Lohnsteuer-kompakt.de: Tipps für den Steuer-Endspurt 2018

Berlin (ots) – Am 31. Mai endet die Frist für die Abgabe der Steuererklärung für 2017. Doch das ist nur teilweise richtig. Darauf weist Felix Bodeewes, Gründer von Lohnsteuer-kompakt.de hin. „Nur wer verpflichtet ist, seine Steuererklärung abzugeben, muss das bis zum 31. Mai des Folgejahres machen“, so Bodeewes.

Arbeitnehmer sind zur Abgabe verpflichtet, wenn sie:

– gleichzeitig bei mehreren Arbeitgebern beschäftigt waren. – unversteuerte Einkünfte über 410 Euro hatten, etwa Honorare, Renten oder Mieten. – einen Freibetrag auf ihrer Lohnsteuerkarte eingetragen hatten. – mit Ihrem berufstätigen Ehepartner zusammenveranlagt waren und einer von ihnen nach Steuerklasse V oder VI besteuert wurde oder wenn sie beide mit der Steuerklassenkombination IV/IV das Faktorverfahren gewählt haben. – Lohnersatzleistungen bezogen haben, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen, zum Beispiel Elterngeld, Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosengeld.

„Steuerpflichtige, die ein eigenes Elster-Zertifikat haben, können sich mit der Abgabe der Steuererklärung in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen bis Ende Juli Zeit lassen“, erklärt Felix Bodeewes. Voraussetzung ist allerdings, dass sie die Steuererklärung auf elektronischem Weg abgeben, etwa über Lohnsteuer-kompakt.de.

Wer in einem anderen Bundesland lebt und es nicht schafft, die Steuererklärung bis Ende Mai zu erledigen, kann dennoch problemlos eine dreimonatige Fristverlängerung beantragen – auch per E-Mail. Die passende Briefvorlage gibt es gratis unter www.lohnsteuer-kompakt.de/musterbriefe/uebersicht.

Übrigens: Wer freiwillig eine Steuererklärung einreicht, hat sogar vier Jahre lang Zeit, um diese abzugeben.

Für alle, die dagegen noch schnell vor Ende Mai ihre Steuererklärung fertigstellen wollen, hat Lohnsteuer-kompakt.de wichtige Zeitspartipps zusammengestellt:

1. Erst alle Belege und Quittungen für die Steuererklärung heraussuchen. 2. Datenübernahme aus dem Vorjahr nutzen. Lohnsteuer-kompakt.de unterstützt den Datenimport von Elster und einigen anderen Steuer-Anwendungen. Wer bisher Papier-Formulare genutzt hat, kann den kostenlosen Digitalisierungs-Service von Lohnsteuer-kompakt.de nutzen. 3. Elektronisch abgeben. Bei Lohnsteuer-kompakt.de geht das auch ohne eigenes Zertifikat.

Quellenangaben

Textquelle:Lohnsteuer kompakt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120615/3950362
Newsroom:Lohnsteuer kompakt
Pressekontakt:Caroline Benzel
cbe@lohnsteuer-kompakt.de

Felix Bodeewes
Telefon: (030) 420246-42

Das könnte Sie auch interessieren:

WatchBox ernennt den Branchenexperten Patrik Hoffmann zum geschäftsführenden Vizepräsidenten von … Die globale E-Commerce-Plattform erweitert das Führungsteam der Uhrenindustrie mit zusätzlicher Kompetenz. Philadelphia (ots/PRNewswire) - WatchBox, die weltweit führende Plattform für gebrauchte Luxusuhren, gibt heute die Ernennung von Patrik Hoffmann zum geschäftsführenden Vizepräsidenten der Schweizer Unternehmensabteilung bekannt. Herbert Gautschi wird zum Vizepräsidenten des Geschäftsbereichs Business Operations und Susanne Hurni zur Vizepräsidentin für den Bereich Marketing. Die Expansion in die Schweiz mit einem hochkarätigen Team, das über langjährige Erfahrungen in der Schweizer Uhren...
Deutschlands Fitnessmarkt in Bestform Frankfurt/München (ots) - Im Vorfeld der weltweit größten Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit FIBO stellt Deloitte die aktuellen Ausgaben der Studien "Der deutsche Fitnessmarkt" und "European Health & Fitness Market" vor. 2017 setzte die deutsche Fitnessbranche ihren Wachstumskurs fort: Mit 8.988 Anlagen, 10,61 Millionen Mitgliedschaften und einem Gesamtumsatz von 5,20 Milliarden Euro erreichte sie neue Spitzenwerte. Besonderen Auftrieb verzeichneten dabei vor allem die Formate Discountfitness und Mikrostudios, die im Wesentlichen von Ketten betrieben werden. Dadurch vollzog die Bra...
Produktrückruf „Salzstein 2er Set“ Hamburg (ots) - Presseinformation: Produktrückruf "Salzstein 2er Set"Das Unternehmen Karpati ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt "Salzstein 2er Set" freiwillig zurück. Das Produkt wurde seit dem 23.04.2018 in den Filialen von ALDI Nord und ALDI SÜD verkauft. Da es sich bei dem Salzstein um ein Naturprodukt handelt, können Luft- oder Wassereinschlüsse auftreten. Es kann daher nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass der Salzstein unter bestimmten thermischen Bedingungen in Einzelfällen zerspringt. Zum Schutz der Verbraucher wird das Produkt vorsorglich zurüc...