Das Bamf ist ein Monster

Berlin (ots) – Wenn Innenminister Horst Seehofer die Wahrheit sagt und erst am 19. April 2018 vom Bremer Asylskandal erfuhr, sollte er die Leiterin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, feuern. Es ist inakzeptabel, dass weder die Leitungsebene noch die Fach- und Personalreferate im Ministerium frühzeitig informiert wurden. Wenn er das Prinzip der Glaubwürdigkeit beherzigt, müsste er seine Unions-Fraktion bitten, das Anliegen der FDP und AfD zu unterstützen und einen Untersuchungsausschuss einzusetzen. Die gesamte Behörde ist monströs, das Asylsystem aus der Zeit gefallen. Merkel fehlen die Einsicht und die Kraft für grundlegende Reformen. Jetzt ist Seehofer gefragt. Eine Ironie. Der größte Kritiker von Merkels Willkommenskultur muss dafür sorgen, dass es mit dem Bamf weitergeht.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/3948901
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Hass ist salonfähig – Leitartikel von Julia Emmrich Berlin (ots) - Die Erinnerung an den Anschlag von Solingen vor 25 Jahren ist von höchster Aktualität. Denn: Solingen war nicht das Ende einer Phase der Eskalation. Es war ein brutaler Tiefpunkt, aber keinesfalls ein Schlusspunkt. Solingen zeigt, wohin es führt, wenn Hass sich im Recht fühlt. Und wenn Hasserfüllte glauben, handeln zu dürfen. Hoyerswerda, Rostock, Mölln, Solingen. Städtenamen, die Anfang der 1990er-Jahre für rechtsradikale Gewalt standen, für entfesselte Wutbürger, hässlich und dumpf. Das bürgerliche Deutschland schaute mit Entsetzen und Abscheu auf die Ausschreitungen - hielt d...
Kommentar zum Vorfall in Ellwangen Stuttgart (ots) - Warum wurde der Vorfall in Ellwangen tagelang verschwiegen? Warum gab es die Razzia erst am Donnerstag? Und warum äußerte sich der Vizepräsident des zuständigen Polizeipräsidiums Aalen, Bernhard Weber derart einfühlend über die Angreifer? "Wir gehen davon aus", ließ sich Weber zitieren, "dass sich auch unser Gegenüber in einem äußerst angespannten Zustand befand und sich diese Menschen in dieser Gruppendynamik möglicherweise zu einem Handeln hätten hinreißen lassen, dass sie bei nüchterner Überlegung vielleicht nicht getan hätten." Wie bitte? Wer nicht einmal in einer derart ...
Viel zu wenige Kita-Plätze Regensburg (ots) - Kinder sind der wahre Reichtum einer Gesellschaft, heißt es. Wer das Glück hat, Kinder und/oder Enkel zu haben, weiß, dass nicht Geld und Gut, nicht das dicke Konto, das Auto, die Yacht, die Urlaubsreise das Sinnstiftende im Leben darstellen, sondern Kinder. Ihr Lachen ist nicht mit Geld zu bezahlen. Gebt den Kindern das Kommando, sie berechnen nicht, was sie tun, singt Herbert Grönemeyer und fordert "Kinder an die Macht". Allerdings wird um die Frage, was für Kinder in den ersten Jahren ihres Lebens am besten ist, heftig gestritten. Es geht um bewährte und überholte Erziehu...
Tags: