Bioprojet und Harmony Biosciences, LLC geben bekannt: Pitolisant auf dem Weg zum US-amerikanischen …

Paris (ots/PRNewswire) –

FDA ERTEILT „FAST-TRACK“-ZULASSUNG SOWIE STATUS EINER „BREAKTHROUGH THERAPY“ UND SCHLIESST ERSTE US-AMERIKANISCHE NARKOLEPSIE-PATIENTEN IM RAHMEN EINES ERWEITERTEN „ACCESS PROGRAMS“ EIN

Bioprojet freut sich, folgende Mitteilung seines Partners Harmony Biosciences, LLC (Harmony) bekannt zu geben, wonach ihr Entwicklungskandidat Pitolisant durch die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (U.S. Food and Drug Administration, FDA) im beschleunigten Zulassungsverfahren für Arzneimittel den Status einer „Breakthrough Therapy“ und „Fast-Track“-Zulassung erhalten hat.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/567478/Bioprojet_Logo.jpg )

https://www.harmonybiosciences.com/news/2018/05/21/press-release

Wir weisen darauf hin, dass Pitolisant unter dem Handelsnamen Wakix gegenwärtig in den meisten europäischen Ländern vermarktet wird bzw. sich in Vorbereitung der Kommerzialisierung befindet.

„Wir freuen uns sehr über diese Mitteilung, da nun auch Narkolepsie-Patienten in den USA schon bald von dieser neuen Therapiemöglichkeit profitieren können, die den europäischen Patienten bereits zur Verfügung steht“, so die Gründer von Bioprojet, Jeanne-Marie Lecomte, CEO und Jean-Charles Schwartz, CSO.

Über Pitolisant

Pitolisant ist in den USA ein Entwicklungskandidat, der aktuell von der FDA noch nicht zugelassen ist. Ihm wurde von der FDA der Status eines „Orphan drugs“ für eine mögliche Behandlung der Narkolepsie zuerkannt. Pitolisant ist der erste selektive Histamin-H3-Rezeptor-Antagonist/inverse Agonist. Er erhöht die Aktivität der histaminergen Neuronen im Gehirn, um die Wachheit eines Patienten zu erhöhen und Kataplexieanfälle zu verhindern. Das Arzneimittel wurde von Bioprojet entwickelt und wird seit seiner Zulassung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (European Medicines Agency, EMA) im Jahr 2016 in Europa vermarktet. Die Zuerkennung des Status als „Breakthrough Therapy“ und der „Fast-Track“-Status für Pitolisant erlauben Harmony, sogenannte „Rolling Reviews“ bei der FDA zu beantragen, um die „New Drug Application“ (NDA)-Zulassung zur Vermarktung dieses neuen Medikaments in den USA bis 2019 zu erhalten. Nach seiner Zulassung wäre Pitolisant die erste neuartige Therapie zur Behandlung von exzessiver Tagesschläfrigkeit und Kataplexien bei Patienten mit Narkolepsie in den USA seit mehr als zehn Jahren.

Über Bioprojet

Bioprojet ist ein Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. Seine Tätigkeiten konzentrieren sich auf das Design, die Synthese und die Entwicklung von neuartigen Wirkstoffklassen für bisher nicht behandelte Erkrankungen, wie beispielsweise Pitolisant (Wakix®). Bioprojet ist in sieben westeuropäischen Ländern mit eigene Tochterunternehmen tätig und deckt seine weiteren Geschäftstätigkeiten in anderen Teilen der Welt durch Vertriebspartner und Lizenznehmer ab.

Quellenangaben

Textquelle:Bioprojet, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/111193/3949131
Newsroom:Bioprojet
Pressekontakt:Irène COLLIN / i.collin@bioprojet.com/ +33-1-47-03-66-33

Das könnte Sie auch interessieren:

Sommerhitze: Fast 30 Millionen Arzneimittel müssen gekühlt werden Berlin (ots) - In Deutschland werden jedes Jahr fast 30 Millionen besonders temperaturempfindliche Arzneimittel abgegeben. Gerade an heißen Sommertagen müssen sie gekühlt werden, damit sie wirksam bleiben. Die Zahl entspricht knapp fünf Prozent der jährlich mehr als 660 Millionen ärztlich verordneten Medikamente, die Patienten in den Apotheken erhalten. Das ergeben Berechnungen des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts (DAPI) für zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verordnete Arzneimittel im Jahr 2017. Demnach gelten 19,5 Millionen Medikamente als Kühlartikel, deren Lagertemperatur...
Fitnesswoche auf See: Sport-Kreuzfahrten stark im Kommen Baierbrunn (ots) - Joggen an Deck, Surfen an Bord, Yoga oder Squash auf hoher See - Kreuzfahrtanbieter locken zunehmend mit Fitnessangeboten und mit Aktiv-Reisen. "Spezialisierte Reiseformate sind stark im Kommen", erläutert Alexis Papathanassis, Professor für Cruise-Management in Bremerhaven, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Zwar gebe es keine Reederei, die sich ausschließlich auf Sport- und Gesundheitsreisen fokussiert habe. "Aber die meisten bauen Themenreisen auf dem Gebiet aus." Die großen Veranstalter bieten Laufwochen und Bike-Specials, Yoga-Seminare und Golf-Kreuzfahrten mit ...
Mit dem Frühling kommt der Heuschnupfen für Mensch und Tier Berlin (ots) - Warme Temperaturen und die ersten Blüten - das ist der Frühling! Jetzt zieht es uns raus ins Freie - doch längst nicht jeden. Denn für immer mehr Menschen bedeuten Blüten und Gräser auch Niesattacken und tränende Augen und damit Allergie. Wie der Mensch so sein HundUnd auch für den Vierbeiner kann der Frühling zur Qual werden: Streunen durchs hohe Gras und die Nase an jeder Blume kann Symptome einer Allergie auslösen - ganz besonders: den Juckreiz. Dieser kann so intensiv werden, dass der Hund sich nicht nur kratzt, sondern auch wund knabbert - offene Hautstellen bieten einen...