Gesund braten, backen und frittieren (AUDIO)

Baierbrunn (ots) –

Wenn Lebensmittel wie zum Beispiel Pommes Frites zu heiß zubereitet werden, kann sich Acrylamid bilden. Diese Substanz ist krebserregend. Seit letztem Monat (April 2018) gibt es deshalb eine EU-Verordnung, die Lebensmittelherstellern bestimmte Auflagen vorschreibt. Was man in der eigenen Küche tun kann, um sich zu schützen, weiß Petra Terdenge:

Sprecherin: Durch die neue EU-Verordnung sind wir in Restaurants und Imbissbuden relativ sicher vor Acrylamid. Doch was müssen wir beachten, wenn wir etwas zu Hause zubereiten? Tipps von Reinhard Door von der „Apotheken Umschau“:

O-Ton Reinhard Door 16 sec. „Zunächst einmal ist kochen besser als braten, backen oder frittieren, beim Kochen entsteht kein Acrylamid. Wenn man doch frittiert oder backt, ist der wichtigste Grundsatz: ‚vergolden statt verkohlen‘. Egal ob beim Toastbrot oder etwa bei den Pommes Frites.“

Sprecherin: Die Temperatur ist entscheidend. Was heißt das genau?

O-Ton Reinhard Door 21 sec. „Beim Frittieren sollte die Temperatur 175 Grad nicht überschreiten. Das misst man am besten mit einem Thermometer aus dem Fachhandel, denn die Anzeige der Fritteuse ist oft nicht besonders genau. Beim Backen sollte der Ofen nicht heißer als 200 Grad bzw. mit Umluft nicht heißer als 180 Grad sein, und man sollte unbedingt Backpapier verwenden.“

Sprecherin: Auch bei Bratkartoffeln sollte man aufpassen:

O-Ton Reinhard Door 8 sec. „Die sollte man unbedingt nur vorgekocht anbraten. Und dann nur, bis sie goldgelb sind, und nicht verkohlen.“

Abmoderationsvorschlag: Wichtig ist auch die Lagerung der Kartoffeln, schreibt die „Apotheken Umschau“. Sie sollten dunkel und kühl lagern, jedoch nicht im Kühlschrank. Außerdem sollte man keine unreifen, beschädigten, grünfleckigen oder keimenden Kartoffeln verwenden.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52678/3948945
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BKK INNOVATIV: Halbzeit beim Innovationsfonds – Rückblick und Zukunftsperspektive Berlin (ots) - Das BKK-System braucht seine Innovationskraft im Vergleich mit anderen Kassenarten nicht zu scheuen. Über 60 Betriebskrankenkassen beteiligen sich aktiv an 37 von insgesamt 197 geförderten Projekten des Innovationsfonds. Exemplarisch wurden heute im Rahmen der Veranstaltung BKK INNOVATIV: Halbzeit beim Innovationsfonds - Rückblick und Zukunftsperspektive drei geförderte Projekte und deren erste Erkenntnisse vorgestellt: - OSCAR - Projekt zur Verbesserung der sozialmedizinischen Beratung und der Lebensqualität von Krebspatienten ab der Diagnosestellung - EMSE - Grundlagen für die...
MINIject von iSTAR Medical liefert hervorragende Halbjahresergebnisse in der ersten klinischen … Wavre, Belgien (ots/PRNewswire) - iSTAR Medical SA, ein privates Medizintechnikunternehmen, das neuartige ophthalmologische Implantate zur Behandlung des Glaukoms entwickelt, gab heute die hervorragenden Halbjahresergebnisse seiner ersten humanen (FIH: first-in-human) Studie zur mikroinvasiven Glaukomchirurgie (MIGS) unter eigenständigem Einsatz des Systems MINIject(TM) bekannt. Die Ergebnisse zeigen, dass MINIject sicher und hochwirksam zu einer signifikanten Reduktion des Augeninnendrucks (IOD) bei Glaukompatienten führt. Die Studie zeigte, dass die Implantation von MINIject zu einer durchsc...
Studie: Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt (VIDEO) München (ots) - Neun von zehn der Befragten können Biopharmazeutika nicht definieren - 84 Prozent der Deutschen würden trotzdem mit biotechnologischen Arzneimittel behandelt werden - Bundesbürger wünschen sich mehr Aufklärung über Wirkung und Herstellung von Biopharmazeutika Naturheilmittel oder neuer Trend der Bio-Welle? 94 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff Biopharmazeutika nichts anfangen.(1) Oftmals werden hinter dem Begriff Naturheilmittel vermutet. Dabei handelt es sich um Arzneimittel, die biotechnisch hergestellt oder aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden un...