Pistorius sieht durch Bamf-Skandal Vertrauen in den Staat in Gefahr

Düsseldorf (ots) – Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht durch den Bamf-Skandal das Vertrauen der Bürger in den Staat in Gefahr. „Gerade bei der wichtigsten Bundesbehörde in den Fragen um Flüchtlinge und Asyl müssen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger dem Staat weiterhin vertrauen können“, sagte Pistorius der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Ein ordentliches Asylverfahren sei ein wichtiger Faktor der inneren Sicherheit in diesem Land. Pistorius forderte als Konsequenz aus dem Bamf-Skandal, dass nun „alles“ auf den Tisch müsse, was der Aufklärung helfe, „und es müssen zukünftig alle Voraussetzungen getroffen werden, damit so etwas nicht mehr möglich ist.“

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3947923
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Not bei der BVG ist groß Berlin (ots) - Wie schlecht es der Berliner U-Bahn geht, konnten die Nutzer wieder am Freitagvormittag auf der U7 erleben. Gut zehn Minuten lang fuhr keine Bahn mehr in Richtung Spandau. Wegen einer "technischen Störung". Das ist inzwischen nicht mehr die Ausnahme, sondern eher die Regel. Was bei der U-Bahn kaum verwundert, ist deren Wagenpark im Durchschnitt gut 30 Jahre alt. Die Wagen können nur mit großem Reparaturaufwand am Leben erhalten werden, wie es der gerade laufende Rechtsstreit der BVG mit Siemens allzu deutlich macht. Mit seinem Einspruch gegen die Direktvergabe des 120-Millionen-...
Unbefriedigend – Kommentar von Christian Matz zum Dashcam-Urteil Mainz (ots) - Ja, was denn nun? Eigentlich ist das Dauerfilmen mit der Autokamera verboten, sagt der BGH. Aber eigentlich, das ist die Schlussfolgerung aus dem Richterspruch, sollte der Autofahrer die Kamera doch lieber laufen lassen. Denn es könnte ja sein, dass die Bilder nach einem Unfall den Beweis für die Schuld des "Gegners" liefern. Mal abgesehen davon, dass dieser (Kamera-)Schuss auch nach hinten losgehen kann, nämlich dann, wenn damit die eigene Schuld bewiesen wird - befriedigend ist das Urteil nicht. Weil es den Autofahrer in eine Zwickmühle bringt. Mit einer so genannten Dashcam an...
Bartsch distanziert sich von Vorgängen in Hitzacker Düsseldorf (ots) - Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat sich vom Auftreten linksextremistischer Aktivisten im niedersächsischen Hitzacker distanziert. "Es ist prinzipiell nicht akzeptabel, wenn Staatsbedienstete und ihre Familien belagert und bedroht werden", sagte Bartsch der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). In Hitzacker hatten am Pfingstwochenende 55 Mitglieder der linksautonomen Szene das Privathaus eines im Staatsschutz gegen Linksextreme tätigen Polizeibeamten aufgesucht, Fahnen angebracht und Protestlieder gesungen. www.rp-online.deQuellenangabenTextquelle: Rheinische Post...
Tags: