Auf der Straße: Sascha Bisley für ZDFinfo unter Obdachlosen

Mainz (ots) –

Sascha Bisley hat hautnah miterlebt, wie es sich anfühlt, wenn man unten angekommen ist – obdachlos, auf dem Arbeiterstrich, beim Schnorren, bei der Armenspeisung. Undercover und mit eigener Kamera hat er im Winter eine Woche lang auf den Straßen Stuttgarts gelebt – auch nachts. Seine Dokumentation „Auf der Straße – Sascha Bisley unter Obdachlosen“ ist am Donnerstag, 24. Mai 2018, 20.15 Uhr, in ZDFinfo zu sehen. Eingebettet ist die Erstausstrahlung in einen Schwerpunkt mit zwölf weiteren Dokus, die von 17.15 bis 0.45 Uhr Einblick in die soziale Wirklichkeit Deutschlands geben.

Sascha Bisley widmet sich in seiner neuen Dokumentation den Ärmsten der Armen: den Wohnungs- und Obdachlosen. Er berichtet nicht nur über Obdachlosigkeit, sondern er erlebt sie auch selbst: Sascha Bisley lebte eine Woche im reichen Stuttgart auf der Straße, bettelte in der Fußgängerzone, sammelte Flaschen und kämpfte in der Nacht gegen Minusgrade und um Schlafplätze und am Tag um milde Gaben und gegen den offenen Hass der Passanten. „Was ich in dieser Woche erlebt habe, hat meine Vorstellungskraft bei Weitem überstiegen. Mit so viel Aggression und Missachtung hätte ich nicht gerechnet. Das war krass.“ Bisley sprach mit Obdach- und Wohnungslosen darüber, wie sie auf der Straße gelandet sind. Viele wollten nicht offen vor der Kamera sprechen, zu groß ist die Scham, auch vor der eigenen Familie, den Verwandten und Freunden. Doch einige öffneten sich und erzählten ihre traurige Geschichte. Bisley traf auch Frauen, die auf der Straße leben. In Deutschland eine relativ neue Entwicklung, denn bislang traf dieses Schicksal zu großen Teilen Männer.

Sascha Bisley war für ZDFinfo bereits „unter Junkies“, „unter Hooligans“, „unter Tätern“ und „unter Preppern“. Die Dokumentation „Auf der Straße – Sascha Bisley unter Obdachlosen“ sendet ZDFinfo erneut am Mittwoch, 30. Mai 2018, 1.45 Uhr, am Donnerstag, 7. Juni 2018, 18.45 Uhr, und am Sonntag, 24. Juni 2018, 9.00 Uhr.

Der ZDFinfo-Doku-Schwerpunkt am Donnerstag, 24. Mai 2018, von 17.15 bis 0.45 Uhr im Überlick:

17.15 Uhr: Reiches Bayern, arme Alte 18.00 Uhr: Wie der letzte Penner? – Obdachlos in Deutschland 18.45 Uhr: Deutschland, Deine Ämter – Die Fahnder vom Zoll 19.15 Uhr: Deutschland, Deine Ämter – Die Kontrolleure vom Verbraucherschutz 19.45 Uhr: Armes reiches Deutschland – Wenn ein Job nicht reicht 20.15 Uhr: Auf der Straße – Sascha Bisley unter Obdachlosen 21.00 Uhr: Armes reiches Deutschland – Kein Geld für Kinder 21.30 Uhr: Armes reiches Deutschland – Rentner in Not 22.00 Uhr: Deutschland, Deine Ämter – Die Berater vom Jobcenter 22.30 Uhr: Deutschland, Deine Ämter – Die Betreuer vom Sozialamt 23.00 Uhr: Wo die Armut wohnt – Endstation Plattenbau 23.45 Uhr: Geld oder Gefängnis – Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt 0.15 Uhr: Ohne Zuhause – Wohnungslos in Berlin

Pressemappe: https://ly.zdf.de/2AW/

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/saschabisley

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDFinfo/Sascha Bisley
Textquelle:ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105413/3949806
Newsroom:ZDFinfo
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Drehstart in Kiel für neuen NDR-„Tatort“ mit Axel Milberg und Almila Bagriacik Hamburg (ots) - Warum ist das Leben so ungerecht zu mir? Das könnte die Leitfrage sein in dem neuen NDR-"Tatort" mit Axel Milberg (Kommissar Klaus Borowski) und Almila Bagriacik (Kommissarin Mila Sahin - es ist ihr zweiter Einsatz in Kiel). Der Krimi entsteht bis zum 5. Mai in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt sowie im Kreis Herzogtum Lauenburg. Das Buch schrieb Sascha Arango - es ist bereits seine siebte Vorlage für einen Borowski-"Tatort". Aus seiner Feder stammen u. a. die Krimis "Borowski und die Frau am Fenster" und "Borowski und der stille Gast". Regie führt Andreas Kleinert....
Polit-Thriller „Kill the Messenger“ im ZDF Mainz (ots) - Der Journalist Gary Webb stößt in den 90er Jahren bei Recherchen auf einen ungeheuren Skandal: Der US-Geheimdienst CIA ist in den Import und Verkauf von riesigen Mengen Drogen verwickelt und unterstützt mit dem Geld die Contra-Rebellen in Nicaragua. Nach Webbs Enthüllungsbuch "Dark Alliance" entstand der Polit-Thriller "Kill the Messenger", der am Samstag, 19. Mai 2018, 23.00 Uhr, in der "Filmnacht im ZDF" zu sehen ist. Michael Cuesta inszenierte den Film mit Jeremy Renner, Rosemarie DeWitt, Ray Liotta, Michael Sheen und anderen. 1996: Der Journalist Gary Webb (Jeremy Renner) sch...
Nachwuchs für die Bundespolizei: Zweiteilige „ZDF.reportage“ Mainz (ots) - An den Sonntagen, 15. und 22. April 2018, 18.00 Uhr, begleitet die "ZDF.reportage" Bewerber und Anwärter der Bundespolizei und zeigt die Ausbildung hautnah - vom Auswahlverfahren bis zum Beginn der Ausbildung, von den ersten Übungsstunden mit der Dienstwaffe bis zu Einsätzen in verschiedenen Praktika. Zunächst rückt in "Nachwuchs für die Bundespolizei" die Phase "zwischen Schulbank und Schießstand" in den Blick, bevor es in der zweiten Folge heißt: "Zum ersten Mal auf Streife". Für viele junge Menschen gilt der Polizeiberuf als Traumjob. Rund 21.000 Bewerber hatte die Bundespoliz...