NetComm Wireless gibt IoT-Partnerschaft mit Ericsson bekannt

Sydney (ots/PRNewswire) – NetComm Wireless Limited (ASX: NTC), ein führender weltweiter Entwickler von Produkten für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT), hat sich der Ericsson IoT Accelerator Plattform angeschlossen, um die Annahme von Massive IoT zu beschleunigen. Die für industrielle Anwendungen geeigneten 4G LTE Machine-to-Machine (M2M) Produkte von NetComm Wireless integrieren Lightweight M2M (LwM2M) und sind nun mit der IoT-Plattform von Ericsson interoperabel, die die Rationalisierung des weltweiten Onboardings von Geräten ermöglicht.

Die Cloud-basierte IoT Accelerator Plattform von Ericsson bietet Zugriff auf LwM2M-Geräte, die die Massenimplementierung von IoT-Produkten in Bereichen wie der Automobiltechnik, Logistik und Fertigung ermöglicht. Durch die Nutzung dieser Plattform können Betreiber und andere wichtige Akteure im weltweiten IoT-Ökosystem nun eine schnellere Markteinführung bei minimiertem Risiko erzielen.

„Wir haben bei der Expansion des IoT-Ökosystems von Geräte- und Anwendungspartnern, die mit der IoT Accelerator Plattform interoperabel sind, bereits große Fortschritte gemacht. Aus diesem Grund betrachten wir die Zusammenarbeit mit NetComm Wireless und das Portfolio von IIoT-Geräten, das sie einbringen, als einen großartigen Beitrag zu diesem Ökosystem. Betreiber erhalten durch die Nutzung von Mobilfunkverbindungen neue Gelegenheiten im Bereich des Internets der Dinge“, sagte Steffen Conradsen, Leiter für Device & Application Partner Ecosystem, IoT bei Ericsson.

„Diese neue Partnerschaft wird zur Bewältigung der Herausforderungen beitragen, denen sich Unternehmen im IoT-Ökosystem aufgrund der von Anfang an bestehenden Fragmentierung ausgesetzt sahen. Wir sind hoch erfreut, dass wir Ericsson dabei unterstützen können, die Annahme des IoT durch Betreiber und Unternehmen nahtloser zu gestalten“, sagte Timo Brouwer, Chief Operating Officer von NetComm Wireless.

„Betreiber und andere Akteure in diesem Ökosystem verfügen nun über weltweiten Zugriff auf Tools, die die hohen Entwicklungskosten und eigentumsrechtlichen Einschränkungen eliminieren, die umfangreichen IoT-Implementierungen im Wege stehen“, fügte er hinzu.

LwM2M ist ein offenes Protokoll für das Gerätemanagement, das die Übertragung von kleinen Datenmengen zwischen Geräten und ihren Managementplattformen ermöglicht. Die zur Vereinfachung der Remote-Verwaltung eingeführten LwM2M-Geräte von NetComm Wireless machen die Verbindung und das Management von an abgelegenen Standorten installierten Sensoren, Pumpen und anderen Anlagenteilen, die einen Betrieb zu geringen Kosten erfordern, wirtschaftlich realisierbar.

Die LwM2M-Geräte von NetComm Wireless sind für den Einsatz in Europa, den USA, Kanada, den VAE, Südostasien, Japan und Australien zertifiziert.

Informationen zur Ericsson IoT Accelerator (https://www.ericsson.c om/en/internet-of-things/solutions/iot-platform) Plattform

Die Ericsson IoT Accelerator Plattform ist eine Cloud-basierte Lösung, die eine Reihe von Plattformdiensten bereitstellt, einschließlich aller Funktionalitäten, die für das Management von IoT-Geräten und der von Sensoren erzeugten Daten erforderlich sind. Die primären Zielkunden sind Mobilfunknetzbetreiber, die Low-Power Wide-Area Network (LPWAN) Netzwerke auf dem 3GPP-Standard für zelluläre Kommunikation mit einem erweiterten Plattformangebot für das Internet der Dinge nutzen.

