Drehbücher und Jurymitglieder für den Kindertiger 2018 gesucht

Erfurt (ots) – Ab sofort können wieder Drehbücher von Kinderfilmen eingereicht werden, die bereits Kinostart haben. Auch filmbegeisterte Kinder können sich als Jurymitglieder auf kika.de bewerben. Der von VISION KINO und KiKA verliehene und von der Filmförderungsanstalt (FFA) initiierte Drehbruchpreis Kindertiger ist erneut mit 20.000 Euro dotiert.

Für die Teilnahme am Kindertiger können Autoren*innen oder Produzent*innen deutschsprachige Drehbücher von Kinderfilmen einreichen, deren Kinoauswertung zwischen dem 1. Juli 2017 und 30. Juni 2018 liegt, und die eine FSK-Freigabe ohne Altersbegrenzung oder ab sechs Jahren haben. Einreichschluss ist Freitag, der 29. Juni 2018.

Im nächsten Schritt nominiert ein Expertengremium aus allen Einreichungen drei Drehbücher, unter denen anschließend eine fünfköpfige Kinderjury den Gewinner bestimmt. Die Nominierung ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Autorin bzw. der Autor des besten Drehbuchs erhält zusätzlich 15.000 Euro für die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs. Die Gelder stellt die Filmförderungsanstalt (FFA) zur Verfügung, die den Preis zusammen mit VISION KINO und KiKA im Jahr 2008 ins Leben gerufen hat. Die feierliche Preisverleihung des Kindertigers findet schließlich im November gemeinsam mit der Eröffnung des Kongresses „Film – Kompetenz – Bildung“ in Erfurt statt.

Die Mitglieder der „Timster“-Kinderjury werden ebenfalls gesucht: Kinder zwischen neun und 13 Jahren können sich seit 19. Mai auf kika.de/timster für diese verantwortungsvolle Aufgabe bewerben. Das KiKA-Medienmagazin „Timster“ (KiKA/rbb/SWR/NDR) schaut hinter die Kulissen und begleitet die jungen Juroren. Immer samstags um 17:45 Uhr erklärt Moderator Tim Gailus Trends der Medienwelt für Grundschüler.

Weitere Informationen zum Kindertiger und zu den Einreichungskriterien finden Sie unter www.visionkino.de.

Kontakt für Presseanfragen:

Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz Große Präsidentenstr. 9 10178 Berlin Tel.: 030 – 27577 571 – Fax: 030 – 27577 570 info@visionkino.de www.visionkino.de

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF Unternehmenskommunikation Gothaer Straße 36 99094 Erfurt Tel. 0361/218-1827 eFax 0361/218-291827 kika-presse.de

Quellenangaben

Textquelle:Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6535/3949412
Newsroom:Der Kinderkanal ARD/ZDF
Pressekontakt:Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Titel-Matchball für die Bayern, Abstiegskrimi in Köln und Schalke gegen den HSV am Samstagabend: … Unterföhring (ots) - - Sky überträgt am Samstag und Sonntag insgesamt sieben Spiele des 29. Bundesliga-Spieltags live und exklusiv, unter anderem Augsburg - Bayern, Köln - Mainz und Schalke - HSV am Samstag sowie BVB - Stuttgart am Sonntag - Am "Super Samstag" berichtet Sky ab 13.00 Uhr acht Stunden live, am "Super Sonntag" ab 14.30 Uhr sechs Stunden live - Mit der Sky Sport App bietet Sky seinen Kunden per In-Match Videos Tore und Highlights bereits während laufender Bundesliga-Spiele - Mit Sky Ticket tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabe...
Kinder des Feuers: ZDFinfo mit achtteiliger Reihe zur Geschichte der Menschheit Mainz (ots) - Acht Folgen, verteilt auf drei Abende: Vom 3. bis 5. Juni 2018 ist die Reihe "Kinder des Feuers - Die Geschichte der Menschheit" komplett in ZDFinfo zu sehen (Originaltitel: "Origins: The Journey of Humankind"). Los geht es am Sonntag, 3. Juni 2018, von 20.15 bis 22.30 Uhr, mit den drei Folgen "Der zündende Funke", "Kampf gegen den Tod" und "Fluch des Krieges". Folge 1 beleuchtet ab 20.15 Uhr das Feuer als Ursprung der Zivilisation: Es stärkte die Gemeinschaft, bot Schutz und schuf die Möglichkeit, Nahrung zuzubereiten. Aber im Feuer schmiedete der Mensch auch neue Waffen - und a...
ANNE WILL am 8. April 2018 um 21:45 Uhr im Ersten: Hartz IV – reformieren oder abschaffen? München (ots) - Deutschland diskutiert leidenschaftlich über eine Reform von Hartz IV. Trotz des Job-Booms finden nach wie vor viele Langzeitarbeitslose nicht in ein Beschäftigungsverhältnis zurück. Mit einem Milliardenprogramm will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil diese Menschen jetzt in einen "sozialen Arbeitsmarkt" integrieren. Doch wer profitiert am Ende von dieser Idee? Ist Hartz IV überhaupt noch zeitgemäß, oder wäre zum Beispiel die Einführung eines Grundeinkommens eine Alternative zum 15 Jahre alten Konzept des "Förderns und Forderns"? Zu Gast bei Anne Will:Hubertus Heil (SPD, Bu...