Australian Research Day an der TU Berlin, 5. Juni 2018 von 13.30 bis 18.00 Uhr

Berlin (ots) –

Das GOstralia! Research Centre veranstaltet in Zusammenarbeit mit der TU Berlin am 5. Juni 2018 von 13.30 bis 18.00 Uhr einen Australian Research Day im Hauptgebäude der TU Berlin. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Postdocs und WissenschaftlerInnen, die sich über Australien und seine Forschungslandschaft informieren wollen.

Australien und Deutschland haben im Bereich der Wissenschaft und Forschung bereits enge und etablierte Verbindungen. Momentan verzeichnet der Hochschulkompass 583 Kooperationsabkommen zwischen australischen und deutschen Universitäten.

Der Ausbau der bilateralen Forschungszusammenarbeit und das Thema Innovation sind zwei Schlagworte, die die deutsch-australische Diskussion in den letzten Jahren prägten und weiterhin stark bestimmen. Aktuell findet dies seine konkrete Umsetzung in vielen verschiedenen Aktivitäten auf beiden Seiten.

Vor diesem Hintergrund ist der „Australian Research Day“ gerade an einer international so renommierten und vernetzten Hochschule wie der TU Berlin eine lebendige Plattform, um die bestehenden, sehr guten deutsch-australischen Beziehungen nicht nur weithin sichtbar zu machen, sondern auch weiter auszubauen, Australien und seine exzellente Forschung darzustellen und darüber hinaus konkrete Zugangsmöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs aufzuzeigen.

Der Forschungstag informiert mit einem differenzierten Vortrags- und Workshopangebot die unterschiedlichen Interessensgruppen von angehenden Doktoranden bis WissenschaftlerInnen rund um das Thema „Forschen in Australien“. VertreterInnen australischer Universitäten geben an Infoständen und im persönlichen Gespräch direkte Einblicke in die Forschungs- und Promotionsprogramme Ihrer Hochschulen. Der Forschungstag richtet sich an

– Bachelor- und Masterstudierende, die sich für eine Doktorarbeit in Australien interessieren, – Promovierende, die einen Forschungsaufenthalt in Australien planen – Postdocs – Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von International Offices – Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die sich für einen Forschungsaustausch mit Australien interessieren.

Mehr Informationen zum Ablauf, dem Vortragsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.gostralia.de/researchday.

GOstralia! Research Centre

Das GOstralia! Research Centre wurde 2014 gegründet. Ziel ist es, eine international ausgerichtete Promotions- und Forschungskultur zwischen, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Australien intensiv zu fördern und weiter auszubauen. Als Informations- und Servicecentre für Doktorandinnen und Doktoranden steht die individuelle Betreuung der jeweiligen Forscherpersönlichkeit im Mittelpunkt. Darüber hinaus ist es ein zentrales Anliegen des GOstralia! Research Centres, die Forschungsexzellenz der Universitäten in Australien und Neuseeland weithin sichtbar zu machen und diese beim Aufbau von Forschungskooperationen zwischen einzelnen Fakultäten und Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich zu unterstützen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/GOstralia!-GOzealand! GmbH/Australische Botschaft
Textquelle:GOstralia!-GOzealand! GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73610/3950046
Newsroom:GOstralia!-GOzealand! GmbH
Pressekontakt:Dr. Michaela Krug-von Vacano
GOstralia!-GOzealand!
Alstertor 1
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 368 813 161
E-Mail: krug@gostralia.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Feldforschung“: Eine Hochschule revolutioniert die Landwirtschaft – Hochschule Ostwestfalen-Lippe … Lemgo (ots) - Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt heute niemand mehr vorbei. Kein Lebens- und Arbeitsbereich kann sich dieser immer schneller fortschreitenden Entwicklung der Datenerfassung und -verarbeitung entziehen. Ganze Wirtschaftsbereiche stehen vor der Herausforderung, sich darin neu zu erfinden. Damit einher geht auch eine stark wachsende Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften, die diesen Transformationsprozess aktiv gestalten. Die Hochschule OWL hat diesen Bedarf früh erkannt und bietet neben klassischen Studienangeboten auch neu konzipierte Studiengänge an, die die Studierenden ...
Der Pfingstgeist strahlt heller als jedes Strohfeuer Hannover (ots) - "Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, damit wir wissen, was uns von Gott geschenkt ist. (1. Kor 2.12)" An diese Unterscheidung der Geister erinnert der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in seiner diesjährigen Botschaft zum bevorstehenden Pfingstfest. "Der Pfingstgeist ist gerade deswegen ein so besonderer Geist, weil er von Kreuz und Auferstehung weiß. Wo wir ihm unser Herz öffnen, durch das Wort, was wir hören, durch die Menschen, denen wir heute begegnen, durch die wunderbare Musik, die unsere S...
Eine Woche Elektromobilität – eine Woche Zukunft mitgestalten München (ots) - Studierende können sich ab sofort für die DRIVE-E-Akademie vom 9. bis 14. September in München sowie den DRIVE-E-Studienpreis 2018 bewerben. Zum neunten Mal haben Studierende die Möglichkeit, sich für das DRIVE-E-Programm zu bewerben. DRIVE-E - das Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität - ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der FraunhoferGesellschaft. Der diesjährige DRIVE-E-Hochschulpartner ist die Hochschule München mit ihrem Institut für Engineering Design of Mechatronic Systems (EDMS). Die DRIVE-E-Akademie, eine interdi...