Das Constrained Application Protocol (CoAP), das Lightweight Machine-to-Machine Protokoll (LwM2M) und das IPSO-Datenmodell sind von der IoT Accelerator Plattform unterstützte Schlüsseltechnologien, die die schnelle Implementierung von beschränkten IoT-Geräten und die automatische Erkennung von Sensoren und Messdaten ermöglichen. Da es sich um eine offene Plattform handelt, können Entwickler ihre für die Entwicklung von Anwendungen bevorzugten Frameworks unter Einbeziehung der Daten nutzen, die von der Plattform mittels standardmäßigen APIs präsentiert werden.

Informationen zu NetComm Wireless

NetComm Wireless Limited (ASX: NTC) ist ein führender Entwickler von drahtlosem Festnetz-Breitband, drahtlosem M2M/Industrial IoT sowie Glasfaser- und Kabel-Anschlusstechnologien zu einem Verteilerpunkt (Fibre and Cable to the distribution point, FTTdp / CTTdp) zur Förderung der zunehmenden weltweiten Vernetzung. Unsere Listen.Innovate.Solve-Methode unterstützt die spezifischen Anforderungen von Telekommunikationsdienstleistern, Kernnetzbetreibern, Systemintegratoren, Behörden und Unternehmenskunden auf der ganzen Welt. NetComm Wireless konzipiert seit mehr als 35 Jahren neue Generationen von weltweit führenden Datenübertragungsprodukten und ist heute weltweit als Innovator auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologie anerkannt. NetComm Wireless hat seinen Unternehmenssitz in Sydney (Australien) und Niederlassungen in den USA, Europa/Großbritannien und Neuseeland. Weitere Informationen über NetComm Wireless erhalten Sie unter: www.netcommwireless.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/642479/netcomm_wireless_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:NetComm Wireless, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105886/3948958
Newsroom:NetComm Wireless
Pressekontakt:Gloria Vincent
Head of Communications
NetComm Wireless
+61-402-564-672
gloria.vincent@netcommwireless.com

Das könnte Sie auch interessieren:

ARAG Trend 2018: Deutsche sind begeisterte App-Nutzer Düsseldorf (ots) - - WhatsApp, Facebook & Co. sind mit 92,6 Prozent die beliebtesten Messenger-Apps - 14- bis 29-Jährige bilden mit 97,0 Prozent die größte Nutzer-Gruppe von Apps - Nur 30,1 Prozent der Deutschen nutzen kostenpflichtige Apps - 39,4 Prozent der Deutschen nutzen Kunden-Apps, zum Beispiel von Banken oder Versicherungen Es gibt sie erst seit etwa zehn Jahren und trotzdem kann sich kaum einer vorstellen, wie das Leben ohne sie war. Die Rede ist von Mini-Anwendungen für Mobiltelefone, auch Applications oder kurz Apps genannt. Hierzulande sind Apps sogar so beliebt, dass die Deuts...
Bertelsmann startet internationales Karriere-Programm für Daten-Spezialisten Gütersloh (ots) - Neues "MEDIAN Data Science Program" zur Entwicklung von innovativen Lösungen rund um Big Data - 15-monatiges Rotationsprogramm durch Konzern - Bewerbungen ab sofort möglich; Start im November 2018 Bertelsmann initiiert ein internationales Karriere-Programm für angehende Daten-Spezialisten: Das neue "MEDIAN Data Science Program" des Konzerns bietet Universitätsabsolventen weltweit die Möglichkeit, 15 Monate lang an der Seite erfahrener Datenexperten innovative Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsangebote zu gestalten. Die Bewerbungsphase für das Programm läuft ab sofort. Imm...
Brainomix gibt CE-Zertifizierung für neue e-CTA-Software bekannt Oxford, England (ots/PRNewswire) - e-CTA bietet mithilfe von KI und Big Data schnelle, automatisierte Kollateralbewertungen auf Basis von CTA-Analysen Brainomix, ein Unternehmen für medizinische Bildgebungssoftware, das künstliche Intelligenz (KI) für die schnelle Diagnose und Behandlung von Schlaganfallopfern einsetzt, hat die CE-Kennzeichnung für seine neue e-CTA-Software erhalten. Damit kann die innovative Technologie europaweit eingeführt werden. e-CTA wird Ärzte dabei unterstützen, sichere Entscheidungen für Schlaganfallpatienten zu treffen, so dass sie entweder behandelt oder von kleiner...