Peinliche Anbiederung

Berlin (ots) – „Aktivisten“ haben am Pfingstsonntag mehrere Häuser besetzt. Und statt diese Hausbesetzungen als das zu bezeichnen, was sie sind, nämlich Straftaten, biedern sich Berliner Abgeordnete der Linken und Grünen auf peinlichste Art und Weise bei den selbst ernannten Kämpfern gegen „Immobilienspekulation“ und „Gentrifizierung“ an. Eine Sprecherin der Grünen bedankte sich gar noch devot bei den Besetzern. Diese würden „Rot-Rot-Grün den nötigen Druck geben, in der Wohnungspolitik besser zu agieren“. Vertreter der Linken hatten schon im Vorfeld Hausbesetzungen als legitimes Mittel bezeichnet. Um es noch einmal klar zu sagen: Die Linke stellt die Senatorin für Wohnen. Rot-Rot-Grün regiert die Hauptstadt.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/3948888
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Beste Beweise Kommentar von Joachim Karpa zum BGH-Urteil zur Dashcam Hagen (ots) - Mit einem Vollwaschmittel hat die Entscheidung des Bundesgerichtshofes nichts zu tun. Das zur Erklärung, um von vorneherein für Klarheit zu sorgen. Gleichwohl, der Richterspruch wäscht alle die Autofahrer rein, die künftig Video-Aufnahmen ihrer Dashcams, die an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett installiert sind - aus dashboard und camera wird auf neudeutsch Dashcam - als Beweismittel bei der Aufklärung eines Unfall verwenden wollen. Ein salomonisches Urteil. Warum? Weil am Ende der Einzelfall zählt. Generell bleibt das permanente Aufzeichnen des Straßenverkehrs ...
WP: Neuer Russland-Beauftragter der Bundesregierung gegen Boykott der Fußball-WM Hagen (ots) - Der neue Russland-Beauftragte der Bundesregierung lehnt einen Boykott der Fußball-WM als politisches Druckmittel gegen Moskau ab. "Ich bin kein Freund der Politisierung von Sportereignissen", sagte der Briloner SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese der in Hagen erscheinenden Westfalenpost (WP, Montagausgabe). Er setze vielmehr auf eine "friedliche Weltmeisterschaft, die dazu beiträgt, Menschen zusammenzubringen - wie 2006 in Deutschland". Gleichwohl müsse weiter Druck auf Russland ausgeübt werden. Moskau habe mit der Annexion der Krim einen eklatanten Verstoß gegen die Schlussakte...
Badische Zeitung: Pressefreiheit: Bedrohtes Gut Freiburg (ots) - Pressefreiheit geht alle an. Überall. Sie ist unveräußerlicher Bestandteil von Meinungsfreiheit und Demokratie. Erst unabhängige Medien ermöglichen eine freie Gesellschaft. Wo sie fehlt, wird dem Missbrauch der Mächtigen Tür und Tor geöffnet. Zu besichtigten ist dies nicht nur in Nordkorea oder China. Auch in der Türkei begleitet Repression gegen Journalisten den Abbau der Bürgerrechte. In Ungarn oder auch Polen laufen linientreue Staatssender privaten Medien zunehmend den Rang ab. Dabei ist Pressefreiheit nicht nur im Großen bedroht. Behörden, die mauern, Interessensverbä...
Tags: