Wachstum bei Mietwagen-Buchungen für Türkei und Marokko

Köln (ots) –

– Nach schwierigen Zeiten für den Tourismus erholen sich die Buchungszahlen am östlichen und südlichen Mittelmeer

– Mietwagen-Buchungen ziehen besonders in der Türkei und in Marokko an

Der Tourismus in der Türkei hat dieses Jahr Rekordzuwächse. Damit scheint der Einbruch nach dem Putschversuch im Juli 2016 überwunden.

Niedrige Preise durch geringe Auslastung und eine günstige Währungsentwicklung haben viele Deutsche wieder einen Türkei-Urlaub buchen lassen.

Viele davon wollen das Land mit einem Mietwagen erkunden. „2018 haben wir gegenüber Vorjahr 46 % Wachstum bei den Buchungen“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. „Damit haben wir noch nicht die Zahlen von 2016 erreicht, aber das Buchungs-Wachstum hat sich im März und April nochmals stark erhöht“.

In den letzten 12 Monaten vermittelte der deutsche Marktführer rund 9000 Mietwagen-Tage für die Türkei, zwei Jahre zuvor waren es rund 12.000. Die meistgebuchten Orte sind Izmir, Istanbul, Antalya und Ankara. Mietwagen-Stationen an türkischen Flughäfen zeichnen sich durch Transfer von Flughafen zur Station durch Shuttle-Busse aus und bieten oft einen 24-Stunden-Service an. Kunden sollten bei der Wahl des Anbieters auf eine ausreichend hohe Summe bei der Haftpflichtversicherung und gute Vermieterbewertung achten.

Auch in Marokko wächst der Markt. „2018 liegen wir 36 % über Vorjahr“, sagt Frieder Bechtel. 2017 hatten soziale Unruhen Marokko erschüttert und zu Buchungsrückgängen geführt. Seit Herbst hat sich die Lage stabilisiert. Neben Pauschaltouristen kommen auch wieder mehr Individualreisende, um das Land im eigenen Fahrzeug zu erkunden. 13.000 Mietwagen-Tage hat billiger-mietwagen.de in den letzten 12 Monaten nach Marokko vermittelt. Marrakech, Fez, Agadir und Casablanca sind die populärsten Mietwagen-Startorte.

Keine nennenswerte Rolle im Mietwagenmarkt spielt Ägypten, das sich dieses Jahr wieder als Pauschalreiseziel etablieren konnte.

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Für seinen Service kürte die Studie Service-Champions billliger-mietwagen.de 2017 als Branchengewinner unter den Vergleichsportalen für Mietwagen. Im Jahr 2016 wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Quellenangaben

Textquelle:billiger-mietwagen.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57032/3950315
Newsroom:billiger-mietwagen.de
Pressekontakt:Pressekontakt für Rückfragen:
Frieder Bechtel
Tel: 0221/16790-008

E-Mail: presse@billiger-mietwagen.de

Dompropst-Ketzer-Str. 1-9
50667 Köln
Fax: 0221/16790-099

www.billiger-mietwagen.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Norwegian Cruise Line nimmt die Norwegian Bliss in Empfang Norwegians neuestes Schiff macht - noch vor seiner Einweihungstour in den USA und seiner offiziellen Taufe in Seattle im US-Bundesstaat Washington - sein Debüt in Europa Bremerhaven, Deutschland (ots/PRNewswire) - Heute nahm die Norwegian Cruise Line die Norwegian Bliss (http://www.bliss.ncl.com/?cid=PR) in einer Zeremonie im deutschen Bremerhaven von der Meyer Werft in Empfang. Damit ist die 18-monatige Bauzeit für das 168.028 BRT große Schiff abgeschlossen. An der Zeremonie nahmen leitende Angestellte der Norwegian Cruise Line teil, darunter Andy Stuart, Präsident und Chief Executive Officer...
Zeitreise auf 40 Seiten durch die Volkswagen Forschungshistorie Wolfsburg (ots) - - Booklet "Der Zeit voraus" informiert über sechs Jahrzehnte Forschung und Entwicklung bei Volkswagen - Von frühen Prototypen der 1950er-Jahre über Studien der Siebziger bis zum autonomen Fahren - Experten von damals und Entwickler von heute im Gespräch In der neuen Publikation "Der Zeit voraus" geht Volkswagen auf eine faszinierende Zeitreise durch die Geschichte der Forschung und Entwicklung: Bereits 1955 entwickelte die Marke den ersten Prototyp mit einer selbsttragenden Karosserie und Frontantrieb. Erste Crashtests fanden 1965 statt, das Forschungsfahrzeug "ESVW I" aus de...
Neuer SKODA für China – erste Skizzen des Mainstream-City-SUV Mladá Boleslav/Shanghai (ots) - - SKODA in China veröffentlicht Zeichnungen des neuen, speziell für chinesische Kunden entwickelten Mainstream-City-SUV - Nach KODIAQ und KAROQ drittes SKODA SUV-Modell für den chinesischen Markt - Messepremiere des Mainstream-City-SUV auf der Beijing Auto Show SKODA in China hat erste Zeichnungen seines neuen Modells veröffentlicht. Es handelt sich um ein SUV, das speziell für die Anforderungen urbaner chinesischer Kunden gestaltet und entwickelt wurde. Nach dem SKODA KODIAQ und dem SKODA KAROQ ist das neue Mainstream-City-SUV das dritte Mitglied der SKODA SUV-...