„Tatort“-Star Mimi Fiedler (42) exklusiv in Closer: „Ich heirate an Silvester“

Hamburg (ots) – Großes Liebes-Interview mit verlobtem Otto Steiner (55)

Am 31. Dezember 2018 ist es soweit: Es soll geheiratet werden. Mimi Fiedler und Otto Steiner stehen in den Startlöchern und sind mehr als bereit. Exklusiv in Closer (EVT 23.5.) sprechen die beiden zum ersten Mal über die Hochzeitsvorbereitungen und Mimi Fiedlers Ausstieg beim „Tatort“.

Das Projekt Hochzeit steht bald vor der Tür. „Momentan ist der Plan, dass Otto und ich Silvester mit unserer Familie und unseren engsten Freunden standesamtlich heiraten. Nach den Feierlichkeiten wollen wir alle gemeinsam in den Urlaub. Im nächsten Sommer planen wir dann eine große Party, entweder in Mimis Heimat Kroatien oder in München“, erzählt Otto Steiner.

Kennengelernt haben sich die beiden erst 2017 bei der „Paul Panzer Show“ von Produzent Otto Steiner. „Ich war sofort hin und weg von ihrer positiven Ausstrahlung. Wir waren aber damals beide noch in Partnerschaften“, so der 55-Jährige. „Meine Beziehung mit Bernhard Bettermann ging gerade in die Brüche. Wenig später habe ich mich getrennt“, erzählt Mimi Fiedler. Bei Otto Steiner ging es von da an ebenfalls sehr schnell: „Als Mimi und ich uns ein halbes Jahr später beruflich wiedertrafen, war ich immer noch von ihr fasziniert. Also habe ich mich von meiner damaligen Partnerin getrennt.“ Und diesmal ist sich die Schauspielerin sicher, endlich den Richtigen gefunden zu haben. Sie betont: „Viele Wege führen nach Rom. Oder eben zu Otto. Ich bin mir so was von sicher. Ich bin bei ihm und mit ihm zu Hause angekommen. Das ist ein glasklares und reines Gefühl. Und es fühlt sich unglaublich schön an.“

Und beim Tatort? Dort hat Mimi Fiedler einen Schlussstrich gezogen. „Mir war nach zehn Jahren fad, und ich habe mich gelangweilt. Ich finde wirklich, dass es früher irgendwie toller war. Da gab’s ein paar Handvoll ‚Tatort‘-Folgen – einen Mord, eine Leiche und 90 Minuten Spannung, die man auch verstanden hat. Viele Fälle sind mir heute zu verkopft, zu psychologisch.“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 22/2018, EVT 23.05.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Quellenangaben

Textquelle:Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104352/3949742
Newsroom:Bauer Media Group, Closer
Pressekontakt:Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 88
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Radioreichweite: WDR gewinnt bei den Informations- und Kulturprogrammen Köln (ots) - Größter Gewinner in der diesjährigen Media-Analyse in Nordrhein-Westfalen ist das Informationsprogramm WDR 5, das mit seiner aktuellen Berichterstattung und seinen Hintergrundberichten mehr als 30 Prozent Tagesreichweite zulegt. Die aktuelle Welle WDR 2 ist nach Zugewinnen erstmalig Deutschlands meistgehörter Radiosender. Auch das Kultur- und Klassikradio WDR 3 konnte mehr als zehn Prozent dazugewinnen. Das geht aus der aktuellen Media-Analyse zur Radionutzung hervor (ma Audio 2018 I). WDR-Intendant Tom Buhrow: "Die Zahlen zeigen eindrucksvoll, wie präsent der WDR im Alltag der Me...
Psychologe und Autor Jorge Bucay in HAPPINEZ: „Eile ist die Herrscherin unseres Lebens – Aber nur, … Hamburg (ots) - Dr. Jorge Bucay ist Psychiater - und Geschichtenerzähler. Um mehr Menschen als seine Klienten zu erreichen, wurde er Autor. Heute ist er einer der einflussreichsten Gestalttherapeuten Argentiniens sowie einer der meistgelesenen Autoren der Welt. In der neuen Happinez (EVT 12.4.) teilt Jorge Bucay ein paar der 1.500 Geschichten, die er auswendig kennt, philosophiert über Routine, Träume und den Sinn des Lebens. "Um herauszufinden, wer du bist, musst du dir eine einzige Frage stellen: Wozu lebe ich?", lehrt Dr. Jorge Bucay. "Die Antwort findest du, indem du deinen Träumen lauschs...
„Die beste Klasse Deutschlands“: Wer gewinnt das größte Schülerquiz 2018? Erfurt (ots) - Sie haben gegrübelt, gekämpft und gebuzzert. 32 Klassen aus 15 Bundesländern wollen nur das eine: "Die beste Klasse Deutschlands" werden. Doch nur die vier besten Teams erreichen das Superfinale, das am 26. Mai ausgestrahlt wird. Es geht nicht nur um den Titel, sondern auch um eine fünftägige Klassenfahrt nach Edinburgh. Einen Platz am Ratepult hat die 7D der Geschwister-Scholl-Schule aus Tübingen sicher. Ihren Gewinn im Wochenfinale feierte die Klasse lautstark im Bus. Beim Superfinale sitzen Matilde und Robin in der ersten Reihe und hoffen mit ihrem Wissen in Mathe, Sport und ...