Die Trumpfkarte der Windsors – Kommentar von Jochen Wittmann

Berlin (ots) – Die royale Hochzeit war in vielerlei Hinsicht eine Premiere für die Windsors. Die Trauung von Prinz Harry mit der US-Schauspielerin Meghan Markle markiert den Punkt, an dem die Königliche Familie ein wenig mehr wie das Großbritannien aussieht, das sie repräsentiert. Denn mit Meghan Markle bekommen die Royals erstmals ein Mitglied afroamerikanischer Herkunft. Und kaum einer stört sich an der Hautfarbe der Braut.

Warum auch, immerhin ist das Land auf dem besten Weg in eine multikulturelle Gesellschaft. Die Zahl der ethnisch gemischten Ehen hat sich seit 2001 mehr als verdoppelt. Und solche Eheschließungen sind von der Mehrheit längst akzeptiert. Die Eheschließung von Harry und Meghan dürfte dabei helfen, die Vorurteile weiter abzubauen.

An der Seite von Harry wird sie dem Image der Monarchie neue Impulse geben: jung, zeitgemäß, liberal, aufgeschlossen, locker und volksnah. Die Monarchie bekommt ein neues Aushängeschild. Reiner Kuschel-Kurs ist von Meghan allerdings nicht zu erwarten. Denn direkt bei ihrem machte bei ihrem Debüt klar, dass ihr das Thema Frauenrechte wichtig ist.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/3948005
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Abendliche Sendeunterbrechung bei vier rbb-Radiowellen 23.05. | 24.05. | 28.05. | 19:00 – 22:00 Berlin (ots) - Bei vier Radiowellen des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) kommt es am 23., 24. und 28. Mai im Zeitraum von 19.00 bis 22.00 Uhr zu einer Sendeunterbrechung. Grund für die Abschaltung ist die Erneuerung der Warnleuchte (Flughindernisbefeuerung) am Sendemast am Scholzplatz. In den jeweiligen Zeiträumen wird auf den Wellen radioBerlin 88,8 (88,8 MHz), Inforadio (93,1 MHz), Kulturradio (92,4 MHz) und COSMO (96,3 MHz) nur Rauschen zu hören sein. Ebenfalls betroffen sind die DAB+ Kanäle 5C, K7D und K10B. Bei den DVB-T2 Kanälen 25 und 40 kommt es lediglich zu Beginn und zum Ende der Ar...
Bewegendes Doku-Drama im Ersten: „Das Wunder von Leningrad“ München (ots) - August 1942: Inmitten des unfassbaren Leids der Blockade von Leningrad durch die deutsche Wehrmacht soll ein Orchesterdirigent einen nahezu unmöglichen Auftrag erfüllen: die Uraufführung von Dimitri Schostakowitschs "Leningrader Sinfonie". Die Aufführung wird zum Symbol eines kurzen Triumphs der Kultur über die Barbarei des Krieges. Eindrückliche Interviews mit Zeitzeugen, einzigartige Archivaufnahmen aus dem besetzten Leningrad und aufwendig produzierte Spielszenen zeichnen die erschütternde Geschichte einer der berühmtesten Symphonien des letzten Jahrhunderts nach. Die Belage...
Presse-Einladung – Vorstellung neuer Chefdirigent WDR Sinfonieorchester Köln, 1. Mai 2018 (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist soweit: Wir freuen uns Ihnen den künftigen Chefdirigenten des WDR Sinfonieorchesters ab der Saison 2019/20 vorstellen zu können. Für Ihre Fragen steht Ihnen der designierte Maestro schon morgen persönlich zur Verfügung. Der Presse-/Fototermin findet stattam Mittwoch, den 2. Mai 2018 12.45 Uhr Fototermin 13.00 Uhr Pressegespräch im Kleinen Sendesaal, WDR Funkhaus, Appellhofplatz 1, 50667 Köln. Es werden zudem anwesend sein: Valerie Weber, WDR Hörfunkdirektorin Dr. Christoph Stahl, Hauptabte...
Tags: