahl. Abzüge oder aufwendig gestaltete Fotobücher werden in der Regel extra in Rechnung gestellt.

„Brautpaare sollten sich individuelle Angebote passend zu ihren Wünschen und Bedürfnissen einholen“, sagt Felix Vögtle, Geschäftsführer bei CHECK24 Profis. „Wichtiger als der Preis ist, dass einem der Stil des Fotografen gefällt. Nur dann werden die Ergebnisse zufriedenstellend sein.“

DJs, Fotografen oder Nachhilfe: Mit CHECK24 Profis den passenden Dienstleister finden

Mit CHECK24 Profis finden Verbraucher lokale Dienstleister. Hierbei reicht das Angebot von Personal Trainern über DJs, Fotografen und Klavierlehrern bis hin zur Nachhilfe. Nach ein paar kurzen Fragen zu ihrem Projekt erhalten Kunden in weniger als 24 Stunden mehrere Angebote von Profis aus ihrer Nähe und können die für sie beste Wahl treffen.

*)Datengrundlage: alle zwischen Januar 2017 und April 2018 über CHECK24 Profis eingeholte Angebote für Hochzeitsfotografen

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/3947351
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Pressekontakt CHECK24
Edgar Kirk
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1175

edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

picture alliance-Partner zentralbild digitalisiert Lebenswerk des Cottbuser Fotografen Erich Schutt … Frankfurt (ots) - Die picture alliance-Partneragentur zentralbild (zb) vervollständigt kontinuierlich das dpa-Archiv mit besonderen historischen Aufnahmen, vor allem aus der DDR. In den vergangenen zwei Jahren hat zb intensiv mit dem Cottbuser Fotografen Erich Schutt zusammengearbeitet, um das Lebenswerk des 86-Jährigen für die Nachwelt zu erhalten. Zu Schutts Schwerpunkten zählen die sorbisch-wendische Tradition, die Braunkohle, die DDR-Energiewirtschaft, der Spreewald sowie die kuriosen Dinge des Alltags. 1.500 seiner Bilder, die er hauptsächlich in der Lausitz/ Niederlausitz aufgenommen hat...
Nannen Preis 2018: Die Nominierten Hamburg (ots) - Die Nominierten für den Nannen Preis 2018 stehen fest. Die Hauptjury kürte 18 Beiträge in den Kategorien Reportage (Egon Erwin Kisch-Preis), Investigative Leistung, Dokumentation, Web-Projekt, Reportage-Fotografie und Inszenierte Fotografie. Zuvor hatten mehrere Vorjurys aus den rund 1000 eingereichten Beiträgen 32 Arbeiten und 22 Bildstrecken ausgewählt und an die Hauptjury weitergeleitet. Wer von den Nominierten den renommierten Preis in der jeweiligen Kategorie erhält, entscheidet die Hauptjury am Vorabend der Preisverleihung, die am 11. April in der Elbphilharmonie in Hambu...
Stiftung Warentest rät zum spiegellosen System Hamburg (ots) - In der aktuellen Ausgabe ihres Verbrauchermagazins "test" (04/2018) vergleicht die Stiftung Warentest die Kamerasysteme sechs verschiedener Hersteller. Das Ergebnis: Spiegellose Systeme haben gegenüber Modellen mit Spiegel mittlerweile die Nase vorn. Die LUMIX G Serie bietet dabei die beste Objektivauswahl und höchste Flexibilität - und sichert sich so den Testsieg. Das Foto-Flaggschiff LUMIX G9L erreicht unterdessen das beste Ergebnis aller Geräte im Test. Ebenfalls überzeugend: die LUMIX GX800K in der Kategorie "günstigste Gute". Die spiegellosen Kameras sind die großen Gewin...