Carles Puigdemont – Es braucht eine politische Lösung

Straubing (ots) – Wie auch immer das Gericht letztlich im Fall des Katalanen entscheiden wird: Es sind Politiker, die den Konflikt zwischen Barcelona und Madrid entschärfen müssen. Mit Quim Torra hat Puigdemont einen Nachfolger, der ebenfalls auf Konfrontation setzt, und der Namen von Personen auf seine Ministerliste gesetzt hat, die in Haft oder im belgischen Exil sind. Damit haben sich die Fronten noch weiter verhärtet. Doch es hilft nichts: Es muss eine politische Lösung her. Allerdings herrschen zwischen der Zentralregierung und Katalonien Sprachlosigkeit, Misstrauen und Hass. Ohne einen Mediator, die EU zum Beispiel, wird es deshalb kaum gehen.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3950102
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Leitartikel: Scheitert Italien, scheitert die EU Ravensburg (ots) - Der VfB-Stuttgart-Fan Günther Oettinger hat den Europafeinden den Ball vor wenigen Tagen auf den Elfmeterpunkt gelegt, und die haben ihn ohne langen Anlauf im Tor versenkt. Dabei war es inhaltlich richtig, was der EU-Kommissar zur Lage in Italien gesagt hat. Seine Sorge vor dem weiteren Erstarken der Populisten in dem Land ist völlig berechtigt, denn ihr Geschäft ist es ja nunmal, mit europafeindlichen Parolen bei den Bürgern zu punkten. Sollte der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der fremdenfeindlichen Lega tatsächlich nun im zweiten Anlauf eine Regierungsbildung glü...
Badische Zeitung: EU im Handelsstreit mit den USA: Einigkeit und Stärke helfen Freiburg (ots) - US-Präsident Donald Trump verschont die Europäer von Strafzöllen - vorerst. Ein Gehabe, das an das Verhalten römischer Imperatoren erinnert. Auch sie setzten ihre Wurfmaschinen nicht immer gleich ein, wenn es um die Belagerung einer Stadt ging. Stattdessen drohten sie anfangs nur mit deren Einsatz, um so bequem Zugeständnisse erpressen zu können. Trumps Waffe ist der weitgehend ungehinderte Zugang zum US-Markt, der insbesondere für deutsche Firmen von großer Bedeutung ist. Ihn kann Trump mit Zöllen verschließen. Auch sonst orientiert er sich an uralten Grundsätzen der Mac...
Rotkäppchen-Bilanz Halle (ots) - Abseits vom Tagesgeschäft steht die Sektkellerei allerdings vor großen Herausforderungen. Die Deutschen ernähren sich immer gesünder. Das führt auch zu einem stetig sinkenden Alkoholkonsum. Der Markt für Sekt und Spirituosen wird damit kleiner, der Wettbewerb intensiver. Rotkäppchen-Mumm verkauft daher schon erfolgreich alkoholfreie Sekte. Doch sollte das Unternehmen in dem Segment noch stärker aktiv werden. Ansonsten könnten Absatzrückgänge künftig doch Besorgnis auslösen.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.p...