3sat zeigt schwarze Komödie „Wild Tales – Jeder dreht mal durch!“

Mainz (ots) –

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22.25 Uhr, 3sat Erstausstrahlung

Ein Flugbegleiter, eine Kellnerin, ein Geschäftsmann, ein Sprengmeister, ein Witwer, eine Braut: Sechs Geschichten über ganz normale Menschen, deren lang angestaute Wut plötzlich überkocht. 3sat zeigt die schwarze Komödie „Wild Tales – Jeder dreht mal durch!“ aus Argentinien am Donnerstag, 24. Mai 2018, um 22.25 Uhr in Erstausstrahlung.

In der ersten Episode bemerken die Passagiere während ihres Flugs, dass sie alle dieselbe Person kennen und ihr einst geschadet haben. Diese Person will sich nun rächen – ihr Flugbegleiter. In der zweiten Geschichte muss sich eine Kellnerin – geplagt von Wut und Gewissensbissen – entscheiden, ob sie ihre Chance auf Rache nutzen will, nachdem sie im Restaurant einen Mann wiedererkennt, der ihre Familie in den Ruin trieb. Die dritte Episode endet in einem Duell, nachdem erst ein snobistischer junger Geschäftsmann auf einer einsamen Landstraße von einem trödelnden Laster am Überholen gehindert wird und sich beide dann bei einer Autopanne wiedertreffen. In Episode vier rechnet ein Sprengmeister mit dem korrupten System des staatlichen Abschleppunternehmens seiner Stadt ab. In Episode fünf will ein Familienvater vertuschen, dass sein Sohn während einer Autofahrt betrunken eine schwangere Frau überfahren hat. Doch da steht schon der Staatsanwalt vor der Tür, und auch der Witwer lässt nicht lange auf sich warten. Und zum Schluss möchte eine Braut eigentlich den schönsten Tag in ihrem Leben feiern. Als sie feststellt, dass der Ehemann auch seine Affäre eingeladen hat, rastet sie aus und sinnt auf Rache.

Der argentinische Kinohit „Wild Tales“ wurde von Regisseur und Drehbuchautor Damián Szifron in Szene gesetzt und unter anderen vom spanischen Kultregisseur Pedro Almodóvar und seinem Bruder Augustín Almodóvar produziert. Der Episodenfilm erhielt eine Oscar-Nominierung als bester ausländischer Film und lief 2014 im Wettbewerb um die Goldene Palme in Cannes.

„Wild Tales – Jeder dreht mal durch!“ als Video-Stream: http://ly.zdf.de/XFoKS/

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos zum Film sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wildtales

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF/Javier Julia
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/3947614
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

WELTKUNST erscheint als Spezialausgabe zur Kunststadt Berlin Hamburg (ots) - Das Kunstmagazin WELTKUNST erscheint heute mit einem Sonderheft, das sich der Berliner Kunstszene widmet. Im Fokus stehen Orte, Werke, Motive und Menschen, die das Kunstleben der Stadt prägen. So lädt die Ausgabe ihre Leser zu Kunstspaziergängen durch verschiedene Stadtviertel und an besondere Orte ein: Durch den Wedding, durch Charlottenburg oder auf den Spuren der DDR-Kunst zu den Meisterwerken des Ostens. Außerdem öffnet Christie's-Präsident Dirk Boll für das Magazin seine mit Kunstwerken bestückte Wohnung und spricht über die digitale Zukunft der Auktionshäuser. Ein ausführ...
„Quizduell-Olymp“ mit Claus Theo Gärtner und Wanja Mues München (ots) - Sie spielen die gleiche Rolle in der Serie "Ein Fall für zwei". Schauspieler Claus Theo Gärtner war in über 300 Folgen der Serie als Ermittler Josef Matula unterwegs. 2014 hat Wanja Mues als Privatdetektiv Leo Oswald den gleichen Part übernommen. Als "Fall für zwei" fassen die beiden Schauspieler auch die Fragen von Moderator Jörg Pilawa im "Quizduell-Olymp" auf. Immer nach der Devise "Gemeinsam sind wir stark!" bieten sie Quiz-Ass Thorsten Zirkel, Quiz-Professor Eckhard Freise und Quiz-Königin Marie-Louise Finck die Stirn. Wer mitspielen und mitgewinnen möchte, kann sich die A...
Undercover in der Schule: Neues TV-Experiment startet im deutschsprachigen Raum München (ots) - - "Undercover High" begleitet sieben Erwachsene, die sich als Jugendliche für ein Semester in eine US-amerikanische Highschool einschleusen. - Das TV-Experiment ermöglicht einen Einblick in den Alltag US-amerikanischer Schüler im Zeitalter von Smartphone und Social Media. - Während ihres Undercover-Einsatzes werden die Teilnehmer unter anderem mit Mobbing, sexueller Belästigung, Ausgrenzung, Gewalt und Drogenabhängigkeit konfrontiert. - A&E zeigt die 12-teilige Doku-Serie als deutsche TV-Premiere ab dem kommenden Montag, 16. April, immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen...